Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Metallica

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Am 12. Juni kommt das neue Metallica Album St. Anger auf den Markt und seit gestern gibt es das erste Musikvideo daraus, zu dem Song St. Anger.
      Schon einer gesehen ? Wenn ja, wie findet ihr es ? Meiner Meinung klingt es nicht so wie ich es mir erhofft hab... die Drumline klingt ziemlich behämmert (im wahrsten Sinne) und es klingt halt, als würden die neuen Metallica den Trashmetal der ganz frühen Metallicas spielen. Album des Jahres bleibt bei mir hundertprozentig Marilyn Manson - The Golden Age of Grotesque.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Das Metall“ ()

      Ersteindruck:

      Gestern hielt ich die Erstauflage von "St. Anger" in meinen Händen. Endlich saß ich vor meinem Computer, rippte noch schnell das Album auf meine Festplatte und danach konnte es endlich losgehen!
      Was mir anfangs gleich auffiel:
      Die Drums klingen arg dünn (Erinnerungen an "...And Justice For All" werden wach!) und die Produktion is auch nicht das das Gelbe vom Ei..von diesem Schock erholt und nach 3/4 Songs auch endlich damit abgefunden, gings dann weiter mit der Musik. James Stimme klingt ja fit wie n Turnschuh! Aggressiv hingegen wird er selten, wie ich finde, aber das tut nichts zur Sache. Ein Pluspunkt für die CD!
      So, und wieder lass ich meine Wut an "St. Anger" aus: Nu-Metal-Elemente hin oder her, aber wieso müssen ausgerechnet Metallica diese mit in die Songs einbauen?? Sie haben hier nix verloren!
      Nunja, wiedemauchsei....bin ein Miesepeter und hol zum nächsten Schlag aus:
      Es fehlen Solis! KEIN einziges Soli findet sich auf "St. Anger". Wieso verdammt nochmal?? Hat es Kirk etwa verlernt, geniale Solis wie auf "Master Of Puppets" zu schreiben?
      UND (sorry, tut mir leid liebe Metallica-Fans) manche Songs ziehen sich schon arg in die Länge. Hätten sie es bei n paar Mal weniger Wiederholungen gelassen, wäre der ein oder andere Lückenfüller in den Songs nicht dabei! Man muß ja nicht eine CD vollschreiben, oder?
      Puuh...das arme Album, wird von Magmafleisch in der Luft zerfetzt wie n Stück Papier!
      ABER: Diese Mankos sind eher KLEINERE Schwachstellen des Albums und somit kann ich damit leben!

      Schulnote: 3
      Bin kleiner als klein und kleiner als die kleinste Einheit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DeepWaste“ ()

      Habe bisher nur das Video gesehen bzw gehört.
      Und ich muss sagen: Ich bin enttäuscht von diesem Lied.
      Ich habe im ersten Moment, beim Kochen gedacht, das ist ein neues Lied von System of Down, und OH Graus als ich zum Fernsehn sah, es war meine alte Lieblinsband "Metallica".
      Es hört sich so unzusammenhängend an, dass es schon fast schmerzt! Nur das Ende des Liedes hat mich an die gute alte Zeit erinnert!

      Werde mir aber denn Rest des Album´s besorgen, um mir ein umfassene Meinung bilden zu können!


      Möge die Macht mit dir sein
      Also beim ersten hören fand ich St. Anger (den Song) auch scheisse. Dachte an einen billigen Versuch, modern richtung Soad und co zu klingen.
      Aber...wenn man es oft hört, und zwar fucking loud, oder den Song im gesamten Metallica Live Programm am Ring erlebt, dann merkt man sofort, dass es absolut pur Metallica ist. Diese Hämmerbässe und den Kram gabs schon bei Metallica, zb auf dem Album Kill Em All. Und das kam lange raus, bevor das Wort NuMetal überhaupt eine Bedeutung hatte. Invisible Kid ist wohl der Song, den man als nicht-fan am ehesten Metallica zuordnen würde, da er in etwa so melodisch ist wie so Sachen wie Enter Sandman oder For whom the bell tolls. Die anderen Sachen klingen aber auch allesamt original nach Metallica und nicht nach Metallica spielt NuMetal oder so, das ist Unsinn.

      Nochwas, Metallica wollen nicht böse wirken. Sie wirken wuchtig, mächtig und energetisch, denn das sind sie und das waren sie auch immer.
      News aus der ROCKHARD:

      Die Stimmen von METALLICA werden in einer Episode der beliebten US-Serie 'The Simpsons' zu hören sein. Die Aufnahmen fanden gestern statt, bis zur Ausstrahlung der Folge muss man sich allerdings noch bis Mai 2006 gedulden.
      Bilder
      • sept2005_pic01.jpg

        34,43 kB, 400×267, 572 mal angesehen
      • sept2005_pic05.jpg

        36,43 kB, 400×267, 575 mal angesehen
      • sept2005_pic06.jpg

        33,62 kB, 400×267, 572 mal angesehen
      Original von ghostfaceX
      du warst auch einer von denen die sich aufgeregt haben als sie sich ihre haare abgeschnitten haben, oder? :rolleyes:


      nö, tu ich nicht *g* und ist mir auch völlig egal, ob lang oder kurz höhö.... ich motz auch so kaum ab über die jungs. ich trage einen großen rückenaufnäher von der binge&purge tour auf meiner jeansjacke und 2003 haben sie ein konzert gespielt, was zu dem besten gehört, was ich je gesehen habe....und ich habe wirklich schon sehr sehr viele bands live gesehen.

      nur fand und finde ich die st.anger scheibe scheiße....das ist die erste metallica platte an die ich keinen meter ran komme, tut mir leid. ich habs wirklich oft probiert, aber ich kann mir die scheibe nicht anhören, bzw schaffe ich es nicht einmal, mir sie vom ersten bis zum letzten lied anzuhören.... den einzigen song den ich richtig gut finde, ist st.anger selbst....frantic ist live noch ok....und unnamed feeling ist noch ok....der rest ist für mich nicht definierbare (un)metallica-musik. deswegen hoffe ich auf die nächste platte. live sind sie nach wie vor grandios, da gibts nix. so, ich hoffe mal, du hast jetzt ne klare meinung von mir gelesen hehe ;)
      Finde die alten 3 Alben von Metallica Super und Bayareatrasher. Hab noch "And Justice for all..", ist auch nicht übel. bei Load und Reload hab ich damals auch reingehört, ist nicht mehr mein Ding. Die berichte vor dem Release von St. Anger waren damals sehr vielversprechend, "Back to the Roots" etc wurde gesagt. Mag ja stimmen aber bestimmt nicht zu den "Roots" von Metallica, wohl eher zurück in die Zeit als sie angefangen haben Musik zu machen, das Album klint als würde Lars Ulrich mit Kochlöfeln auf n paar Mülltonnen rum hämmern. Nichts mehr da von anspruchsvollem Speed/Trash Metal und Nackenbrechern. Einen besonderen Stellenwert werden sie für mich aber immer haben, immerhin war Kill em all eines meiner ersten Metal Alben.