Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Beren und Lúthien (nach J.R.R. Tolkien)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Beren und Lúthien (nach J.R.R. Tolkien)

      Beren und Lúthien



      VÖ: 06. Mai 2017
      Verlag: Klett-Cotta; Auflage: 1 (6. Mai 2017), 320 Seiten
      Besonderheiten: gebunden mit Schutzumschlag, Farbtafeln, Prägung, Lesebändchen;
      Mit Illustrationen von Alan Lee!

      Gemäß den Ideen und Aufzeichnungen seines Vaters führt Christopher Tolkien die verschiedenen Fassungen der Geschichte von Beren und Lúthien zu einem großen Ganzen zusammen. Viele Aspekte treten ganz neu zutage. Das Ergebnis ist ein Buch, das Tolkien-Fans auf der ganzen Welt begeistern wird. Diese Geschichte Tolkiens ist in nicht endgültiger Form Bestandteil des »Silmarillion« und des »Buchs der Verschollenen Geschichten«. Hier liegt sie jetzt gemäß Tolkiens Plänen erstmals vollständig und in allen Varianten vor.

      Die schönste und ergreifendste Geschichte Tolkiens, in der er der Liebe zu seiner Ehefrau Edith ein Denkmal setzte, erscheint weltweit erstmals vollständig aus Anlass seine 125. Geburtstags.

      Inhalt:
      Ein dramatisches Schicksal überschattet die Liebe von Beren und Lúthien. Er ist ein Sterblicher, während sie eine unsterbliche Elbin ist. In seiner tiefen Abneigung gegen alle Menschen zwingt ihr Vater, ein großer Elbenfürst, Beren eine unlösbare Aufgabe auf: Bevor dieser Lúthien heiraten darf, muss er von Melkors Krone, einen Silmaril rauben. Der Schwarze Feind, auch genannt Morgoth, setzt die fürchterlichsten Kreaturen – skrupellose Orks und schlaue Wölfe – gegen Beren ein. Aber die Liebe zwischen Lúthien und Beren reicht buchstäblich über den Tod hinaus.


      Quelle: klett-cotta.de/buch/Weitere_Ge…n/Beren_und_Lúthien/79954


      Nachschlag aus Mittelerde. Immer gerne genommen. "Die Kinder Húrins" hat Christopher Tolkien meines Erachtens sensationell gut hinbekommen. Darum bin ich sehr gespannt wie sich eine der wirklich schönsten Geschichten seines Vaters in "Romanform" macht. Wenn dann irgendwann die Filmfassung kommt, dann kann man während "Die Gefährten" läuft, als Aragorn in den Mückenwassermooren die Geschichte von Beren und Lúthien singt die Disc rausnehmen und die Filmtrilogie (!!!) "Beren und Lúthien" einlegen. :D

      Bilder
      • Beren und Lúthien Cover.jpg

        1,06 MB, 1.800×2.947, 6 mal angesehen

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin

      ANZEIGE
      Der neue Tolkien auf Platz 1 der Amazon-Charts ein!

      Neue VÖ: 10. Juni 2017

      Zur Bestseller-Liste: amazon.de/gp/bestsellers/books/ref=pd_dp_ts_books_1

      Freut mich, dass viele noch Tolkien lesen und hoffentlich auch noch weiterhin lesen.

      Christopher Lee soll den "Herr der Ringe" angeblich 1x im Jahr gelesen haben. :D

      La Vampire nue (1970) de Jean Rollin