Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Uwe Boll

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nachträglich eingesetzt von Samo


      BIOGRAFIE

      Dr. Uwe Boll wurde am 22. Juni 1965 in Wermelskirchen, Deutschland geboren. Lange bevor er sein Studium als Filmregisseur in München und Wien begann, entdeckte er seine Liebe für den Film und produzierte schon in Jugendjahren zahlreiche Kurzfilme auf Super 8 und Video. Daneben studierte er Literatur, Film und Betriebswirtschaft in Köln und Siegen. Von 1994 bis 2000 war er Produzent und Regisseur bei der TaunusFilm-Produktions GmbH und Geschäftsführer von TaunusFilm International in Wiesbaden, seit 1992 ist er Geschäftsführer der BOLU Filmproduktion und -verleih GmbH und seit 2005 Geschäftsführer der Boll AG. (Quelle: bollfans.com)

      Filmography

      1991: German Fried Movie (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent)
      1992: Barschel − Mord in Genf? (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent)
      1993: Amoklauf (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent)
      1997: Das Erste Semester (Regisseur, Drehbuchautor, Ausführender Produzent)
      1997: Fake − die Fälschung (Co-Produzent)
      1998: Fiasco (Produzent)
      2000: L’Amour (Co-Produzent)
      2000: Sanctimony (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent)
      2001: Backflash 2: Angels Don’t Sleep Here (Ausführender Produzent)
      2002: Blackwoods (Regisseur, Drehbuchautor, Ausführender Produzent)
      2003: Heart of America (Regisseur, Drehbuchautor, Ausführender Produzent)
      2003: House of the Dead (Regisseur, Produzent)
      2005: Alone in the Dark (Regisseur, Ausführender Produzent)
      2006: BloodRayne (Regisseur, Ausführender Produzent)
      2007: Postal (Regisseur, Drehbuchautor, Ausführender Produzent, Schauspieler)
      2007: Seed (Regisseur, Drehbuchautor, Ausführender Produzent)
      2007: Schwerter des Königs – Dungeon Siege (Regisseur, Ausführender Produzent)
      2007: BloodRayne II: Deliverance (Regisseur, Ausführender Produzent)
      2008: Far Cry (Regisseur, Produzent)
      2008: Tunnel Rats (Regisseur, Autor (Screenplay))
      2008: Alone in the Dark II (Produzent)
      2009: Siegburg (Stoic) (Regisseur, Produzent)
      2009: Darfur (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent)
      2010: Rampage (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent)
      2010: The Final Storm (Regisseur, Produzent)
      2010: Schmeling (Regisseur, Produzent)




      Hab gerade so ein paar sachn zu Uwe boll entdeckt, z.b. dass er n deutscher ist und in münchen auf die fhs gegangen ist und schon jetzt kräftig in Hollywood mitmischt.

      Allerdings hat man in den nachrichten oder so nie was von ihm gehört.

      Bisher hatten wir ja nur 2 Regisseure in Hollywood: Roland Emmerich und Wolfgang Pettersen.

      Denkt ihr mit Uwe Boll können wir nen weiteren deutschen Regisseur ins Rennen schicken, in Hollywood?

      Lou
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Samo“ ()

      RE: Uwe Boll - Deutschlands neue Hollywood-Hoffnung ?

      Nach House of the Dead sage ich mal nein...aber es kommt ja noch Alone in the Dark. Mal schauen wie der wird.
      Ich ordne ihn aber eher in die Kategorie B-Movie Regisseur bzw. Möchtegern Blockbusterregisseur ein. Scheint ja ein ziemlich von sich überzeugter Mann zu sein; ist wohl eine ungeschickte Ausgangssituation.

      Petersen und Emmerich haben ihr Talent ja eigentlich von Anfang an bewiesen...
      Das ist arrogante Anmaßung!
      Uwe Boll ist ziemlich sympathisch, schon öfter mit gesprochen.

      Für Alone in the Dark hat er Christian Slater, Stephen Dorff und Tara Reid bekommen, für Bloodrayne sogar Ben Kingsley, Kristanna Loken und Michelle Rodriguez - das ist schon ziemlich beeindruckend.

      Man darf House of the Dead natürlich nicht als ernsthaften Horrorfilm sehen. Das ist Funhorroraction vom Feinsten. Allein die Tatsache, dass Jürgen Prochnow einen Captain KIRK spielt, lässt einen doch grinsen.

      Wenn der so weiter macht, wird der sicher noch einige interessante Hollywoodsachen machen. Endlich, denn sonst kommt ja kaum ein deutscher Regisseur in solche Gefilde.
      Jop, genau meine meinung @ chris meyers.

      Und Far Cry verfilmt er ja auch noch is auf 2006 angekündigt. Also der scheint schon richtig durchzustarten.

      Seine sympathie konnt ich noch ncih wirklich testen aber Emmerich, kommt immer sehr nett rüber .... Pettersen irgendwie ... den mag ich gar ned ziehmlich arrogant find ich kommt der rüber ....

      aber backt 2 Uwe Boll


      Lou
      Uwe Boll, weiß wie man Geld für einen Film auftreibt und wie man billig inszeniert!
      Das Wars, mehr kann der nicht - House of the Dead war die übelste "teure" Zombiefilm-Produktion der letzten Jahre! Alles weitere, was ich von ihm gesehen habe, hat mich auch nicht positiv überraschen können....

      Mal sehen, was er aus Alone in the Dark macht - der Trailer sieht ja schon besser aus, als alles was ich vorher von ihm gesehen habe....

      Muss noch vervollständigt werden....
      Was da an Geld drinsteckt :gruebel: :uglylol:
      na ich weiss jetzt nicht genau, was ich von ihm halten soll, .. ich kenne bisher seine videospielverfilmung house of the dead und die find ich nicht so gut, ...aber ich glaube, dass er sich bei bloodrayne und alone in the dark mehr ins zeug gelegt hat, denn wie bekannt ist, war house of the dead der totale flopp des jahres, .. der spielte ja kaum geld ein, ... in alone in the dark setze ich viele erwartungen, bitte enttäusche uns nicht noch einmal und was bloodrayne anginge, .. ich setzte die höhsten und grössten erwartungen in den film, bisher mein absoluter most wanted 2005, ich finde den trailer einfach genial, einfach grandios, ich liebe kristanna loken und auch die rodriguez, ... ich hoffe ganz fest, dass er bloodrayne nicht vermasselt, ich glaube ich habe noch nie im leben so viele erwartungen in einen film gesetzt, wie hier bei blodrayne, ... sogar noch mehr als bei resident evil( als absoluter fan der serie), ... ich hoffe es kommen bald neue infos hervor, denn wenn alone in the dark nichts wird, ist es für bloodrayne sicherlich schwer, .. :aargh:
      MOMENTANE TOP MOVIES/TV SHOWS
      1. Jigsaw
      2. Stranger Things (Season 2)
      3. It (2017)
      4. Death Note (Season 1)
      5. The Babysitter
      6.Gerald's Game
      7. Man In An Orange Shirt (Season 1)
      8. Wonder Woman
      9. Dragon Ball Super (Season 3)
      10. American Pie 4




      MOST WANTED MOVIES/TV SHOWS 2017
      1. Star Wars: The Last Jedi
      2. Call Me By Your Name
      3. Leatherface
      4. Cult Of Chucky
      5. Beach Rats




      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „carmine“ ()

      also ich habe bislang noch keinen film von ihm gesehen, zumindest nicht soviel ich weiss, und musste mich gerade erstmal etwas informieren. den zahlen nach war "house of the dead" mal auf alle fälle kein flopp: geschätztes budget: 7mio, gross (09.11.03): 10mio. bereits nach dem eröffnungswochenende hatte er bald 6mio eingespielt. das ist doch nicht schlecht !?

      ich sehe nur, daß kingsley bei blooddrayne mitspielt und das ist für mich schon grund genug, mir den film anzuschauen. kingsley macht ja nun auch nicht jeden unfug mit (vorsichtig formuliert ^^) sondern ist ganz im gegenteil imo immer für einen geheimtipp gut.
      Uwe Boll, unsere neue Regie-Hoffnung ?????!!!??? :crazy2: :crazy2: :crazy2:

      Boll's einzigstes Kunstück liegt darin, ein Film nach dem anderen abzudrehen, ohne dass ihn jemand daran hindern kann !
      Kein Wunder, dass all seine Filme so schlecht sind, so schnell wie er die Filme immer abdreht und im Anschluss gleich mit dem nächsten Projekt beginnt, da kann ja nichts daraus werden, von seinem nicht vorhandenen Talent mal ganz abgesehen.

      Uwe Boll kann man am ehesten mit Paul W.S. Anderson vergleichen, beide versauen fast jeden Film aber dürfen wegen des kommerziellen Erfolgs ungestört weiter drehen !
      Bleibt nur noch eins zu sagen : UWE, du hast in Hollywood nichts verloren !! :hammer:
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      Ich fand den Trailer zu Bloodrayne eigentlich ganz gut, ausserdem spielt Michael Madsen mit. Ich mag Vampirfilme eigentlich schon und werd mir den Film deshalb schon anschauen.

      Der Alone in the Dark Trailer und die Kritiken die es bis jetzt gibt stimmen mich nicht so positiv, aber ausleihen werde ich den Film trotzdem da ich grade den Deutschen in Hollywood schon nen kleinen Bonus gebe.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      ANZEIGE
      Ich find der hat bisher jede Lisenz versaut die er gekauft hatte .

      Bin froh das er nicht die Thief Lisenz oder die Metroid Lisenz bekommen hat .
      OH Graus !
      Und zu House of the Dead hmm das Spiel war nie so ein Teenie Horror kA was Spiel sonder tatsächlich mit ner guten Story ...wie bei den Mortal Kombat Spielen wenn man sie dann auch mal wirklich lesen würde ...
      "From the shadows into the light ,that´s the way of the keepers."(Thief 1)
      Uwe Boll ist in Regiesachen ja wohl noch schlechter als ein Michael Dudikoff!
      Der Typ weiss doch nicht mal was eine kamera ist und wie ein schnitt geht!
      Wie hat er das überhaupt nach hollywood geschafft!
      Entweder ist er unglaublich raffiniert und wir verstehen das meisterhafte an seiner regiefürhrung und an seinen filmen oder er ist unglaublich dumm!
      für mich ist ja wohl die antwort ganz klar!



      Most Wanted 2009
      01. Gran Torino
      02. X-Men Origins: Wolverine
      03. Crank 2: High Voltage
      04. Milk
      05. Defiance
      06. Underworld: Rise Of The Lycans
      07. RockNRolla
      08. Punisher: War Zone
      09. Watchmen
      10. Knowing

      Top 10 2009
      01. The Curious Case Of Benjamin Button
      02. Lost - Season 5
      03. Gran Torino
      04. The Wrestler
      05. 24 - Season 7
      06. Frost/Nixon
      07. X-Men Origins: Wolverine
      08. Taken
      09. Prison Break - Season 4
      10. Heroes - Season 3

      Naja, wenn Boll die Flagge in Hollywood hoch halten soll, dann sage ich nur: armes Deutschland.

      Es sei denn der Typ schockt mich und belehrt mich mit Alone In The Dark eines besseren. Denn House Of The Dead war grottenschlecht.
      Member of the Abuzettin Brotherhood


      Sylvester Stallone ist erst der Dritte überhaupt in der Filmgeschichte, der für ROCKY Oscar-Nominierungen sowohl als Darsteller als auch für sein Drehbuch bekam!




      RE: Uwe Boll - Deutschlands neue Hollywood-Hoffnung ?

      bei uwe boll sollte man warten,bis die ersten "richtigen" filme draußen sind,damit meine ich nicht 08/15-movies wie "house of the dead".nicht zu vergessen ist vielleicht auch marcus nispel.immerhin ist er für das sehr gelungene remake des "texas chainsaw massacre"s zuständig...




      Instagram
      Stimmt, anstatt über Uwe Boll's Schrottfilme zu reden und darauf zu hoffen dass er gute Filme macht sollten wir lieber über Markus Nispel reden. Er war der Regisseur zu Michael Bay's texas Chainsaw Massacre und der Film ist für mich der beste Horrorfilm der letzten Jahre auch wenn es nur ein Remake ist.
      ja.aber soweit ich weiß,muss er vorher schon einmal einen film abgedreht haben,der aber total gefloppt ist aufgrund seiner schlechten leistung als regisseur.ich kann mich nur gerade nicht mehr an den titel erinnern...

      aber in ihm steckt ein kleines talent,was wir hoffentlich bald wieder zu bewundern haben :)




      Instagram