Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

From Hell

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Bewertung für "From Hell" 2
      1.  
        10/10 (1) 50%
      2.  
        9/10 (0) 0%
      3.  
        8/10 (1) 50%
      4.  
        7/10 (0) 0%
      5.  
        6/10 (0) 0%
      6.  
        5/10 (0) 0%
      7.  
        4/10 (0) 0%
      8.  
        3/10 (0) 0%
      9.  
        2/10 (0) 0%
      10.  
        1/10 (0) 0%


      From Hell

      Kinostart Deutschland: 28.02.2002
      Genre: Thriller, Horror, Comicverfilmung
      Land/Jahr/Laufzeit: USA 2001, ca. 137 min.
      FSK: ab 16,
      Budget: 35-Mio.$
      Einspielergebnisse: Weltweit ca. 70-Mio-$

      Story: Eine Mordserie an Prostituierten im ärmlichen East End von London hält die Stadt in Atem. Inspektor Abberline (Johnny Depp) wird mit der Suche nach dem Täter betraut, der sich Jack the Ripper nennt. Dabei stößt der Kriminalist auf ein weit verzweigtes Komplott der Freimaurer. Die wollen vermeiden, dass ein Geheimnis, das den Thron ins Wanken bringen könnte, ans Tageslicht kommt.

      Der gleichnamige Horror-Comic von Alan Moore und Eddie Campbell stand Pate für den dritten Spielfilm der Hughes-Brüder, die Johnny Depp in den nebligen Gassen von London auf die Jagd nach Jack the Ripper schicken. Während sie eine Verschwörung nach der anderen aus dem Ärmel schütteln, ziehen sie die Spannungsschraube bis zum Höhepunkt kontinuierlich an.


      Cast:
      Inspektor Frederick Abberline - Johnny Depp
      Mary Kelly - Heather Graham
      Sir William Gull - Ian Holm
      Peter Godley - Robbie Coltrane
      Sir Charles Warren - Ian Richardson
      Dark Annie - Katrin Cartlidge
      Robert Best - Bryon Fear
      Liz Stride - Susan Lynch
      Victoria Abberline - Sophia Myles
      Kate Eddowes - Lesley Sharp

      Crew:
      Regie - Albert Hughes, Allen Hughes
      Drehbuch - Terry Hayes, Rafael Yglesias
      Buchvorlage - Alan Moore, Eddie Campbell
      Kamera Peter Deming
      Schnitt - Dan Lebental, George Bowers
      Musik - Trevor Jones
      Produzenten - Don Murphy, Jane Hamsher
      Ausführende Produzenten - Amy Robinson, Thomas M. Hammel, Allen Hughes, Albert Hughes

      Produktion
      20th Century Fox
      Stillking
      Underworld Entertainment
      Verleih: Twentieth Century Fox of Germany GmbH

      Highlights 2009:
      01.Transformers: Die Rache
      02. 96 Hours
      03. Hangover
      04. X-Men Origins: Wolverine
      05. Harry Potter und der Halbblutprinz
      06. Public Enemies
      07. Valkyrie
      08. Gran Torino
      09. Illuminati
      10. Twilight
      Most wanted:
      01. Der Hobbit
      02. Michael Jackson's "This is it"
      03. Harry Potter and the Deathy Hallows
      04. The Expendables
      05. Robin Hood
      06. The Book of Eli
      07. Alice im Wunderland
      08. The Men Who Stare at Goats
      09. Sherlock Holmes
      10. Nightmare On Elm Street

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      ein mässiges machwerk wenn man den comic gelesen hat.
      da der comic total anders ist und wenn nicht 1000 mal besser.
      der film ist wirklich nur eine miese verfilmung des from hell stoffes wo bei der comic vielleicht pate sand in punkto biler und grund story.
      aber wirlich zuviele änderungen.(depp als drogen junkie, und action sequenzen die nie statt gefunden haben und kürzungen über kürzungen)

      from hell hätte wirklich wie sin city seien sollen, als die geschichte dermassen zuverändern.
      zumal austattung top ist, setting, actors, musik.
      aber wie man schon bei der dvd sieht was an extrasecnen rausgeworfen wurde(die wirklich top ton und bild haben) versteht wieso der film flopte, da der geamte horr edes comics entfernt wurde.
      und wem der comic zur wirr war wurde im film mit einer noch wirren lösung bedient.

      vielleicht war from hell zu komplex für einen film. da in comic auf mehr historiesches eingegangen wurde, und das end grauen viel auch weg.

      eine classische "gull catcher" story
      Ich kenne die Comics nicht. Aber ich sah den Film ebenfalls. Gut, ich weiss nicht, ich fand den Schluss ebenfalls wirklich dumm.

      Spoiler anzeigen
      Johnny Depp stirbt? Bah.. Nicht mein gewünschtes Ende!


      Aber mir gefielen die Kostüme und die Ambiance. Aber die Story war nicht wirklich mitreissend, es war zeitweise etwas zu langatmig.... Er ist stellenweise gut, aber er riss mich einfach nicht vom Hocker. Johnny Depp war genial wie immer.
      Spoiler anzeigen
      Aber auch der Arzt, der eigentlich schuldig war, mit dem sympathisierte ich zuerst, bis ich rausfand, dass er ein Böser war...
      Original von gonn
      ein mässiges machwerk wenn man den comic gelesen hat.

      nicht nur dann. kenne die comics nicht, aber der film war so grausigschlecht wie rippers morde.
      manchmal ist weniger mehr und der horror umso größer, wenn die kamera nicht alles einfängt. die auflösung ist mehr als banal (obwohl sie sich, soweit ich weiß, immerhin an eine theorie anlehnt). das ende schrecklich. man hat eh schon so wenige wirkliche "fakten" über jack the ripper, warum also mit den wenigen auch noch harakiri betreiben...?
      alles in allem zählt from hell für mich zu den schlechtesten filmen, die ich je gesehen habe.
      Spoiler anzeigen
      im comic weiss man sofort nach dm prolog(der inspector 1922 !!!) wer jack der ripper ist.der ganze comic ist auf das abgleiten des arztes angelegt, und an ort(man bekommt einen tollen einblick in die story von london und seinen gebäuden) und sehr viel background wissen z.b über den obeliken der in london steht,milton, hawrksmoore und seine gruselige story alles entwikelt sich zu reinen grusel horror kombieniert mit historische facten .


      der comic ist auch eine gesellschafts studie ,besonders das das 20th jahrhundert eingeleitet wird mit all seinen schrecken, besonders die hintergründe am ende des buches bzw bcher ist erstaunlich.
      aber man sollte bedenken das alles fiction ist was im comic auch gesagt wird .
      aber der film spielt damit das alles wahr ist oder so hätte seien können.
      da das werk über 600 seiten hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gonn“ ()

      Also ich fand den Film eigentlich hanz gut... Johnny Depp und Robbie Coltrane haben mich in ihren Rollen sehr überzeugt... Sir Ian Holm ist sowieso ein grandioßer Schauspieler aber hier hat er nicht sein bestes gezeigt denke ich....

      Die Story hat mich so oder so fasziniert... Ich fand den Mythos "Jack The Rpper" schon immer spannend... Naja hab die Comics ja nicht gelesen deshalb kann ich auch keinen vergleich vollziehen...

      sonst alles in einmem ein guter Film mit wenigen Schockmomenten muss ich sagen....

      6,5/10

      Highlights 2009:
      01.Transformers: Die Rache
      02. 96 Hours
      03. Hangover
      04. X-Men Origins: Wolverine
      05. Harry Potter und der Halbblutprinz
      06. Public Enemies
      07. Valkyrie
      08. Gran Torino
      09. Illuminati
      10. Twilight
      Most wanted:
      01. Der Hobbit
      02. Michael Jackson's "This is it"
      03. Harry Potter and the Deathy Hallows
      04. The Expendables
      05. Robin Hood
      06. The Book of Eli
      07. Alice im Wunderland
      08. The Men Who Stare at Goats
      09. Sherlock Holmes
      10. Nightmare On Elm Street

      Ich gehöre zu denen, die das Comic um Längen besser findet. Ich hab die Comics von Alan Moore gelesen und als ich dann gehört habe, dass eine Verfilmung mit einer meiner Lieblingsschauspieler ins Kino kommen würde, hab ich mich richtig drauf gefreut. Bin auch gleich am ersten Tag ins Kino und war nach dem Film bitterenttäuscht :nono: Da wurde ja alles geändert. Ich weiss nicht, wie ich "From Hell" finden würde, wenn ich die Comics nicht kennen würde, aber im direkten Vergleich dazu, ist der Film richtig schlecht :rolleyes:

      Die Story war wohl zu komplex, aber ich bin der Meinung, dass man das auf jeden Fall besser hätte verfilmen können. Man hätte sich mehr an die Comics halten sollen und nicht soviel verändern dürfen :nono:
      Also ich fand From Hell richtig klasse. Ich kenne die Comics nicht aber die Verfilmung ist super geworden. Klasse Atmosphäre, gute Darsteller und super spannend, den Kinobesuch bereue ich nicht.

      Wenn ich From Hell mit Sleepy Hollow in Sache Düsternis, Spannung und Atmosphäre vergleichen würde, dann liegt From Hell eindeutig bei mir vorne.

      Die doppel DVD wollte ich mir schon immer mal zulegen.
      irgendwie war dem studio wohl auch nicht geheuer das wenn man es orginal übernommen hätte den film aus sicht eines mörders siehts , was aber bestimmt mal etwas neues gewesen wäre, aber die 2 dvd st aufjeden fll interessat, wäre noch eine richtige doku odr dokus drauf gewesen wie bei amityville horror hätte das viel gerettet.
      im comic it ja auch der elfanten mn drin das man animiert wird etwas über ihn zu erfahren, oder baffalo bill,ode was walterstikert noch gemacht hat.
      btw in der liga der aussergewöhnlichen gentelmen cmic wird jack ja auch erwähnt als kleiner insider für moore fans, ansonsten taucht der schal den mina trägt dort auf.

      aber der flm ist wirklich der tyische "wir haben alles und nutzen es nicht"
      hätte man es doch gerade deshalb doch 1.1 machen können , und einfach die neuen scenen ebenfalls machen können und später eine kinofassung und eine 1:1
      fasng machen können. da nur dialog das man locker hätte machen können, selbst wenn es teuer geworden wäre wenn der aufwand da war, besser als ein millionen flop.

      amer alan moore,
      es bleit ja noch v und watchmen


      comic link
      probe lesen
      speedcomics.de/product_info.php?products_id=71
      ansonsten hälter er platz 1 in der reihe "die am meisten verkorksten comic verfilmungen eines autors" :nono:


      das hat der mann nicht verdient.
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gonn“ ()

      Der Film war zu lang (und -weilig), die Darsteller (ausser Johnny) nerven nur und die Story kommt nicht in die Pötte da sind 2 quälend gähnende Stunden dann schon um. Nicht böse gemeint, aber wer sich bei dem Film gruselt oder ihn spannend fand, meinen Respekt. Ich hab ihn nur zu Ende gesehen, weil ich dachte, irgendwas muss doch noch kommen. Nix is. :nono:
      Will am anfang grade sagen, dass ich die Comics nicht kenne :) Der Film hat mir beim ersten mal Schauen nicht richtig gefallen, keine ahnung wieso :headscratch: Dann hab ich mir den Fim ein 2tes und ein 3tes mal angeguckt, und jetzt gefällt er mir :goodwork: Johnny Depp spielt wie immer 1A :) Die Story find ich auch sehr geil, ist bestimmt wegen Jack The Ripper so :grins: Für einen 16er ist der auch nicht grade ohne :goodwork:
      Ich hab den Comic nicht gelesen (ich habe bis heute nicht gewusst, dass es ihn gibt :grins: ), aber den Film fand ich ganz ausgezeichnet!

      Mir hat von Anfang an der Look des Films gefallen, das düstere, schmutzige London, der Berbrechenssumpf von Whitechapels. Stark inszeniert.

      Auch der Handlungs- und Spannungsverlauf wusste zu überzeugen, die mythischen Elemente (Freimaurer), Abberline's Opium-Visionen (überhaupt gefällt mir die Idee eines solchen ANtagonisten - falls man ihn wegen der Drogen schon so nennen kann - sehr gut).

      Wenn Johnny Depp draufsteht muss man über die schauspielerischen Stärken eines Films ja eigentlich nichtmehr reden... er geht, wie so oft, in seiner Rolle vollständig auf und im Nachhinein kann ich mir mal wieder keinen besseren für die Rolle vorstellen. Aber auch alle anderen spielen gut, vor allem der gute, alte "Bilbo" (ich weiß seinen Namen nicht :tlol: aber das zeigt, dass er ein guter Schauspieler ist, wenn ich ihn schon unter dem Namen seines Hobbit-Alter-Egos kenne).

      Seit gestern ist der Film jedenfalls ganz oben auf meiner "Was ich unbedingt noch kaufen muss"-Liste! :hammer:
      :goodwork: lese mal den comic der ist 1000000 mal besser als der film, traurig aber wahr.
      allein der quellen hinweiss am ende jedes bandes(ist schon 1000 mal besser als der film)

      der film ist eigendlich eine verschwendug gewesen haätte man den comic 1 :1 verfilmmt und daraus eine eigene version gemacht wäre dieser bestimmt 100 besser als. die film konstruktion die sich nur an abberdin klammert. he, im comic weiss man nach 6 seiten wer jack ist und folgt vielmehr ihn. allle anderen personen treten der handlung bei und haben auftritte. ausserdem ist dder comic mehr horror / fantasy mix, besonders wenn man die ganzen hintergründe liest.


      also wenn dir der film gefallen hat wirst du vom comic überrascht sein.

      speedcomics.de/product_info.php?products_id=71

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „gonn“ ()

      Oh ja, From Hell mit Johnny Depp ein sehr schöner Thriller, nur war der Film doch etwas zu vorraussehbar. Was aber nicht unbedingt negativ zusehen ist, da die Spannung, und die Atmosphäre trotz alledem bestehen blieb. Von Johnny brauchen wir erst garnicht anfangen, da er fast in all seinen Rollen zu überzeugen weiß ! Allgemein dass Thema um den Serienkiller "Jack the Ripper" finde ich interessant, was auch in diesem Film gut umgesetzt wurde. 8/10 Weintrauben
      Vom Film war ich etwas enttäuscht, gehört sicher zu Johnny Depps schwächeren Filme seit er zum Superstar wurde. Der Film will zwar düster und spannend sein, aber irgendwie kommt er nicht richtig in die Gänge. Das Ende ist auch nicht der große Wurf, der Aha-Effekt bleibt leider aus und die Inszenierung ist den gesamten Film über recht gewöhnlich. Hätte jedenfalls mehr erwartet.

      6/10
      Favourite Movies:
      01. Aliens - Die Rückkehr
      02. Herr der Ringe
      03. Alien
      04. The Abyss
      05. Titanic
      06. Birdman
      07. Sin City
      08. Der schmale Grat
      09. Die Verurteilten
      10. Inception
      Favourite Series:
      01. Game of Thrones
      02. Babylon 5
      03. Breaking Bad
      04. Battlestar Galactica
      05. Twin Peaks
      06. Die Simpsons
      07. Hannibal
      08. Vikings
      09. True Detective
      10. The Big Bang Theory
      Most Wanted:
      01. Blade Runner 2049
      02. Stephen Kings ES
      03. Star Trek XIV
      04. Star Wars: The Last Jedi
      05. Godzilla King of the Monsters
      06. Tomb Raider
      07. Pacific Rim 2
      08. Dunkirk
      09. Justice League
      10. MEG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „RickOne“ ()

      Original von Herbert West
      also ich fand den film auch nicht schlecht, kann ihn nicht mit dem comic vergleichen da ich den nicht kenn aber alles in allem bekommt der film 7/10 punkte von mir, mag vielleicht daran liegen das ich Johnny Depp super finde.

      nur das ende :rolleyes:



      hab ihn gestern nochmal gesehen, bin leider über das ende eingeschlafen (war müde, hatte nix mit dem film zu tuen). aber ich find den film echt nicht so schlecht, bleibe bei meiner bewertung :hammer: