Blade Runner 2049 - James Olmos kehrt als Gaff zurück

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Blade-Runner-2049.jpg
    Ab dem 05. Oktober 2017 wird Blade Runner 2049 in den deutschen Kinos zu sehen sein, der Cast ist mit Ryan Gosling, Robin Wright, Dave Bautista und Jared Leto bereits seit einiger Zeit bekannt. Aus dem ersten Teil wird Harrison Ford zurückkehren, und nun wurde offenbart, dass noch jemand weiteres aus dem Originalfilm von 1982 einen Auftritt haben wird: James Olmos.

    Olmos spielte in "Blade Runner" Eduardo Gaff, ein Blade Runner-Veteran, der mit dem Los Angeles Police Department zusammenarbeitet. Seine Rolle fiel nicht besonders groß aus, aber das wird sie auch jetzt nicht. Olmos dazu: "Meine Rolle ist die aus dem Original. Damals hatte ich nur vier Szenen, jetzt habe ich nur eine. Aber es ist wieder eine ziemlich einschneidende Szene."

    Olmos ist zuvor durch einen siebenseitigen Vertrag dazu verpflichtet worden, seine Beteiligung an dem Film zu verheimlichen.

    Für die Regie von Blade Runner 2049 zeichnet niemand geringeres als Denis Villeneuve ("Prisoners", "Sicario", "Enemy", "Arrival", "Die Frau die singt - Incendies") verantwortlich. Ridley Scott, Regisseur des Originals, ist währendessen als Produzent tätig.


    Story:
    30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films fördert ein neuer Blade Runner, der LAPD Polizeibeamte K (Ryan Gosling), ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, welches das Potential hat, die noch vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen in Chaos zu stürzen. Die Entdeckungen von K führen ihn auf die Suche nach Rick Deckard (Harrison Ford), einem seit 30 Jahren verschwundenen, ehemaligen LAPD Blade Runner.


    Quelle: Bleeding Cool

    1.078 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden