Mission: Impossible 6 - Streitigkeiten zwischen Cruise und Paramount beseitigt: Drehstart im Frühjahr 2017

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tom_Cruise.jpg
    Vor einigen Wochen berichteten wir, dass es Streitigkeiten zwischen 'Paramount Pictures' und Tom Cruise hinsichtlich Cruises Gage für Mission: Impossible 6 gibt, so dass die Vorproduktion deshalb zunächst gestoppt wurde. Es war sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis sich die beiden Parteien einig werden, und mittlerweile ist es soweit: Der Deal zwischen Cruise und 'Paramount' kam jetzt zustande und der Drehstart soll im Frühling 2017 beginnen.

    Wie schon beim letzten Film der Reihe, "Mission: Impossible – Rogue Nation", wird Christopher McQuarrie die Regie des Films übernehmen. Auch das Drehbuch stammt aus seiner Feder. Ebenso soll Rebecca Ferguson aus "Rogue Nation" für den sechsten Film der Reihe zurückkehren.

    Sollten die Dreharbeiten tatsächlich im Frühjahr beginnen, so können wir mit dem fertigen Film in den Kinos frühstens im Jahr 2018 rechnen.

    Die Mission: Impossible-Reihe ist dieses Jahr bereits 20 Jahre alt geworden. 1996 wurde der erste Film, damals unter der Regie von Brian De Palma, veröffentlicht. Die Reihe basiert auf der gleichnamigen Fernsehserie von 1966 bis 1973, die in Deutschland unter dem Titel "Kobra, übernehmen Sie" lief. Wie in der Serie kommen in der Filmreihe viele technische Gadgets zum Einsatz. Im Mittelpunkt der Filmreihe steht seit 1996 der Agent Ethan Hunt, der seitdem von Tom Cruise gespielt wird.

    Quelle: THR

    894 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden