Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

      Bewertung für "Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" 7
      1.  
        1/10 (0) 0%
      2.  
        2/10 (0) 0%
      3.  
        3/10 (0) 0%
      4.  
        4/10 (0) 0%
      5.  
        5/10 (1) 14%
      6.  
        6/10 (2) 29%
      7.  
        7/10 (2) 29%
      8.  
        8/10 (1) 14%
      9.  
        9/10 (1) 14%
      10.  
        10/10 (0) 0%
      Ich gebs zu gestern in der Sneak Preview habe ich erst noch
      gedacht...oh man was kommt jetzt wieder für ein Murks ^^ es kam dieses
      mal ein etwas anspruchsvollerer Film als sonst und eigentlich war ich
      schon mit diesem "Null Bock auf diesen Film "Gefühl außerhalb des Saals
      vom Kino ^^ aber Hidden Figures entpuppte sich als erstaunlich
      interessant erzählter Streifen der auf wahren Begebenheiten basiert und
      das ganze noch emotionaler wirken lässt

      Die 3 Farbigen Ladys sind der Hauptgarant dass dieser Film so emotional wie
      eine Achterbahnfahrt erscheint denn mit jedem einzelnen Charakter lacht
      und leidet man mit!!!
      sie sind es, die bei der NASA mit die schlausten Köpfe sind und dafür
      gesorgt haben dass sich in den 60ger Jahren auch farbige Frauen in den
      Männerjobs behaupten konnten unglaublich was das damals für Zeiten waren in denen auch die Rassentrennung herrschte auch für diese Abschaffung zeichneten sich 3 zum Teil verantwortlich

      Neben den überwiegend farbigen Darstellern ist vor allem Kevin Costner ein
      weiterer Fels in der Brandung was seine Darstellung angeht und Kirsten
      Dunst ist dieses mal nicht unbedingt everybodys Darling ^^ Sogar Sheldon
      Cooper Darsteller Jim Parsons darf man mal außerhalb von BBT bewundern
      und auch wenn er sich dezent in seiner Rolle zurück hält,passte sie als
      Klugscheisser bei der NASA einfach zu ihm

      Auch wenn Hidden Figures an manchen Stellen kitschig und sich vielleicht
      etwas in die Länge gezogen anfühlt,wird die Geschichte nie langweilig
      und trocken erzählt sondern mit einer guten Portion Humor und Charme

      8/10
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()





      Instagram
      Relativ "unspektakuläre" Geschichte, die durch Humor und das nette Ensemble spielfilmtauglich gemacht wurde. Natürlich war das für afro-amerikanische Frauen in den USA von sehr hoher Bedeutung und wahrscheinlich auch ein Wendepunkt, aber als Film wollte bei mir der Funke nicht so ganz überspringen. Nett, okay, aber mehr ist Hidden Figures für mich dann leider nicht.

      6/10

      Sehe es ähnlich.

      Relativ durchschnittlicher Crowdpleaser mit generischem Aufbau und Schemenhafter Darstellung. Die Schauspieler machen das Beste aus ihren klischierten Rollen und geben ihren realen Vorbildern genügend mit, um das Publikum dafür zu interessieren. Leider auch ein bisschen zu offensichtliche Schwarzweiß Malerei und ein eher störender Soundtrack von Pharrell Williams. Trotz der Schwächen kann der Film gerade wegen seiner Geschichte, im Kontext von Weltraum Programm, Kaltem Krieg und anhaltendem Rassismus dann doch ab und an mitreißen. Janelle Monae sticht aus dem ohnehin guten Ensemble heraus.

      Netter kleiner Film, dem ich jeden Cent am Boxoffice gönne, gerade wenn es dienlich ist diese Geschichte und die menschlichen Schicksale dahinter populärer zu machen.

      5,5-6/10
      Top 15 - 2017
      Jackie
      Personal Shopper
      On Body and Soul
      Silence
      Elle
      The Other Side of Hope
      Western
      Moonlight
      The Red Turtle
      Wilde Maus
      Get Out
      Neruda
      The Handmaiden
      A Ghost Story
      The Meyerowitz Stories

      tja, also wenn das kein Oscar-Kandidat gewesen wäre, hätte ich mir den Film wohl nicht im Kino angesehen.und mein zurückhaltendes Interesse aufgrund des Trailer wurde leider auch bestätigt. so richtig toll fand ich den Film nicht. eigentlich schade, weil die vermischten Themen von Rassendiskriminierung und NASA / Weltraumfoschung ein interessantes Konzept waren. aber irgendwo ist da der Funke der Begeisterung schon bei den Machern auf der Strecke geblieben. vor allem die Story plätschert eher so vor sich hin, dabei enthält sie viele potenzielle Spannungspunkte. diese wurden aber nicht so richtig ausgearbeitet und bleiben daher sehr grau und emotionslos.
      das klingt jetzt alles sehr negativ, aber von einem Oscarfilm hatte ich da einfach mehr erwartet.
      insgesamt handelt es sich aber um einen doch unterhaltsamen Film mit netten Einfällen, einem sehr sehr sympathischen Cast und hübscher bunter Ausstattung. es gibt Witz, ein paar interessante Fakten zur NASA und deren Entwicklungen im Allgemeinen und gesellschaftliche Kritikpunkte. einmal anschauen ist nicht verkehrt, reicht dann aber auch.

      6,5/10
      Hidden Figures ist ein charmantes und formelhaftes Bio-Pic, welches keine großen Überraschungen und Höhepunkte bietet. Die behandelten Themen gab es zuhauf schon in anderen Filmen und die Darstellerinnen verarbeiten diese auf sympathische und bodenständige Weise. Besonders einprägsam ist der Film nicht, aber er macht Spaß und lässt einen mit wohligen Gefühl zurück.

      7/10
      Ich weiß gar nicht, was ihr alle habt :P

      Beeindruckendes Drama mit tollen Darstellerinnen und einer gut geschriebenen Geschichte. Hidden Figures hat mich komplett überzeugt und lieferte durchgehend eine interessante Geschichte, die zu keiner Zeit ihren Faden verlor und nebenbei noch das Thema Rassismus der damaligen Zeit mit so viel Fingespitzengefühl bearbeitete.

      Tolle Darsteller, bewegende Geschichte, toll inszeniert und definitiv für einen Rewatch geeignet.


      8,5/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :halbstern: :stern2: