Twin Peaks - David Lynch über den Teekessel Phillip Jeffries und die Neuvertonung von Bowies Text

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Twin-Peaks.jpg
    Es war bekannt, dass David Lynch David Bowie wieder als Phillip Jeffries in der dritten Staffel von Twin Peaks dabei haben wollte. Bowies Agenten haben jedoch ohne Angabe von Gründen abgesagt, wie Lynch nun in einem Interview darlegte, allerdings wird dies mit dem schlechten Gesundheitszustand von Bowie zu tun gehabt haben - Bowie selbst machte schließlich lange Zeit lang ein Geheimnis aus seinem Gesundheitszustand, der letztlich zu seinem Tod führte. Da Jeffries eine ziemlich tragende Rolle in Twin Peaks: The Return inne hatte, musste Lynch auf andere Methoden zurückgreifen. Bowies Charakter wurde also zu einem Teekessel. Denken zumindest die Fans.

    Lynch selbst hat nun jedoch klargestellt, dass Jeffries keineswegs ein Teekessel sei, sondern lediglich eine Maschine. "Ich wünschte, ich hätte dies deutlich gemacht, denn jeder denkt, es sei ein Teekessel. Es ist nur eine Maschine."

    Bowie selbst wusste nicht, wie groß seine Rolle ausfallen würde, aber er gab seine Erlaubnis, das Bildmaterial aus "Fire Walk With Me" zu benutzen, welches wir auch in der 14. Episode sehen konnten. Manch einem ist direkt aufgefallen, dass die Stimme von Jeffries zwar ähnlich ist, aber nicht die von Bowie selbst, wie im Originalmaterial. In der Tat wurde Jeffries' Text neu eingesprochen, und zwar von Nathan Frizzell aus Lousiana. Der Grund hierfür ist, dass Bowie darauf bestanden hat, weil er selbst der Meinung war, dass sein Lousiana-Akzent nicht gut genug gewesen sei. Also wurde der Text neu aufgenommen, und zwar von jemanden, der diesen Akzent beherrscht.

    Twin Peaks: The Return startete im Mai auf dem US-Sender 'Showtime', in den übrigen Ländern war die dritte Staffel der Kultserie vor allem über 'Sky' empfangbar. Vor zwei Wochen wurde das Finale ausgestrahlt, die Episoden sind nach wie vor abrufbar.

    Die Hauptrolle übernahm - wie schon in den ersten beiden Staffeln - Kyle MacLachlan ("Blue Velvet", "Dune"), außerdem kehrten u.a. auch Sheryl Lee, David Patrick Kelly, Michael Horse, Carlton Lee Russell, Dana Ashbrook, Harry Dean Stanton, Russ Tamblyn, Ray Wise, Sherilyn Fenn, Catherine E. Coulson, David Duchovny und Mädchen Amick zu Twin Peaks zurück.

    Als Neuzugänge konnten u.a. Monica Bellucci, Naomi Watts, Matthew Lillard, Laura Dern, Jim Belushi, Robert Knepper, Tom Sizemore, Ashley Judd, Jennifer Jason Leigh, Ashley Judd, Tim Roth, Amanda Seyfried und Richard Chamberlain gewonnen werden.

    Bei allen Episoden der neuen Staffel führte David Lynch höchstpersönlich Regie.

    Quelle: Pitchfork



    Mehr zum Thema

    533 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden