Hallo Filmfan, du schaust gerne hier vorbei und möchtest uns unterstützen?
Wenn du bereits Amazon.de Kunde bist, kannst du uns ganz einfach und mit minimalem Aufwand helfen!

Dazu musst du bei deinem nächsten Einkauf die gewünschten Artikel lediglich über unseren Online-Shop in den Warenkorb legen. Der weitere Bestellvorgang findet dann natürlich direkt über Amazon.de statt und ist für dich mit keinerlei Kosten verbunden. Wir erhalten für jeden Einkauf eine kleine Provision und danken dir für deine Unterstützung.

The Sopranos [HBO]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Burning schrieb:

      Bei Filmen habe ich da nicht so die Probleme mit. Manche habe ich schon dutzende Male gesehen.


      Nicht übel. Glaube, ich habe selbst meine einsame Filmspitze Lost Highway "nur" im einstelligen Bereich gesehen.

      Burning schrieb:

      Rescue Me zum Beispiel, richtig gute Serie - habe ich dann nach ein paar Folgen der ersten Staffel auch wieder abgebrochen,


      Ja, verständlich. Rescue Me ist cool. Hab ich bis zur fünften Season gesehen oder so, aber das muss dann nicht sein. Nette, männliche Feierabend-Serie, aber das reicht dann auch einmal. ;)

      Bei The Sopranos verspreche ich mir da aber dagegen tatsächlich neue Erkenntnisse, die ich als unreifer, siebzehnjähriger Cineast, noch nicht so schätzen konnte, wie womöglich heute - dann doch acht Jahre später. :D
      ANZEIGE

      Bavarian schrieb:

      Ja, verständlich. Rescue Me ist cool. Hab ich bis zur fünften Season gesehen oder so, aber das muss dann nicht sein. Nette, männliche Feierabend-Serie, aber das reicht dann auch einmal.

      Die letzten zwei Staffeln kannst du dir dann jetzt aber auch noch geben ;)

      Bavarian schrieb:

      Bei The Sopranos verspreche ich mir da aber dagegen tatsächlich neue Erkenntnisse

      Die verspreche ich dir auch. Da habe ich auch noch ganz oft neue Sachen für mich entdeckt. Vor allem von der Umsetzung her ist die Serie auch heute noch eine Wucht und - zumindest für mich - das Non plus Ultra. Gerade was die Komplexität der Charaktere angeht ist da beim wiederholten Male schauen verdammt viel rauszuholen. David Chase hat hier echt etwas unglaubliches geschaffen, das mich seit etlichen Jahren begeistert und es wohl auch noch etliche weitere tun wird. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was du zu sagen hast, wenn du sie irgendwann dann nochmal schaust.
      So nun bin ich schon am Ende angelangt. Weiß gar nicht wann ich die letzte Folge schauen soll, den eigentlich will ich gar nicht dass Schluß ist :D

      Man habe ich die Serie gesuchtet. Beim Rerun musste ich feststellen wie genial die Serie einfach ist und wie sehr ich diese genießen konnte. Die Charaktere sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Auch wenn am Ende nicht mehr viel vom Anfang übrig sind.

      Wird sich mit Sicherheit nochmal auf meine Top 20 heuer auswirken. Da geht es sicherlich ein paar Plätze nach oben :thumbsup:

      Seit einigen Tagen bin ich auch mit Staffel 5 durch und mittlerweile auch schon im vollen Gange mit der sechsten und finalen Staffel. Und sie ist nach wie vor eine der besten Staffeln für mich. Mit Steve Buscemi gab es einen äußerst interessanten Zuwachs im Cast und auch mit Frank Vincent ist jemand interessantes, wenn auch sehr hassenswertes neu hinzugestoßen. Mit Marco Polo, The Test Dream, Long Term Parking Only und All Due Respect hat die Staffel gleich vier der besten Episoden der Serie geliefert.

      Sehr interessant auch, wie Tonys ekelhafte Seite hier weiter vertieft wurde, er aber auf der anderen Seite trotzdem der "sympathische" Maifaboss von nebenan bleibt. Genial, was David Chase hier für einen Charakter geschaffen hat. Definitiv Fernsehgeschichte und völlig zurecht eine der meist beachteten und hervorgehobenen Figuren.

      Jetzt kann es richtung Finale gehen, zum Schluss liefert The Sopranos dann auch nochmal ein paar Kracher ab, ich freue mich auf die letzten Folgen :)
      Die Serie kann nur an deinen Erwartungen scheitern.
      Es ist keine actiongeladene Mafiaserie mit regelmäßigen Schießereien und coolen Onelinern.

      Es ist ein charakternetriebene Drama, dass realitätsnah verschiedene Dimensionen der Mafia ausleuchtet.

      Aber vermutlich wusstest du das schon.^^

      Ich habe mich mit der ersten Staffel sehr schwer getan. Ab der 2. Staffel würde es schlagartig besser.

      thegigaboss schrieb:

      Die Serie kann nur an deinen Erwartungen scheitern.
      Es ist keine actiongeladene Mafiaserie mit regelmäßigen Schießereien und coolen Onelinern.

      Es ist ein charakternetriebene Drama, dass realitätsnah verschiedene Dimensionen der Mafia ausleuchtet.

      Aber vermutlich wusstest du das schon.^^

      Ich habe mich mit der ersten Staffel sehr schwer getan. Ab der 2. Staffel würde es schlagartig besser.


      Danke für die Info. Nein hab mich ehrlich gesagt noch kaum mit der Serie befasst. Wusste nur das es ne Mafiaserie ist aber ehrlich gesagt nicht genau was mich erwartet.

      Werde wohl einfach mal nen Blick riskieren. Wollte zwar eigentlich mit Deadwood anfangen, aber da stört mich etwas das es wohl ein offenes Ende gibt.
      "Rappen kann tödlich sein - Autofahren auch"


      Gerade wiedereinmal The Sopranos beendet und auch in der finalen sechsten Staffel hat die Serie wieder Akzente gesetzt. Unglaublich, was David Chase & Co. hier zum Ende nochmal alles aufgefahren haben. Vor allem wie viele Charaktere zu ihrem Ende geführt wurden hat mir gefallen. Manche ganz alltäglich, manche dramatisch, manche tödlich.

      Auch in der letzten Staffel gab es wieder so einige erwähnenswerte Episoden. Natürlich der Staffelauftakt Members Only, dann Cold Stones, natürlich Soprano Home Movies (geniale Folge!), Stage 5, Kennedy and Heidi, The Blue Comet und selbstverständlich das Serienfinale - Made in America. Geniales Ende einer genialen Serie, das natürlich die Gemüter spaltet und über das auch heute noch hitzig diskutiert wird. Ich liebe es mittlerweile, nachdem ich es anfang nicht so wirklich mochte. Da ist so viel drin, nur alleine in dieser letzten Szene. Wahnsinn.

      Und somit endet mal wieder die beste Serie die je produziert wurde, da wird nie wieder irgendetwas auch nur in die Nähe kommen. Nicht mal mehr HBO schafft es ja heutzutage solche Meisterwerke auf die Mattscheibe zu zaubern. Ich bin mal gespannt wann David Chase's neue Serie A Ribbon of Dreams fertig wird. Die ist ja auch schon ewig in Entwicklung. Wird langsam mal Zeit. Ich brauche Nachschub von dem Mann - und das schon seit 10 Jahren.



      The Sopranos - 10/10
      :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: :stern: <3