Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

Der seltsame Fall des Benjamin Button

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Der seltsame Fall des Benjamin Button

      Der seltsame Fall des Peter Pünktchen? 0
      1.  
        10/10 (0) 0%
      2.  
        02/10 (0) 0%
      3.  
        03/10 (0) 0%
      4.  
        04/10 (0) 0%
      5.  
        05/10 (0) 0%
      6.  
        06/10 (0) 0%
      7.  
        07/10 (0) 0%
      8.  
        08/10 (0) 0%
      9.  
        09/10 (0) 0%
      10.  
        01/10 (0) 0%
      nachträglich eingefügt von kane
      DER SELTSAME FALL DES BENJAMIN BUTTON

      ( usa, 2008 )




      kinostart usa: 25. dezember 2008
      kinostart deutschland: 29. januar 2009

      regie: david fincher (fight club, zodiac)
      buch: f. scott fitzgerald (short story - siehe link), eric roth (drehbuch)
      darsteller: brad pitt (benjamin button), cate blanchett (daisy), tilda swinton (elizabeth abbott), julia ormond (caroline), elle fanning (daisy mit 7 jahren)...

      originaltitel: the curious case of benjamin button
      genre: drama / mystery / fantasy / romance
      länge: 166 min
      fsk: noch unbekannt (usa: pg-13)

      trailer: click
      imdb: click
      mi-datenbank: click
      offizielle seite: click
      rottentomatoes: click
      vorlage: click

      im frühen 20. jahrhundert wird benjamin button geboren - als alter greis. im verlauf seines lebens altert er nicht, sondern wird immer jünger. als er sich in daisy verliebt, wird ihr verhältnis zueinander durch benjamins besonderheit auf die probe gestellt, da sie immer älter, er aber immer jünger wird...
      quelle





      Ein Fincher, das sagt wohl alles. :hammer:
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „-Makaveli-“ ()

      RE: Benjamin Button (R: D. Fincher)

      Original von Wullu
      Ein Fincher, das sagt wohl alles. :hammer:


      Richtig :D

      Vielleicht als Hintergrundinfo:

      Ich habe mal gelesen das Fincher Benjamin Button deshalb nach hinten gezogen hat, weil er kein ausreichendes Budget erhielt und deswegen Zodiac vorher dreht, damit, bei entsprechendem Erfolg, er mehr Geld für BB erhält. Aber wie gesagt, ich habs mal gelesen und bin sowieso viel skeptisch darin was so Zeitschriften schreiben oder Internetseiten.
      klar, benjamin button ist gebongt. freu mich drauf :hammer:
      david fincher könnte von mir aus auch das wort zum sonntag verfilmen und ich würde immer noch ins kino rennen.
      leider ist der link zur vorlage tot (zumindest bei mir), mich würde die geschichte interessieren. was bisher vom plot bekannt ist, wirkt zwar skurril und abgedreht, aber fast zu "fröhlich" für finch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      Also ich freue mich sehr auf den Film. Bisher fand ich alle Fincher Filme super, die ich gesehen habe: Fight Club, The Game, Panic Room, Se7en. Aber ich muss Kane zustimmen, irgendwie klingt das nicht so düster wie die bisherigen von Fincher. Naja mal abwarten!
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DerPat“ ()

      Ich schätz mal euch ist ein Gedanke noch nicht gekommen:

      Während der Mann ja immer jünger wird, wird die Frau immer älter. ;)

      Ich schätz hierbei reizt die Story Fincher mehr, was ich auch sehr gut verstehen kann. Die Idee ist fantastisch. Und hierbei handelt es sich ja um Mysterie, also stellt sich die Frage, woher kommt das, das dieser jünger wird? Mit dem richtigen Farbstil und ner Story mit der Begründung ist das schon düster genug und wird auch emotional und traurig enden, stichwort Anti-Happy End wodurch man wieder komplett bei Finchervorlagen wären. Da Fincher auch gern mit Depressionen bei seinen Charakteren einspielt, welches natürlich aufgrund der Tatsache das der immer jünger wird dazu führen kann, ist auch somit genug Fincher feeling integriert. :)

      Edit:

      @Pat

      Alle Filme von Fincher? Der hatte auch Alien 3 gedreht, allerdings soll das Studio ziemlich dran rumgeschnibbelt haben. Fincher selbst zeigt sich enttäuscht von seinem Film. Kann mich auch erinnern auf deiner Internetseite mit Kritiken bei Se7en geschrieben zu haben, dass die erste Hälfte langweilig wäre. Was verstehst du somit unter super? :headscratch:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-=Zodiac=-“ ()

      @Wullu
      tschuldigung! der link ist nicht tot, nur ich bin etwas blöd :freaky: danke. hab die story nämlich auch sonst irgendwie gerade nicht auftreiben können. werd sie mir gleich mal zu gemüte führen :hammer:

      @ethan
      natürlich ist es schon ein unterschied, ob sich fincher der geschichte annimt, oder ein anderer friede-freude-eierkuchen-regisseur. fincher wird dem publikum schon noch eins -verzeihung. ist ja durchaus nicht allzu negativ gemeint (aber dieses wort drückt genau mein gefühl beim ende von se7en aus- reinwürgen (das ist fast so, wie man bei shyamalan einen hammertwist erwartet), aber noch hört sich die geschichte ein wenig zahm an. bald vielleicht schon nicht mehr, wenn ich die vorlage gelesen hab ;)
      Original von -=Ethan Hunt=-

      @Pat

      Alle Filme von Fincher? Der hatte auch Alien 3 gedreht, allerdings soll das Studio ziemlich dran rumgeschnibbelt haben. Fincher selbst zeigt sich enttäuscht von seinem Film. Kann mich auch erinnern auf deiner Internetseite mit Kritiken bei Se7en geschrieben zu haben, dass die erste Hälfte langweilig wäre. Was verstehst du somit unter super? :headscratch:


      Sry, habe mich falsch ausgedrückt, ich meinte die Fincher Filme, die ich gesehen habe und dort aufgezählt habe. Habe dies soeben editiert.

      @Se7en:

      Der Film ist grosse klasse, nur halte ich den Anfang für etwas träge, die Atmosphäre hingegen ist genial. Und die 2. Hälfte ist einfach unglaublich gut. Aber ich muss sagen, habe ihn schon seit einiger Zeit nicht gesehen. Also will ich keine Diskussion über 7 anfangen.
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/
      Original von vincenthanna
      gibt es von alien3 einen director's-cut? wäre nämlich interessant wie fincher's vision ausgesehen hätte.


      Ja in der laien Quadrilogy ist ein dC drin.

      Ich hab bisher nur den DC gesehn und fand den Film trotzdem beschissen ;)

      Die Tatsache, dass hier das laien animiert war kann man mit zusätzlichen szenen icht überbrpcken und diese idde finde ich nciht angebracht und mich wunderts auch, dass ein si genialer kopf wie fincher so nen mistmacht
      Original von kane
      @ethan
      natürlich ist es schon ein unterschied, ob sich fincher der geschichte annimt, oder ein anderer friede-freude-eierkuchen-regisseur. fincher wird dem publikum schon noch eins -verzeihung. ist ja durchaus nicht allzu negativ gemeint (aber dieses wort drückt genau mein gefühl beim ende von se7en aus- reinwürgen (das ist fast so, wie man bei shyamalan einen hammertwist erwartet), aber noch hört sich die geschichte ein wenig zahm an. bald vielleicht schon nicht mehr, wenn ich die vorlage gelesen hab ;)


      Reinwürgen ist so ne Sache. Bei Se7en ist es natürlich unausweichlich, da kriegt jeder eins Reingewürgt. Bei Fight Club kriegt man eigentlich auch nur dann eins reingewürgt wenn man die meisten Leute ihn oberflächlich betrachten, wenn Pitt zu Norton im Motel sagt, warum er halt so ist: So ist das jeden Tag, Menschen sprechen zu sich selbst usw. Beim Ende ist das schon beinahe wieder vergessen aufgrund des eher "stimmigen" Endes:

      Mann kriegt Frau

      usw.

      Nur wenn wir mal den Film The Game nehmen. Dort ist ja auch nur das Spiel selbst düster gehalten. Ansonsten klingt es ja genauso nach einer Geschichte, welches weniger Düster klingt, trotzdem wurde die Geschichte drumherum düster gemacht. Genauso wirds wohl auch (hoffentlich) bei Benjamin Button ablaufen, weil ja schließlich die Tatsache, warum er immer jünger wird, noch nicht bekannt ist und je nach Story, die aus einem David Lynch Film stammen könnte, kann das düster genug werden. Oder, was vielleicht auch sein kann, möchte Fincher mal einen nicht ganz so düsteren Film machen. Wer weiß das schon? Wir zumindest erst wenn er anläuft und wir ihn endlich sehen :P

      Ah ja, liegt es vielleicht daran das in der Überschrift Fincher steht, aber hier kommen sie alle, dem Zodiac Thread beachtet kein Schwein. :aargh:
      ANZEIGE

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „-=Zodiac=-“ ()

      zodiac-thread? wo?
      hab mir jetzt mal die kurzgeschichte durchgelesen (die liebesbeziehung ist da eigtl nur eine epidsode) und muss sagen sehr nett und umso mehr bin ich gespannt, wie sie das auf die leinwand bringen wollen, ohne dass es lächerlich aussieht. ahh, ich freu mich auf den film!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      @ethan
      danke für den link. hab mich schon im thread verewigt ;)
      hab jetzt bei wikipedia gerade über diesen zodiac recherchiert und das scheint wirklich so ne riiichtige serienkiller-john doe-story nach finchers geschmack zu sein. finds ein bißchen creepy, aber hab wohl früher zuviel von diesem reißerisch aufgemachten "autopsie"-zeugs gesehen, brrrr. dagegen liest sich der fitzgerald fast harmlos. vielleicht bin ich daher noch gespannter, wie finch die story -aber auch die zodiac-geschichte- agenehen wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      Jawohl, es gibt eine gute Neuigkeit nach der Enttäuschung über den Release von Zodiac in De.

      Der Film Benjamin button wird im Oktober gedreht!

      Hier die News Klick

      Siehe letzter Satz!

      Und noch der direkte Link zum Interview: Klick mich

      Damit wird 2007 wohl das David Fincher Jahr! :D :D :D
      Mein Letterboxd Profil: letterboxd.com/patrick_suite/

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „DerPat“ ()

      Original von levi
      schade wieder keine buchvorlage auf deutsch von einem fincher film.

      hab gehofft die meinen mit kurzgeschichte ein 200 seiten buch ^^, vergeblich gesucht :freaky:

      hab die story, die unter dem link im ersten post zu finden ist, vor ein paar monaten mal gelesen, ging eigtl, hab ich nicht als allzu schwer in erinnerung. vielleicht ist die kurzgeschichte aber doch mal veröffentlicht worden, zb in einem sammelband?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „kane“ ()

      @Kane

      Wenn du diesen Link meinst, muss ich wirklich sagen, es ist eine sehr gute Kurzgeschichte.

      Ich hoffe, dass wieder die gleiche Depression der Charakter einfließt, wie bei seinen früheren Filmen, wie vor allem bei Fight Club. Die Kurzgeschichte serviert David Fincher schon einiges auf den Teller. Ich hoffe, dass wieder diese einzigartige Fincher Atmosphäre aufkommt. :)
      Tilda Swinton neben Brad Pitt und Cate Blanchett?

      Production Weekly berichtet, dass sich Tilda Swinton (Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia, Thumbsucker) in Verhandlungen für eine Rolle an der Seite von Brad Pitt und Cate Blanchett für David Finchers The Curious Case of Benjamin Button befindet.

      Auch Jason Flemyng und Taraji P. Henson könnten die Besetzung erweitern.......

      quelle
      Aktuelles Serien-Highlight
      Homeland | Staffel 4
      Ich bin David Fincher Fan.
      Ich bin Brad Pitt Fan.

      Schlussfolgerung???

      Ich bin gespannt auf den Film! ^^
      Schön ist die Jugend wenn man mal darauf achtet, sind es stets nur alte Menschen, die das behaupten. Dabei haben die größtenteilsvergessen, wie es früher war nur deswegen können sie so etwas überhaupt sagen. Das ist ein gnädiger Trick des Gehirns, der es dem Menschen erlaubt, auch dann noch auf ein erfülltes Leben zurückzublicken obwoh man jahrzehntelang eigentlich nur Scheiße gebaut hat!