Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Batman Begins (Christopher Nolan)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Christopher Nolan wird seine 'Batman'-Trilogie als 4K neu aufgelegt.



      „Wonder Woman 2“

      1. November 2019

      Gestern wieder einmal gesehen und immer noch für großartig empfunden. Wahnsinn, dass der Film bereits 12 Jahre auf dem Buckel hat und das Alter sich auch überhaupt nicht anmerken lässt. Einzig die Actionszenen erscheinen mir heute für Christopher Nolan etwas zu schnell und hektisch geschnitten. Das erkennt man besonders bei den ersten Erscheinungen Batmans an den Docks, sowie den Kampfszenen zwischen den Mitgliedern der "Gesellschaft der Schatten" oder am Finale. Dabei hält Nolan heute gerne die Kamera aufs Geschehen und erzeugt auch mit ruhigen Einstellungen inmitten der Action Spannung und Atmosphäre. Ich sehe Katie Holmes auch jedes Mal aufs Neue gerne in ihrer Rolle als Rachel ... umso trauriger finde ich es immer wieder, dass man sie für die Fortsetzung austauschen musste.

      Es st und bleibt ein toller Auftaktfilm einer großartigen Trilogie, der sich bisher zusammen mit The Dark Knight Rises (ja ich mag ihn) aber immer hinter The Dark Knight eingliedern musste. Ob sich meine Ansichten heute geändert haben werde ich frühestens in zwei Wochen erkennen, wenn ich mir bis dahin TDK und TDKR erneut angesehen habe.

      Für Batman Begins gibt es von mir weiterhin ...

      8 von 10 blauen Blumen
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern2: :stern2:

      Olly schrieb:

      Für mich immer noch der letzte richtig gute DC-Film. Und ich hab so das Gefühl ein richtig guter kommt auch nicht mehr.


      Nicht nur der letzte richtig gute DC Film, sondern sogar der letzte gute Bats-Film. TDK ist aus heutiger Sicht okay, danach kam ja kein einziger Batmanfilm mehr. Leider haben wir bis heute auch keinen neuen Batman nach Bale erhalten und das seit Jahre geplante Reboot ist ja auch toter als Tod
      UHD/BD/DVD-Counter: 1.668

      Meine Moviebase: Tritt ein, sterblicher!
      Passwort: Welcome



      Belphegor schrieb:

      TDK ist aus heutiger Sicht okay, danach kam ja kein einziger Batmanfilm mehr. Leider haben wir bis heute auch keinen neuen Batman nach Bale erhalten und das seit Jahre geplante Reboot ist ja auch toter als Tod


      Geht das schon wieder los. :sleeping:

      1. Wenn The Dark Knight Rises kein Batman Film war, was war er denn dann?
      2. Nach Bale haben wir sehr wohl einen neuen ( für mich sogar noch passenderen ) Darsteller in der Rolle des Batman gesehen oder hast du etwa Affleck vergessen? ;)
      3. Wo ist der Reboot tot? Der Film kommt spätestens 2019 und hat mit Matt Reeves auf dem Regiestuhl und Affleck als Batman bereits zwei äußerst talentierte und vielversprechende Personen hinter dem Projekt zu bieten.


      Daleron schrieb:

      Belphegor schrieb:

      Olly schrieb:

      Für mich immer noch der letzte richtig gute DC-Film. Und ich hab so das Gefühl ein richtig guter kommt auch nicht mehr.
      Nicht nur der letzte richtig gute DC Film, sondern sogar der letzte gute Bats-Film.
      Impliziert das eine nicht automatisch das andere? :headscratch:


      Nicht unbedingt. ;) Es ist schon etwas traurig, dass in Verbindung mit DC niemand an das bombastische Comic Meisterwerk von 2009 denkt ( oder es nicht so wertschätzt ) : Watchmen ( im Ultimate Cut ). Für mich als DC Produkt bis heute ungeschlagen und sogar noch eine Stufe höher anzusiedeln, als alle bisherigen Batman Verfilmungen.

      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Snow“ ()

      Snow schrieb:


      Daleron schrieb:

      Belphegor schrieb:

      Olly schrieb:

      Für mich immer noch der letzte richtig gute DC-Film. Und ich hab so das Gefühl ein richtig guter kommt auch nicht mehr.
      Nicht nur der letzte richtig gute DC Film, sondern sogar der letzte gute Bats-Film.
      Impliziert das eine nicht automatisch das andere? :headscratch:


      Nicht unbedingt. ;) Es ist schon etwas traurig, dass in Verbindung mit DC niemand an das bombastische Comic Meisterwerk von 2009 denkt ( oder es nicht so wertschätzt ) : Watchmen ( im Ultimate Cut ). Für mich als DC Produkt bis heute ungeschlagen und sogar noch eine Stufe höher anzusiedeln, als alle bisherigen Batman Verfilmungen.


      Richtig, das habe ich durchaus auf dem Zettel. Aber das ist in dem Fall ja nicht von Belang. Falls jemand "Batman Begins" für den letzten guten DC-Film hält, muss er ihn zwangsläufig auch als letzten guten Batman-Film ansehen, schließlich gibt es keinen Batman-Filme ohne DC ;)

      Belphegor schrieb:

      ... ist ja auch toter als Tod


      Du meinst bestimmt, toter als DER Tod :uglylol: ansonsten heißt es toter als tot. Aber zum Thema:

      Batman Begins ist, bis auf die lächerliche Batman Stimme, ein insgesamt guter Film mit sehr viel Atmosphäre. Liam Neeson spielt überragend. The Dark Knight Rises war dann größer, lauter und hatte den Joker. Beide auf ihre Art also nicht schlechter als der andere. TDR hatte sehr wenig Batman aber dafür Bane und viel Bombast.

      Batman Begins:

      14.10.2005
      2-

      25.10.2005
      2-

      10.11.2005
      1-

      03.01.2006
      1

      26.11.2007
      2+

      15.09.2008
      2-

      21.02.2014
      2-/3+

      25.03.2015
      2-/3+
      Das ist arrogante Anmaßung!