Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Mann unter Feuer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      hab den film in der sneak gesehen. hier ne kurze review von miä :)

      gut gemachter achtionfilm, der nicht mehr und nicht weniger darstellen will als eine du-hast-mir-unrecht-getan-ich-sinne-auf-rache-story. toll! nette visuelle spielereien runden die geschichte ab. zum ende hin geht dem film ein wenig die power des mittelteils verloren, dies liegt
      mitunter daran, dass der film über 120 min lang ist. es gibt einige brutale szenen zu sehen, die man aber auch ohne problem ganz hätte streichen können. toller schnitt!
      viel wichtiger ist eigentlich die frage, wer auf die idee gekommen ist dem
      film diesen mächtig blöden namen zu geben. derjenige sollte auch einmal
      creasy's rache spüren...
      kein geld für shice
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Blade“ ()

      Also ich habe den Film auch schon gesehn und mich in dem Film verliebt!

      Ich bin jetzt nun nicht der Oberfan von Rachefilmen, aber warscheinlich bin ich von Man on Fire so begeistert, weil man Denzels Wut und Hass ihm voll und ganz abkauft (im gegensatz zu Thomas Jane im Punisher).

      Besonders beeindruckend fand ich dieser wechsel - schnelle Schnitte und ruhige Bilder, die die stimmlage von Creasy wiederspiegeln. Zugegeben, so ca in der mitte des Films gibts nen kleinen Durchhänger, weil scott zuviel von den "schnellen bildern" aufbietet, aber das legt sich nach kurzer zeit wieder.

      Für mich einer der besten FIlme des Jahres !!

      ps. Das mit dem Namen ist allerdings total unsinnig. Vor allem weil man in diesem Fall "Man on Fire" nicht wörtlich übersetzen kann. Naja wat solls.
      Auf den Film bin ich wirklich gespannt, vor allem, weil der Rachefeldzug mindestens genauso hart, wenn nicht sogar härter als in The Punisher! Deshalb kann ich die FSK16-Freigabe auch nicht verstehen! Mir ist egal was die FSK macht, hauptsache der Film ist uncut!
      Hi,

      erstmal @ punisher: Woher willst du wissen, ob der Rachefeldzug mindestens so hart ist wie beim Punisher?! Da du dich darauf freust, nehme ich an, dass du ihn noch nicht gesehen hast. Also wie kommst du darauf?

      Ich hab mir den Film angeschaut und ich muss sagen er war auf keinen Fall so brutal wie der Punisher. Aber Creesy's Methoden waren einfach effektiver :)

      Ich fand den Film mehr als nur geil. Denzel Washington ist wirklich einer der besten Schauspieler, die das Filmgeschäft zu bieten hat. Man kauft ihm seine Rolle voll ab. Ab und zu hab ich sogar eine Gänsehaut bekommen, weil Denzel seine Rolle so gut verkörpert hat, dass man mitfühlen konnte.
      Ganz ehrlich, für mich der beste Film dieses Jahres bisher.
      @Eierdieb - also ich fand Man on Fire insgesammt brutaler. Es wurd ja nun nicht mehr gezeigt als beim Punisher, aber so diese ganze Art kam wesentlich brutaler rüber.

      Wie du schon sagtest, der Denzel ging ohne rücksicht auf verluste und mit einer Kälte/Effizienz zur sache, sehr krass. Im gegensatz dazu der Punisher, Wo Thomas Jane als Rächer nicht so überzeugt und diese "Bösen gegen sich auspielen" kommt auch nicht so gut rüber.
      Jetzt wo ich ihn gesehen habe, muss ich sagen, daß der Film nicht sehr brutal ist! Die meisten Folterszenen waren nur im Off zu hören oder die Kamera war verwaschen! Nur die Methoden von Denzel und die Selbstjustiz-Thematik waren für eine FSK16-Freigabe der Grund! Insgesamt war es ein guter Thriller(aber zu lang) mit einem Denzel Washington!

      6,5 von 10 Geiseln!
      Sorry wenn das hier bereits geschrieben wurde , aber ich bin ehrlich gesagt zu faul den ganzen thread durchzugehen :rolleyes:. Meine 26-Jährige Cousine war in dem Film drin und hat mich anschließend gefragt ob der Film auf einer wahren begebenheit basiert, ich selber hab keine ahnung von dem Film und distanziere mich hiermit von der frage :grins: stelle sie praktisch nur für meine cousine !

      wäre nett wenn ihr mir antworten könntet ! :goodwork:
      movies only lovers left alive | mood indigo | the nymphomaniac | man of steel | the place beyond the pines games grand theft auto v | the last of us | beyond: two souls | remember me | star wars 1313
      Original von Wolverine
      Ne, basiert nicht nach einer wahren Begebenheit obwohl
      so etwas immer wieder passieren könnte! :shrug:


      ok danke für die antwort !! :goodwork:
      movies only lovers left alive | mood indigo | the nymphomaniac | man of steel | the place beyond the pines games grand theft auto v | the last of us | beyond: two souls | remember me | star wars 1313
      Original von Killing_Joke
      fand den Film auch sehr gut.
      Spoiler anzeigen
      Allerdings kommt doch am Ende dass Creasy am 16 Dez. 2003 gestorben sei.
      Das wär aber n bisschen kurz dafür, n Buch zu schreiben und n ganzen Film zu produzieren.

      EDIT:
      SPOILER setzen!!!!

      MFG
      Wolverine

      Wieso? Der Film besiert doch nicht auf einer wahren Begebenheit! Also könnt Creasy auch am 20 Sptember 2004 gestoreben sein!
      Meine Kritik:

      Der Ex-Marine Creasey (Denzel Washington) bekommt von seinem alten Freund (gespielt von
      Christopher Walken) einen Job als Bodyguard für ein Mädchen, da in Mexiko (wo der Film spielt)
      viele Menschen entführt werden. Dieser hat keinen Grund mehr zu Leben, da er ausgebrannt ist, er
      trinkt, killt und killt. Er ist ein physisches Wrack, nur in der Bibel findet er noch halt. Als er sich mit der kleinen Pita (Dakota Fanning) befreundet, findet er wieder zum Leben zurück und genießt
      es. Eines Tages wird das Mädchen entführt um das Mädchen zu rächen startet er einen großen
      Rachefeldzug gegen die Entführer.

      Der Film versucht einfach zu viel, die Schnitte sind so etwas von heftig, was am Anfang nicht
      stört. Manche mögen es, ich nicht!!! Versteht mich nicht falsch, ich mag schon schnelle Schnitte ala Snatch, doch das ist einfach übertrieben. Da hat sich Tony Scott zu weit aus dem Fenster gelehnt.
      Die Story entfaltet sich nicht zufriedenstellenden, Pita wird entführt und danach gleich der
      Rachefeldzug. Ich würde zum Beispiel gerne wissen, warum Creasey am Anfang so verstört ist und
      was er alles durchmachen mußte. Man könnte mithilfe eines 5 Minütiges Rückblick diese Frage
      leicht beantworten.
      Gegen Mitte gibt es so eine Art Untertitel, die ziemlich gut gemacht sind. Und zwar werden wichtige Wörter größer oder fetter geschrieben werden oder einfach inmitten des Bildes plaziert. Ist mal etwas neues, insgesamt ein netter Effekt.
      Was mir noch an der Person Creasey gefällt, daß er ein brutaler Killer ist, aber gleichzeitig auch in der Bibel Trost findet. Ein totaler Kontrast, genial.

      Fazit:
      Man hätte mehr rausholen können, denn der Mittelteil war zu langatmig. Der Anfangsteil, wo Creasys Psyche gezeigt wird und wo er eine tiefe Freundschaft zu Pita aufbaut, ist gut. Leider wird durch hektische Szenenverläufe, besonders in der Mitte, und des schwachen Drehbuchs viel Potential verschenkt. Das Ende ist super, da es emotionsvoll ist, Bilder und Musik sprechen läßt.
      Leider insgesamt ein mittelmäßiger Film, aus dem viel mehr rausholen könnte.


      Was haltet ihr davon?
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DerPat“ ()

      Hab mir gestern den Film angeschaut und frage mich, warum hat der eine FSK 16?
      Von verwaschenen Scenen hab ich nix gesehen. Und der Film hat an einigen Stellen mehr gezeigt wie der Punisher. Und den Film ham sie in der FSK18 geschnitten.

      Der Film mag einigen Langatmig vorkommen, aber die Länge ist Notwendig, alleine schon für den Grund von Crissies aktionen. Hätten sie die "Einführung" kürzer gemacht, würde der Grund für die AKtionen nicht mehr rüberkommen.


      Sportschießen fördert die Konzentration. Sportschießen in den Sportunterricht.

      Seestadtteufel
      Deutscher Schützenbund
      Original von Erzwo
      Hab mir gestern den Film angeschaut und frage mich, warum hat der eine FSK 16?
      Von verwaschenen Scenen hab ich nix gesehen. Und der Film hat an einigen Stellen mehr gezeigt wie der Punisher. Und den Film ham sie in der FSK18 geschnitten.

      Sag mir eine Szene, die brutaler war als in The Punisher? Die meisten Folterungen bzw. Gewaltszenen waren nur im off zu hoeren oder in einem blair witch artigem kamerabild zu sehen!
      bei uns is der leider ab 16 darf ich noch net rein :heulen: :heulen: :heulen:
      . . . . . .,'´`. ,'``; . . . . . . . . . .,`. . .`--'.. . . . . . . . . . .,. . . . . .~ .`- . . . . . . . . . . ,'. . . . . . . .o. .o__ . . . . . . . . _l. . . . . . . . . . . . . . . . . . . _. '`~-.. . . . . . . . . .,' . . . . . . .,. .,.-~-.' -.,. . . ..'-~` . . . . . . /. ./. . . . .}. .` -..,/ . . . . . /. ,'___. . :/. . . . . . . . . . /'`-.l. . . `'-..'........ . . . . . ;. . . . . . . . . . . . .)-.....l . . .l. . . . .' -........-'. . . ,' . . .',. . ,....... . . . . . . . . .,' . . . .' ,/. . . . `,. . . . . . . ,'_____ . . . . .. . . . . .. . . .,.- '_______|_') . . . . . ',. . . . . ',-~'`. (.)) . . . . . .l. . . . . ;. . . /__ . . . . . /. . . . . /__. . . . .) . . . . . '-.. . . . . . .) . . . . . . .' - .......-`