ANZEIGE
  • Suicide Tourist

    Unsere Kritik zum Selbstmorddrama mit Nikolaj Coster-Waldau

    Suicide Tourist
  • The Rhythm Section

    Unsere Kritik zum Thriller mit Blake Lively

    The Rhythm Section
  • Amazon Prime Video

    Neue Serien- und Filmerscheinungen im Juli 2020

    Amazon Prime Video
  • Netflix

    Die Neuheiten im Juli 2020

    Netflix
  • Dark

    Unsere Kritik zur abschließenden dritten Staffel

    Dark
  • The Nightingale

    Unsere Kritik zum abgründigen Rache-Thriller

    The Nightingale
  • Guns Akimbo

    Unsere Kritik zum abgefahrenen Actionspektakel mit Daniel Radcliffe

    Guns Akimbo
  • Jurassic World: Dominion

    Interessante Wiederkehr einer Figur aus "Jurassic Park"

    Jurassic World: Dominion
  • Gretel & Hänsel

    Unsere Kritik zur Horrorversion des berühmten Märchens

    Gretel & Hänsel
  • Schwarze Milch

    Unsere Kritik zur Flucht in die mongolische Wüste

    Schwarze Milch

Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Letzte Aktivitäten

  • Benutzer-Avatarbild

    Tomtec -

    Hat eine Antwort im Thema The Offspring verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Belphegor: „MeToo wobei sich auch Ixnay on the Hombre massiv abgefeiert hab. Aber durch Pretty Fly... for a white guy kam ich zu The Offspring.“ wobei das Ignition und The Offspring Album geile Alben aus ihrer Anfangszeit sind. :love: ich mag auch…
  • Benutzer-Avatarbild

    -Joker- -

    Hat eine Antwort im Thema Zuletzt gekaufte Blu-ray verfasst.

    Beitrag
    MediaMarkt 5,84 € Aktion pro Blu-Ray Ein Mann sieht Rot Bube, Dame, König, Gras Terminator 2 (Special Edition)
  • Benutzer-Avatarbild

    Payback -

    Mag den Beitrag von The_Ghost im Thema Uncharted.

    Like (Beitrag)
    Wäre im Gegensatz zu Tom Holland die deutlich bessere Wahl. Wobei fast jeder besser als Holland wäre :rotfl:
  • Benutzer-Avatarbild

    Payback -

    Mag den Beitrag von Gambit im Thema The Wire [HBO].

    Like (Beitrag)
    Für ‘Clay Davis’, eine großartige Figur, hätte ich mir mehr Sceentime gewünscht. youtube.com/watch?v=70eU840lc38
  • Benutzer-Avatarbild

    swanpride -

    Hat eine Antwort im Thema Breaking News - Nachrichten aus aller Welt verfasst.

    Beitrag
    Wahrscheinlich genau das, was passiert ist. Aber nun kann Johnson die hohen Zahlen der "unvernünftigen Bevölkerung" anlasten.
  • Benutzer-Avatarbild

    swanpride -

    Hat eine Antwort im Thema Justice League verfasst.

    Beitrag
    Da gibt es nicht viel mit Dreck zu bewerfen. Jeder weiß dass die Filme der Russos beim Publikum eingeschlagen sind und dass ihnen sehr viele Freiheiten bei Marvel eingeräumt werden. Und es weiß auch jeder wieviel Chaos es hinter den Szenen der DC…
  • Benutzer-Avatarbild

    Gambit -

    Hat eine Antwort im Thema The Wire [HBO] verfasst.

    Beitrag
    Für ‘Clay Davis’, eine großartige Figur, hätte ich mir mehr Sceentime gewünscht. youtube.com/watch?v=70eU840lc38
  • Benutzer-Avatarbild

    Payback -

    Hat eine Antwort im Thema The Batman (Matt Reeves) verfasst.

    Beitrag
    Kling wirklich nach einer gut überdachten Aussage ,aber warum muss das Kostüm bzw. die Maske Daredevil so ähnlich sehen. Weiß nicht warum aber ich musste daran denken als ich den Text gelesen hatte.
  • Benutzer-Avatarbild

    swanpride -

    Hat eine Antwort im Thema Corona und die lieben Kunden verfasst.

    Beitrag
    Nope...so ein Villengrundstück heißt doch nur, dass der Weg um das Haus überhaupt zu verlassen schon zu weit ist, ganz zu schweigen vom weg zum nächsten Supermarkt. Bei nervigen Nachbarn investiere ich doch eher in einen schalldichten Zaun.
  • Benutzer-Avatarbild

    freido -

    Hat eine Antwort im Thema Breaking News - Nachrichten aus aller Welt verfasst.

    Beitrag
    Was die Briten da treiben will mir auch nicht in den Kopf. Was haben die erwartet, wenn man die Pubs wieder öffnet, abgesehen von der fettesten Party, die das Land seit Jahren gesehen hat?
Schon gewusst…?

Ein User kann namentlich in einem Beitrag verlinkt werden, wenn man ein @-Zeichen vor den Namen (ohne Leerzeichen) stellt. So bekommt der User eine Benachrichtigung, die direkt zum Beitrag führt: @Nickname - Bei Nicknamen mit enthaltenen Leerzeichen: @'Nick Name'

Richtig: @Baldur | @'Bavarian Metalhead'
Falsch: @ Baldur | @ Bavarian Metalhead


Umfragen

  • Bewertung für "Guns Akimbo" 3
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von -Makaveli-

    Miles (Daniel Radcliffe) landet zufällig auf einer Webseite im Darknet, wo Menschen zu einem Kampf auf Leben und Tod gezwungen werden....

    Regie: Jason Lei Howden

    Cast: Daniel Radcliffe, Samara Weaving, Rhys Darby

    Trailer:
  • Bewertung für "Point Break". 6
    1.  
      1/10 (0) 0%
    2.  
      2/10 (0) 0%
    3.  
      3/10 (0) 0%
    4.  
      4/10 (0) 0%
    5.  
      5/10 (1) 17%
    6.  
      6/10 (0) 0%
    7.  
      7/10 (1) 17%
    8.  
      8/10 (2) 33%
    9.  
      9/10 (1) 17%
    10.  
      10/10 (1) 17%
    - von TamHam

    Den Film find ich auch super. Ihr auch?
  • Bewertung für "Waves". 1
    1.  
      1/10 (0) 0%
    2.  
      2/10 (0) 0%
    3.  
      3/10 (0) 0%
    4.  
      4/10 (0) 0%
    5.  
      5/10 (0) 0%
    6.  
      6/10 (0) 0%
    7.  
      7/10 (0) 0%
    8.  
      8/10 (1) 100%
    9.  
      9/10 (0) 0%
    10.  
      10/10 (0) 0%
    - von freido

    Waves
    USA 2019

    Regie: Trey Edward Shults
    Drehbuch: Trey Edward Shults
    Darsteller: Sterling K. Brown, Kelvin Harrison, Taylor Russell, Lucas Hedges
    Genre: Drama
    Laufzeit: 130 Minuten
    Veröffentlichung: 1. November (USA), ??? (DE)

    Trailer Englisch:

  • Bewertung für "The Last Days of American Crime" 2
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von burtons

    The Last Days of American Crime

    [url='http://img145.imageshack.us/i/ltoac2.jpg/']

    Sam Worthington scheint sich langsam aber sicher zum neuen Posterboy der 00'er Jahre zu entwickeln. Sein nächstes Projekt ist die Comicverfilmung zur 3-Teiligen Comicserie "The Last Days of American Crime".

    Der Plot liesst sich, und da muss ich Joblo recht geben, wie eine bizarre Mischung aus "Minority Report" und "The Signal":

    The U.S. government has perfected a broadcast signal that will extinguish criminal thoughts. Enter fifty-four-year-old burnout, Graham Brick, a grifter who, with only 10 days before the signal goes live, discovers the crime of the century that he’d been planning suddenly transformed into the last crime in American history — if he can pull it off.

    Die US-Regierung hat ein Rundfunksignal, welches kriminelle Handlungen und Gedanken entlarvt, perfektioniert. Im Zentrum steht der ausgebrannte 45-jährige Gauner und Betrüger Graham Brick welcher 10 Tage vor der Sendung des Signals dahinterkommt das er das Verbrechen des Jahrhunderts begehen wird und dieser sich auch automatisch als das letzte Verbrechen in der amerikanischen Geschichte verwandeln wird, vorrausgesetzt er zieht das durch.

    Der Posten des Regisseurs und des Drehbuchautors stehen noch nicht fest.
  • Deine Bewertung für "Ungehorsam". 1
    1.  
      1/10 (0) 0%
    2.  
      2/10 (0) 0%
    3.  
      3/10 (0) 0%
    4.  
      4/10 (0) 0%
    5.  
      5/10 (0) 0%
    6.  
      6/10 (0) 0%
    7.  
      7/10 (1) 100%
    8.  
      8/10 (0) 0%
    9.  
      9/10 (0) 0%
    10.  
      10/10 (0) 0%
    - von Olly

    Disobedience



    Original: Disobedience
    Produktion: Irland / UK / USA 2018
    Genre: Drama / Romanze
    Regie: Sebastián Lelio ("A Fantastic Woman")
    Drehbuch: Sebastián Lelio, Rebecca Lenkiewicz
    Cast: Rachel Weisz, Rachel McAdams, Alessandro Nivola u.a.

    Kinostart USA: 27. April 2018
    Kinostart Deutschland: noch ohne Start

    Eine Frau kehrt in ihr altes, jüdisch orthodoxes Heim zurück, nachdem sie erfährt, dass ihr Vater, von dem sie sich entfremdet hat, gestorben ist. Dort sorgt sie für Aufsehen, als sie ihrer besten Freundin ihre jahrelang unterdrückte Liebe gesteht. Für einen Aufschrei sorgt dies nicht nur, weil eine lesbische Beziehung für die Familie kaum vorstellbar ist, die Freundin ist auch noch mit dem Cousin verheiratet…

    filmstarts: filmstarts.de/kritiken/250658.html

    imdb: imdb.com/title/tt6108178/?ref_=ttrel_rel_tt

    rottentomatoes: rottentomatoes.com/m/disobedience_2017


    Original Trailer:




    Rachel Weisz liebt Rachel McAdams!!!


    Nach dem gefeierten Transgender-Film "A Fantastic Woman" entführt uns der chilenische Filmemacher Sebastián Lelio nun in die Welt der verbotenen Frauen-Liebe.

  • Deine Bewertung für "Höhere Gewalt". 1
    1.  
      1/10 (0) 0%
    2.  
      2/10 (0) 0%
    3.  
      3/10 (0) 0%
    4.  
      4/10 (0) 0%
    5.  
      5/10 (0) 0%
    6.  
      6/10 (0) 0%
    7.  
      7/10 (1) 100%
    8.  
      8/10 (0) 0%
    9.  
      9/10 (0) 0%
    10.  
      10/10 (0) 0%
    - von Erwinnator

    Höhere Gewalt

    Eine schwedische Familie macht Skiurlaub in den französischen Alpen. Beim Essen in einem Restaurant mit Panorama-Blick kommt es dann zur familiären Katastrophe: Als eine Lawine den Berg hinabstürzt und die Aussichts-Terrasse des Restaurants unter sich zu begraben droht, ergreifen die Gäste samt Familienvater Tomas (Johannes Bah Kuhnke) kopf- und rücksichtslos die Flucht, während allein Mutter Ebba (Lisa Loven Kongsli) die Kinder zu beschützen versucht und sich von ihrem Gatten im Stich gelassen fühlt. Zwar geht alles glimpflich aus und die Lawine rauscht vorbei, aber das Familiengefüge ist dennoch in seinem Kern erschüttert. Besonders der Status von Tomas wird in Frage gestellt, wobei sich jedoch auch die Freunde der Familie nach und nach selbst fragen: Was hätte ich getan? Die Ehe von Tomas und Ebba hängt von nun an in der Schwebe und Tomas muss darum kämpfen, als Vater und Ehemann wieder ernstgenommen zu werden.





    Höhere Gewalt/Force Majeure ist eine Mischung aus Drama und Komödie mit einer Priese Katastrophenfilm. Eine falsche Reaktion bringt das Leben der 4-köpfigen Familie durcheinander, bei aber auch vorher nicht alles stimmte. Zwischendurch wird der Film ein wenig langgezogen. Der Film wird von dem Konflikt der glaubwürdigen Darstellung der Eltern getragen. 7/10
  • Deine Bewertung für "Tigertail". 2
    1.  
      1/10 (1) 50%
    2.  
      2/10 (0) 0%
    3.  
      3/10 (0) 0%
    4.  
      4/10 (0) 0%
    5.  
      5/10 (0) 0%
    6.  
      6/10 (1) 50%
    7.  
      7/10 (0) 0%
    8.  
      8/10 (0) 0%
    9.  
      9/10 (0) 0%
    10.  
      10/10 (0) 0%
    - von ElMariachi90

    Im Zentrum von Tigertail steht Grover, der während seiner schweren Jugend in Taiwan beschließt seine Liebe und sein Heimatland zu verlassen, um in Amerika ein neues Leben anzufangen. Im Alter blickt er auf seine Entscheidungen und Fehler zurück, wobei er mit seiner schwierigen Tochter feststellt, dass sie mehr gemeinsam haben, als sie lange Zeit vermuteten.

    Als Darsteller werden unter anderem Tzi Ma (The Farewell), Christine Ko (Hawaii Five-0), Fiona Fu (Power Rangers), James Saito (Always Be My Maybe) und Joan Chen (Auf brennendem Eis) zu sehen sein.

    Regie und Drehbuch: Alan Yang (Parks and Recreation)

    Tigertail erscheint am 10. April 2020 exklusiv auf Netflix.
  • Deine Bewertung für "In den Gängen". 3
    1.  
      1/10 (0) 0%
    2.  
      2/10 (0) 0%
    3.  
      3/10 (1) 33%
    4.  
      4/10 (0) 0%
    5.  
      5/10 (0) 0%
    6.  
      6/10 (0) 0%
    7.  
      7/10 (1) 33%
    8.  
      8/10 (1) 33%
    9.  
      9/10 (0) 0%
    10.  
      10/10 (0) 0%
    - von TheKillingJoke

    IN DEN GÄNGEN

    Originaltitel:
    In den Gängen
    Regie: Thomas Stuber
    Drehbuch: Clemens Meyer, Thomas Stuber
    Musik: Verschiedene
    Darsteller: Franz Rogowski, Sandra Hüller, Peter Kurth



    Ostdeutschland, in einem abgelegenen Großmarkt: Der schweigsame Christian (Franz Rogowski) beginnt seine Probezeit in der Getränkeabteilung. Die Tattoos, die er unter seinem langen Arbeitskittel verbirgt, können Hinweise auf eine bewegte Vergangenheit sein, doch der junge Mann ist alles andere als gesprächig. Trotzdem wird er von Bruno (Peter Kurth), einem barschen, jedoch auch sehr väterlichen Mentor, akzeptiert und am Gabelstapler ausgebildet. Christian freundet sich mit seinen Kollegen an. Besonders gefällt ihm aber Marion (Sandra Hüller) aus der Süßwarenabteilung, in die er sich schnell verguckt. Doch die Angelegenheit ist nicht gerade einfach.

    Gleich die erste Szene von "In den Gängen" entführt uns in eine Welt, die wir zwar alle als Konsumenten hin und wieder betreten, die aber nur wenige von uns wirklich kennen dürften: In einem gigantischen Großmarkt gehen vor Sonnenaufgang nach und nach die Lampen an. Natürliches Licht dringt in diese Hallen niemals vor. Allmählich füllen sich die Gänge mit Leben, als einige Gabelstapler geschäftig hin und her surren und ihrer Arbeit nachgehen. Unter diese Bilder legt Regisseur Thomas Stuber die Klänge von Johann Strauss' "An der schönen blauen Donau". Ein Stück, das man als Filmkenner ansonsten mit Stanley Kubricks epochalem Werk "2001: Odyssee im Weltraum" verbindet, dient hier als Soundtrack für das Leben ganz einfacher Leute, auf die die Kamera selten gerichtet wird. Und das sagt schon vieles über den Film aus.

    Die Figuren des Films sind schlichte Arbeiter und gesellschaftlich Abgehängte, die für gewöhnlich dann in den Medien auftauchen, wenn nach Gründen für den Wahlerfolg extremer Parteien gesucht wird. "In den Gängen" beleuchtet nun den Mikrokosmos Großmarkt, der für die besagten einfachen Leute sowohl Arbeitsplatz, als auch Lebensraum ist. Romantischen Kitsch wird man im Film nicht finden. Er stilisiert seine Figuren nicht zu verkannten Helden oder durchweg angenehmen Persönlichkeiten. Es schwingt durchaus mit, dass diese Leute nicht jedermanns Sache sind und ihre problematischen Facetten haben. Aber dennoch bringt es "In den Gängen" fertig, seine Charaktere mit einer Solidarität und Wärme auszustatten, die absolut herausstechend ist.

    Dies hängt natürlich auch mit den großartigen Schauspielern zusammen. Franz Rogowski (den man aus "Victoria" kennen könnte), spielt Christian. Er bekommt kaum ein Wort heraus und erscheint sozial alles andere als vorzeigbar oder kompatibel. Doch die Art und Weise, wie er sich in Süßwaren-Marion verliebt, sich ihr mit unglaublich putzigen Einfällen annähert und sie letztendlich auch beschützen möchte, ist einfach nur schön. Man sollte Rogowski definitiv im Auge behalten. Christians Herzensdame wird von Sandra Hüller gespielt, die mir schon in "Toni Erdmann" äußerst positiv aufgefallen ist. Die Darstellerin zeigt nach außen diese kecke und provokante Hülle, die aber im Grunde einen unglaublich fragilen und verletzlichen Kern umgibt. Beides balanciert Hüller hervorrangend aus, oft sogar in ein und derselben Szene. Erwähnen möchte ich auch unbedingt Peter Kurth in der Rolle des Bruno. Zu seinem Schützling Christian ist der erfahrene Arbeiter durchaus direkt und ruppig, aber gleichzeitig entwickelt sich auch eine Art Vater-Sohn-Verhältnis, welches dem Zuschauer schnell ans Herz geht.

    "In den Gängen" ist ein vielschichtiger Film, der seine Ebenen fast schon poetisch miteinander verknüpft. Musikstücke wie "An der schönen blauen Donau" spielen hier mit rein, ebenso die interessante und den Zuschauer gut mitnehmende Kameraarbeit. Neben all der Wärme, die der Film inne hat, werden aber auch gesellschaftskritische Töne angeschlagen. Es wird klar, dass die Figuren des Films – allen voran natürlich Christian, Marion und Bruno – zutiefst traurige und einsame Menschen sind, die gewissermaßen in die Parallelwelt Großmarkt entfliehen, und dort Menschlichkeit, Zusammenhalt und Respekt erfahren.

    An diesen ruhigen, aber sehr einprägsamen und ehrlichen Filmbeitrag aus Deutschland verteile ich starke 8 von 10 Popcornguys. Und ja, auch Gabelstaplerfahrer Klaus hat seinen Auftritt.
  • Bewertung für "The Rhythm Section - Zeit der Rache" 3
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von -Makaveli-

    Nach dem Buch von Mark Burnell.

    Es geht um Stephanie Patrick, eine selbstzerstörerische Auftragskillerin, die die Verantwortlichen für den Tod ihrer Familie sucht....

    Regie: Reed Morano

    Cast: Blake Lively, Jude Law


    moviejones.de/news/news-bond-p…rhythm-section_29998.html
  • Bewertung für "Tyler Rake: Extraction" 12
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von -Makaveli-

    Chris Hemsworth soll die Hauptrolle in dem von Netflix produzierten Actionfilm spielen

    Über die Handlung ist leider noch nichts bekannt...


    comingsoon.net/movies/news/975…r-in-netflix-action-movie