ANZEIGE
  • First Love

    Unsere Kritik zum neuen Gangsterfilm von Takashi Miike

    First Love
  • The Informer

    Unsere Kritik zum Thriller mit Joel Kinnaman und Rosamund Pike

    The Informer
  • Extreme Job

    Unsere Kritik zu Südkoreas erfolgreichstem Film aller Zeiten

    Extreme Job
  • Die Farbe aus dem All

    Unsere Kritik zum SciFi-Horror mit Nicolas Cage

    Die Farbe aus dem All
  • Ashfall

    Deutscher Trailer zum Katastrophenfilm erschienen

    Ashfall
  • Star Wars

    Taika Waititi inszeniert nächsten Film des Franchises

    Star Wars
  • Hollywood

    Erster Trailer zur Retro-Serie auf Netflix

    Hollywood
  • Dead to Me

    Offizieller Trailer zur zweiten Staffel erschienen

    Dead to Me
  • Westworld

    HBO verlängert sein SciFi-Drama um vierte Staffel

    Westworld
  • Extracurricular

    Offizieller Trailer zur abgründigen Thriller-Serie von Netflix

    Extracurricular

Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Letzte Aktivitäten

  • Benutzer-Avatarbild

    AlbertWesker -

    Hat eine Antwort im Thema Final Fantasy VII - Remake verfasst.

    Beitrag
    Ich habe vor Kurzem ein Interview mit Square Enix gelesen wo sie über die Episoden Anzahl gesprochen haben auch, dass man noch nicht wüsste, wie viele das Spiel am Ende haben würde, man hat auch gesagt es käme auch auf die Spieler an wie sehr sie…
  • Benutzer-Avatarbild

    -Makaveli- -

    Mag den Beitrag von Ratty im Thema Justice League.

    Like (Beitrag)
    Zitat von riggo: „ Gleiches gilt für Batman. Er ist ein durch Hass und Rache getriebener Kerl der blind vor Wut auf alles eindrischt. Oder doch nicht? Er nimmt hier den tot eines Gegners nicht nur in kauf, sondern schlachtet seine Gegner ab. Das ist…
  • Benutzer-Avatarbild

    Ratty -

    Hat eine Antwort im Thema Justice League verfasst.

    Beitrag
    Zitat von riggo: „ Gleiches gilt für Batman. Er ist ein durch Hass und Rache getriebener Kerl der blind vor Wut auf alles eindrischt. Oder doch nicht? Er nimmt hier den tot eines Gegners nicht nur in kauf, sondern schlachtet seine Gegner ab. Das ist…
  • Benutzer-Avatarbild

    riggo -

    Mag den Beitrag von GregMcKenna im Thema Justice League.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Snow: „Ich bin der Auffassung das dem Publikum nicht immer alles bis ins kleinste Detail erklärt werden sollte.“ Das ist eine richtige und falsche Auffassung zugleich. Richtig ist die Feststellung aber falsch ist es, weil der Satz danach…
  • Benutzer-Avatarbild

    GregMcKenna -

    Hat eine Antwort im Thema Justice League verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Snow: „Ich bin der Auffassung das dem Publikum nicht immer alles bis ins kleinste Detail erklärt werden sollte.“ Das ist eine richtige und falsche Auffassung zugleich. Richtig ist die Feststellung aber falsch ist es, weil der Satz danach…
  • Benutzer-Avatarbild

    riggo -

    Hat eine Antwort im Thema Justice League verfasst.

    Beitrag
    @Snow Bei der Ermordung der Waynes würde ich dir jetzt sogar noch recht geben. Die braucht es für mich nicht mehr. Warum Batman aber ein eiskalter Killer geworden ist, hätte ich gerne gesehen. Weil selbst innerhalb der Geschichte macht das für mich…
  • Benutzer-Avatarbild

    Snow -

    Mag den Beitrag von Olly im Thema Zuletzt gesehener Film.

    Like (Beitrag)
    Hellboy (USA 2004) Die ulkigste Liebesdreiecks-Geschichte der Filmgeschichte. Nebenher gibt es noch eine ordentliche Comic-Adaption, welche sich nicht durch Schnelligkeit auszeichnet, sondern durch die üblichen Guillermo-Zutaten - Gothic, Mechanik,
  • Benutzer-Avatarbild

    Snow -

    Hat eine Antwort im Thema Justice League verfasst.

    Beitrag
    Zitat von riggo: „Zitat von Snow: „Aber Charakterzüge, wie sie Batman in Batman v Superman aufweist sind zu einem gewissen Grad absolut nachvollziehbar. Wir haben es hier mit einem Batman zu tun, der bereits seit 20 Jahren in Gotham tagtäglich…
  • Benutzer-Avatarbild

    freido -

    Hat eine Antwort im Thema 2020 Television Season Challenge verfasst.

    Beitrag
    01. The Boys [S1] - 6,5/10 02. The Big Bang Theory [S12] - 4,5/10 03. Mr. Robot [S1] - 9/10 * 04. Sex Education [S2] - 7/10 05. Lost [S1] - 9,5/10 * 06. Pastewka [S10] - 6/10 07. Lost [S2] - 9/10 * 08. Midnight Diner: Tokyo Stories [S1] - 7/10 09. Lost
  • Benutzer-Avatarbild

    Wullu -

    Hat eine Antwort im Thema Zuletzt gesehener Film verfasst.

    Beitrag
    The Watcher - Willkommen im Motor Way Hotel (O: Looking Glass | USA, CAN 2018) Regisseur: Tim Hunter Cast: Nicolas Cage, Robin Tunney, Marc Blucas Inhalt: Das durch einen schrecklichen Unfall traumatisierte Ehepaar Maggie und Ray wagt einen Neuanfang:…
Schon gewusst…?

Um über die Suchfunktion bessere Ergebnisse zu erzielen, den Suchbegriff mit Anführungszeichen eingeben: "Suchbegriff(e)"

Richtig: "300 - Rise of an Empire"
Falsch: 300 - Rise of an Empire


Umfragen

  • Deine Bewertung für "Höhere Gewalt". 1
    1.  
      1/10 (0) 0%
    2.  
      2/10 (0) 0%
    3.  
      3/10 (0) 0%
    4.  
      4/10 (0) 0%
    5.  
      5/10 (0) 0%
    6.  
      6/10 (0) 0%
    7.  
      7/10 (1) 100%
    8.  
      8/10 (0) 0%
    9.  
      9/10 (0) 0%
    10.  
      10/10 (0) 0%
    - von Erwinnator

    Höhere Gewalt

    Eine schwedische Familie macht Skiurlaub in den französischen Alpen. Beim Essen in einem Restaurant mit Panorama-Blick kommt es dann zur familiären Katastrophe: Als eine Lawine den Berg hinabstürzt und die Aussichts-Terrasse des Restaurants unter sich zu begraben droht, ergreifen die Gäste samt Familienvater Tomas (Johannes Bah Kuhnke) kopf- und rücksichtslos die Flucht, während allein Mutter Ebba (Lisa Loven Kongsli) die Kinder zu beschützen versucht und sich von ihrem Gatten im Stich gelassen fühlt. Zwar geht alles glimpflich aus und die Lawine rauscht vorbei, aber das Familiengefüge ist dennoch in seinem Kern erschüttert. Besonders der Status von Tomas wird in Frage gestellt, wobei sich jedoch auch die Freunde der Familie nach und nach selbst fragen: Was hätte ich getan? Die Ehe von Tomas und Ebba hängt von nun an in der Schwebe und Tomas muss darum kämpfen, als Vater und Ehemann wieder ernstgenommen zu werden.





    Höhere Gewalt/Force Majeure ist eine Mischung aus Drama und Komödie mit einer Priese Katastrophenfilm. Eine falsche Reaktion bringt das Leben der 4-köpfigen Familie durcheinander, bei aber auch vorher nicht alles stimmte. Zwischendurch wird der Film ein wenig langgezogen. Der Film wird von dem Konflikt der glaubwürdigen Darstellung der Eltern getragen. 7/10
  • Deine Bewertung für "Tigertail". 2
    1.  
      1/10 (1) 50%
    2.  
      2/10 (0) 0%
    3.  
      3/10 (0) 0%
    4.  
      4/10 (0) 0%
    5.  
      5/10 (0) 0%
    6.  
      6/10 (1) 50%
    7.  
      7/10 (0) 0%
    8.  
      8/10 (0) 0%
    9.  
      9/10 (0) 0%
    10.  
      10/10 (0) 0%
    - von ElMariachi90

    Im Zentrum von Tigertail steht Grover, der während seiner schweren Jugend in Taiwan beschließt seine Liebe und sein Heimatland zu verlassen, um in Amerika ein neues Leben anzufangen. Im Alter blickt er auf seine Entscheidungen und Fehler zurück, wobei er mit seiner schwierigen Tochter feststellt, dass sie mehr gemeinsam haben, als sie lange Zeit vermuteten.

    Als Darsteller werden unter anderem Tzi Ma (The Farewell), Christine Ko (Hawaii Five-0), Fiona Fu (Power Rangers), James Saito (Always Be My Maybe) und Joan Chen (Auf brennendem Eis) zu sehen sein.

    Regie und Drehbuch: Alan Yang (Parks and Recreation)

    Tigertail erscheint am 10. April 2020 exklusiv auf Netflix.
  • Deine Bewertung für "In den Gängen". 3
    1.  
      1/10 (0) 0%
    2.  
      2/10 (0) 0%
    3.  
      3/10 (1) 33%
    4.  
      4/10 (0) 0%
    5.  
      5/10 (0) 0%
    6.  
      6/10 (0) 0%
    7.  
      7/10 (1) 33%
    8.  
      8/10 (1) 33%
    9.  
      9/10 (0) 0%
    10.  
      10/10 (0) 0%
    - von TheKillingJoke

    IN DEN GÄNGEN

    Originaltitel:
    In den Gängen
    Regie: Thomas Stuber
    Drehbuch: Clemens Meyer, Thomas Stuber
    Musik: Verschiedene
    Darsteller: Franz Rogowski, Sandra Hüller, Peter Kurth



    Ostdeutschland, in einem abgelegenen Großmarkt: Der schweigsame Christian (Franz Rogowski) beginnt seine Probezeit in der Getränkeabteilung. Die Tattoos, die er unter seinem langen Arbeitskittel verbirgt, können Hinweise auf eine bewegte Vergangenheit sein, doch der junge Mann ist alles andere als gesprächig. Trotzdem wird er von Bruno (Peter Kurth), einem barschen, jedoch auch sehr väterlichen Mentor, akzeptiert und am Gabelstapler ausgebildet. Christian freundet sich mit seinen Kollegen an. Besonders gefällt ihm aber Marion (Sandra Hüller) aus der Süßwarenabteilung, in die er sich schnell verguckt. Doch die Angelegenheit ist nicht gerade einfach.

    Gleich die erste Szene von "In den Gängen" entführt uns in eine Welt, die wir zwar alle als Konsumenten hin und wieder betreten, die aber nur wenige von uns wirklich kennen dürften: In einem gigantischen Großmarkt gehen vor Sonnenaufgang nach und nach die Lampen an. Natürliches Licht dringt in diese Hallen niemals vor. Allmählich füllen sich die Gänge mit Leben, als einige Gabelstapler geschäftig hin und her surren und ihrer Arbeit nachgehen. Unter diese Bilder legt Regisseur Thomas Stuber die Klänge von Johann Strauss' "An der schönen blauen Donau". Ein Stück, das man als Filmkenner ansonsten mit Stanley Kubricks epochalem Werk "2001: Odyssee im Weltraum" verbindet, dient hier als Soundtrack für das Leben ganz einfacher Leute, auf die die Kamera selten gerichtet wird. Und das sagt schon vieles über den Film aus.

    Die Figuren des Films sind schlichte Arbeiter und gesellschaftlich Abgehängte, die für gewöhnlich dann in den Medien auftauchen, wenn nach Gründen für den Wahlerfolg extremer Parteien gesucht wird. "In den Gängen" beleuchtet nun den Mikrokosmos Großmarkt, der für die besagten einfachen Leute sowohl Arbeitsplatz, als auch Lebensraum ist. Romantischen Kitsch wird man im Film nicht finden. Er stilisiert seine Figuren nicht zu verkannten Helden oder durchweg angenehmen Persönlichkeiten. Es schwingt durchaus mit, dass diese Leute nicht jedermanns Sache sind und ihre problematischen Facetten haben. Aber dennoch bringt es "In den Gängen" fertig, seine Charaktere mit einer Solidarität und Wärme auszustatten, die absolut herausstechend ist.

    Dies hängt natürlich auch mit den großartigen Schauspielern zusammen. Franz Rogowski (den man aus "Victoria" kennen könnte), spielt Christian. Er bekommt kaum ein Wort heraus und erscheint sozial alles andere als vorzeigbar oder kompatibel. Doch die Art und Weise, wie er sich in Süßwaren-Marion verliebt, sich ihr mit unglaublich putzigen Einfällen annähert und sie letztendlich auch beschützen möchte, ist einfach nur schön. Man sollte Rogowski definitiv im Auge behalten. Christians Herzensdame wird von Sandra Hüller gespielt, die mir schon in "Toni Erdmann" äußerst positiv aufgefallen ist. Die Darstellerin zeigt nach außen diese kecke und provokante Hülle, die aber im Grunde einen unglaublich fragilen und verletzlichen Kern umgibt. Beides balanciert Hüller hervorrangend aus, oft sogar in ein und derselben Szene. Erwähnen möchte ich auch unbedingt Peter Kurth in der Rolle des Bruno. Zu seinem Schützling Christian ist der erfahrene Arbeiter durchaus direkt und ruppig, aber gleichzeitig entwickelt sich auch eine Art Vater-Sohn-Verhältnis, welches dem Zuschauer schnell ans Herz geht.

    "In den Gängen" ist ein vielschichtiger Film, der seine Ebenen fast schon poetisch miteinander verknüpft. Musikstücke wie "An der schönen blauen Donau" spielen hier mit rein, ebenso die interessante und den Zuschauer gut mitnehmende Kameraarbeit. Neben all der Wärme, die der Film inne hat, werden aber auch gesellschaftskritische Töne angeschlagen. Es wird klar, dass die Figuren des Films – allen voran natürlich Christian, Marion und Bruno – zutiefst traurige und einsame Menschen sind, die gewissermaßen in die Parallelwelt Großmarkt entfliehen, und dort Menschlichkeit, Zusammenhalt und Respekt erfahren.

    An diesen ruhigen, aber sehr einprägsamen und ehrlichen Filmbeitrag aus Deutschland verteile ich starke 8 von 10 Popcornguys. Und ja, auch Gabelstaplerfahrer Klaus hat seinen Auftritt.
  • Bewertung für "The Rhythm Section - Zeit der Rache" 2
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von -Makaveli-

    Nach dem Buch von Mark Burnell.

    Es geht um Stephanie Patrick, eine selbstzerstörerische Auftragskillerin, die die Verantwortlichen für den Tod ihrer Familie sucht....

    Regie: Reed Morano

    Cast: Blake Lively, Jude Law


    moviejones.de/news/news-bond-p…rhythm-section_29998.html
  • Bewertung für "Tyler Rake: Extraction" 12
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von -Makaveli-

    Chris Hemsworth soll die Hauptrolle in dem von Netflix produzierten Actionfilm spielen

    Über die Handlung ist leider noch nichts bekannt...


    comingsoon.net/movies/news/975…r-in-netflix-action-movie
  • Bewertung für "Killing Gunther" 1
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von Gambit

    Wie Variety berichtet, hat sich der Ex-Governor von Kalifornien die Hauptrolle in der Action-Komödie "Why We’re Killing Gunther" gesichert.

    Die Geschichte, von Taran Killam ("Saturday Night Live") geschrieben, der auch Regie führt, folgt einer Gruppe von Assasinen die sich zusammentun, um den lästigen und arroganten König ihres Berufs, Gunther (Arnold Schwarzenegger) zu töten.

    In weiteren Rolle werden Killam, Bobby Moynihan, Cobie Smulders, Paul Brittain und Kumail Nanjiani zusehen sein.

    Mit den Dreharbeiten soll in diesem Sommer begonnen werden.
  • Bewertung für "The Informer" 0
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von -Makaveli-

    Es geht um einen Undercover-Agenten, der in einem New Yorker Gefängnis in die Drogen-Mafia-Szene eingeschleust wird...


    Regie: Andrea Di Stefano

    Cast: Joel Kinnaman, Rosamund Pike, Common, Clive Owen, Ana de Armas


    US - Start ist der 17.08.2018
  • Bewertung für "Ophelia" 1
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von -Makaveli-

    Es geht um Ophelia, die im Alter von acht Jahren an König Hamlets Hof kam, wo der Vater ein Ministeramt übernahm. Sie ist gebildet, kindlich unbekümmert und ungestüm. Das gefällt Königin Gertrud, deren Lieblingszofe sie bald wird, aber auch deren Sohn, dem jungen Hamlet, der sich in sie verliebt, eine heimliche Liebe, die Folgen hat..

    Regie: Claire McCarthy

    Cast: Daisy Ridley, Naomi Watts, Clive Owen, Tom Felton

    Trailer:
  • Deine Bewertung für Superman: Red Son 0
    1.  
      10/10 %
    2.  
      9/10 %
    3.  
      8/10 %
    4.  
      7/10 %
    5.  
      6/10 %
    6.  
      5/10 %
    7.  
      4/10 %
    8.  
      3/10 %
    9.  
      2/10 %
    10.  
      1/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von Gambit

    Mark Millers Comic "Superman: Red Son" soll angeblich lt. Revenge of the Fans als animierter Film in Arbeit sein.
    • Amy Acker (Has voiced The Huntress in the past)
    • Anna Vocino (Has voiced Oracle several times)
    • Diedrich Bader (Has voiced several DC characters, But Is Best known for Batman)
    • Greg Chun
    • Jim Ward (Has voiced Commissioner Gordon various times)
    • Jason Isaacs (Has voiced Lex Luthor, Sinestro, and Ra’s Al Ghul)
    • Jason Spisak (Has frequently voiced Wally West)
    • Jim Meskimen (Has voiced Batman and Victor Fries)
    • Paul Williams (Has frequently voiced Oswald Cobblepott, aka The Penguin)
    • Phil Lamarr (Has voiced a wide variety of DC characters)
    • Phil Morris (Has voiced a wide variety of DC characters)
    • Roger Craig Smith (Voiced Batman in Batman Ninja)
    • Sasha Roiz
    • Tara Strong (Best known for voicing Harley Quinn, has also done Raven and Batgirl)
    • Travis Willingham (Has voiced Superman in several Lego DC projects)
    • Vanessa Marshall (She’s Black Canary on Young Justice, has also been Poison Ivy)
    • William Salyers (Has voiced both The Penguin and Hugo Strange)
    • Winter Zoli
  • Bewertung für "Spenser Confidential" 5
    1.  
      1/10 %
    2.  
      2/10 %
    3.  
      3/10 %
    4.  
      4/10 %
    5.  
      5/10 %
    6.  
      6/10 %
    7.  
      7/10 %
    8.  
      8/10 %
    9.  
      9/10 %
    10.  
      10/10 %

    Das Ergebnis ist erst nach Ende der Umfrage sichtbar.

    - von ElMariachi90

    Im Zentrum des Actionfilms steht der ehemalige Polizist Spenser, der nach abgesessener Strafe sich direkt in die nächste brenzlige Situation manövriert. Nach einem Mord möchte er Gangster wie korrupte Mops auffliegen lassen, was diese natürlich alles andere als gerne sehen. Ihm zur Seite steht aber eine durchschlagkräftiger neuer Freund.

    Neben Hauptdarsteller Mark Wahlberg (Shooter) werden unter anderem noch Winston Duke (Wir) und Alan Arkin (Zwei vom alten Schlag) zu sehen sein.

    Ab 06. März 2020 in ausgewählten Kinos und auf Netflix.

    Regie: Peter Berg (bereits 5. Arbeit mit Wahlberg)