The Little Drummer Girl - Alexander Skarsgård übernimmt Hauptrolle in der John le Carré-Adaption

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • TV-Tipps
    Tarzan-Darsteller Alexander Skarsgård (True Blood) wird die männliche Hauptrolle in Park Chan-wooks TV-Debüt The Little Drummer Girl übernehmen. Somit wird er in der Umsetzung von John le Carrés Erfolgsbuch Die Libelle (Originaltitel: The Little Drummer Girl) an der Seite von Florence Pugh (Lady Macbeth) zu sehen sein. Das Buch handelt von einem israelischen Spion, der, um erneute Terrorangriffe zu vereiteln, auf die Hilfe von einer britischen Schauspielerin angewiesen ist. Diese willigt ein und erkennt, dass sie bald die Rolle ihres Lebens spielen muss.

    Der Oldboy-Regisseur wird bei allen sechs Teilen der Miniserie für die Inszenierung verantwortlich sein. Die Dreharbeiten sollen schon Anfang 2018 starten, wodurch man mit einem Veröffentlichungstermin Anfang 2019 rechnen kann. Produziert wird die Serie von BBC One und AMC network.

    Anfang des Jahres bewies Park mit Die Taschendiebin, dass er Bücher herausragend adaptieren kann. Nicht nur visuell sondern auch dramaturgisch überzeugte die Verfilmung von Sarah Waters Bestseller Fingersmith auf ganzer Linie. Somit kann man auf die Interpretation des Ausnahmeregisseurs von le Carrés Spionageroman mehr als gespannt sein.

    Nach Stoker mit Mia Wasikovska, Matthew Goode und Nicole Kidman wird The Little Drummer Girl Parks zweite internationale Produktion. Wer zum weiteren Cast dazugehören wird, ist noch nicht bekannt. Ebenso wenig, ob Parks Stammkameramann Chung Chung-hoon oder -komponist Jo Yeong-wook, dessen Zusammenarbeiten mit dem Regiewunder bisher immer überwältigend waren, auch beteiligt sein werden. Da der Regisseur dafür bekannt ist, mit einigen Crewmitgliedern vermehrt zusammenzuarbeiten, bleibt es spannend, wen er von seinem koreanischen, künstlerischen Pool mit in die Produktion eingliedern darf.

    Nach der gleichnamigen Verfilmung aus dem Jahr 1984 mit Diane Keaton wird die TV-Adaption die zweite filmische Umsetzung.

    Quelle: Deadline
    Mehr zum Thema

    642 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden