Schauspieler, die für Rollen bis an ihre Grenzen gehen

      Schauspieler, die für Rollen bis an ihre Grenzen gehen

      Hallo

      Habe im Forum keinen Thread mit diesem Thema gefunden! Falls es einen gibt, dann bitte den hier schliessen, Danke!

      Ja wir kennen sie alle, die Schauspieler die uns in gewissen Rollen total verbüffen! Sei es durch Gewichts zu-/ abnahme, extrem intensive Vorbereitungen und die dadurch resultierenden beeindruckenden Leistungen etc.
      Schauspieler die für ihre Rollen bis an die Grenzen gehen, und darüber hinaus! Sogar die Gesundheit wird manchmal dem Job untergeordnet!

      Hier könnt ihr nun eure Beispiele Posten, vielleicht auch mit Vorher - Nachher Bildern wenn ihr wollt

      Ich fang mal an:

      Christian Bale in the Machinist:aargh:


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „SammyJankis“ ()

      Och, die guten alten Method Actors.

      - Viggo Mortensen, der für "The Road" ordentlich abgenommen hat. Ob er das für den Aragorn in "Hobbit 2" wieder draufkriegt?

      - Heath Ledger. Wie lange war er für den Joker in seinem Hotelzimmer und hat an diesem Tagebuch gebastelt? 3 Monate? 6 Wochen? Wer aus der Zeit erzählt, dass er für sowas an Schlaflosigkeit leidet, muss man erwähnen.

      - Daniel Day-Lewis. Sowieso. Für den letzten Mohikaner hat er sogar sein Gewehr überall hin mitgeschleppt um es schätzen zu lernen.

      - Robert DeNiro. Wie ein wilder Stier - gewaltige Zunahme.

      - Jared Leto. Hat auch vor kurzem für einen Film gewaltig zugenommen. Hab leider den Namen vergessen.

      Das wars erstmal so weit. ^^



      Jeder fällt. Aber nicht alle stehen auf.

      I Know Your Face
      Original von GregMcKenna

      - Jared Leto. Hat auch vor kurzem für einen Film gewaltig zugenommen. Hab leider den Namen vergessen.


      Jap das war für Chapter 27, den John Lenon attentäter Mark David Chapman.
      Er sieht dem realen Vorbild schon verdammt ähnlich!
      Bin schon sehr gespannt auf den Film


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „SammyJankis“ ()

      oh man ist das echt Leto - na der traut sich was - wow


      Ich finde es iwie toll von Ralph Fiennes , dass er die Rolle des Amon Göth in Schindlers Liste übernommen hat . So eine Rolle kann das Image ganz schön leiden lassen - aber er hat das voll durchgezogen - und noch dazu hat er eine Glanzleistung abgeliefert . Hab da echt Achtung vor dem - und ist schon lang einer meiner Lieblingsschaupieler - und eigentlich ein ganz netter .

      Rene Zellweger hat für Bridget Jones richtig zugenommen und Mut zur Hässlichkeit bewiesen. Perfekte Transformation.
      "Denn nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein." (Kurt Tucholsky)
      Beeindruckend diese Wandlungsfähigkeit, doch mich beeindrucken immer noch die Actionfilmemacher aus Hongkong am meisten. Denn die gehen nicht nur an die Grenze für ihre Rollen und Filme sondern teilweise auch sehr weit darüber hinaus. Die fressen sich zwar nicht voll für ihre Rollen (ist ja auch extrem gefährlich :freaky: ), aber sie haben oft ihr Leben für die Filme auf's Spiel gesetzt. Wie vernünftig das ist, darüber lässt sich streiten. Aber ich finde, dass die Resultate sich sehr sehen lassen.


      ***
      Da ist mir gestern Jeremy Davis in "Rescue Dawn" aufgefallen. Total abgemagert gibt er glaubwürdig einen Kriegsgefangenen. Filmpartner Christian Bale war aber auch mal wieder zum fürchten dürr.



      Most Wanted:
      01. Tree of Life
      02. The Way Back
      03. The Fighter
      04. Enter the Void
      05. Biutiful
      06. The Rum Diary
      07. Schwerkraft
      08. Tron 2: Legacy
      09.
      10.
      Zuletzt gesehen:
      Resident Evil: Afterlife - 1/10
      The Town - 7/10
      Durch das Bonusmaterial von Der Herr der Ringe-Die Gefährten weiss ich, das Sean Bean als Boromir zu Filmaufnahmen in einem gebirgigen Gelände zu Fuß in voller Rüstungsmontur und Waffen gelaufen ist, weil er nicht in den Hubschrauber steigen wollte.
      (Weiss leider nicht mehr, zu welcher Szene im Film es war.)



      Viggo Mortensen soll als Aragorn ja auch mehr in Filmmontur rumgelaufen sein als in Normalklamotten, und er soll glaube ich auch viel Zeit mit seinem Filmpferd verbracht haben. (Keine schweinischen Gedanken dazu bitte!) ;)
      Original von O-Lee
      Wieso wollte der nicht fliegen?

      Habe eben im Bonusmaterial von "Die Gefährten" nachgesehen:
      Ihm sind die Hubschrauber-Flüge ins Gebirge nicht bekommen und als er wieder zu Aufnahmen in einer hügeligen Gegend musste, lief und kletterte er an den 2-3 Drehtagen lieber jeden Tag die 2 Stunden über Stock und Stein in voller Boromir-Bekleidung zum Filmset, als das er noch einmal in einen Hubschrauber steigt.