Daddy's Home 2 - Die 5 besten etwas anderen Weihnachtsfilme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Daddys_Home_2.jpg
    Am 7. Dezember 2017 startet mit Daddy's Home 2 ein chaotischer Weihnachtsfilm in den deutschen Kinos, der einem alles andere als besinnliche Feiertage aufzeigt. Zu diesem Anlass haben wir einen Blick auf etwas andere Weihnachtsfilme geworfen, falls man eine Flucht vor der besinnlichen Atmosphäre sucht, ohne dabei Weihnachten ganz außen vor zu lassen.

    Hier ist unsere Top List mit den 5 besten etwas anderen Weihnachtsfilmen.


    Platz 5: Bad Santa (Terry Zwighoff, 2003)

    Mit Billy Bob Thornton in der Hauptrolle ist Bad Santa bestens besetzt. Er verkörpert den alkoholsüchtigen, immer schlecht gelaunten, vulgären Kaufhaus-Weihnachtsmann mit solch einer Hingabe, dass man denken könnte Thornton wäre im echten Leben genau so. Auch wenn der sittenlose Humor nicht für jedes Gemüt geeignet ist, so bietet das Werk von Terry Zwighoff doch ein wenig Abwechslung in Dingen Weihnachtsfilmen. Hier wird geflucht, beleidigt, getrunken und sich kriminell betätigt. Genau so wie ein Weihnachtsfilm nicht sein sollte. Und doch versprüht Bad Santa zum Ende hin mehr weihnachtlichen Charme, als manch anderer Weihnachtsfilm, der zu den Feiertagen im TV zu finden ist.


    Platz 4: Stirb Langsam (John McTiernan, 1988)

    Actionfilm-Legende John McTiernan (Predator, Last Action Hero) machte Bruce Willis mit Stirb Langsam zum Star und gemeinsam erschufen sie eine der größten Actionfiguren der Filmgeschichte. John McClane, der Polizist, der seine Frau und andere Geiseln bei einer Weihnachtsfeier in einem Hochhaus befreien muss, sorgt mit viel Action und einer Prise Humor für explosiv besinnliche Stimmung. Viel mehr muss man zu diesem Kultfilm eigentlich nicht mehr sagen. In diesem Sinne: "Now I have a Machine Gun. Ho-Ho-Ho"


    Platz 3: Gremlins (Joe Dante, 1984)

    Produziert von niemand geringerem als Steven Spielberg lernen wir in Gremlins nicht nur die titelgebenden Monster kennen, sondern auch den knuffigen kleinen Mogwai Gizmo, der bei falscher Pflege leider die kleinen Ungeheuer verantwortet. Genau diese sorgen in Joe Dantes Horrorkomödie für viel Chaos am Weihnachtstag, denn in Verbindung mit Wasser vermehren sie sich rasend schnell. Und somit dauert es nicht lange bis die Heimatstadt von Protagonist Billy Peltzer von den Unruhestiftern überrannt wird. Die beeindruckenden Animatronics und das faszinierende Kreaturendesign sorgen unabhängig vom Horror auch für unglaublich viel Spass. Regisseur Dante sorgt so für angenehm gruselige Winterstimmung.


    Platz 2: Krampus (Michael Dougherty, 2015)

    Nachdem sich Regisseur und Drehbuchautor Michael Dougherty mit Trick 'r Treat erfolgreich dem Halloween-Fest widmete, zieht es ihn mit Krampus zum Weihnachtsfest. Das nach einer süddeutschen Sage erschaffene Werk konzentriert sich auf das titelgebende Scheusal, das der unangenehme Begleiter des heiligen Nikolaus ist. In Doughertys Interpretation besucht es allerdings eine Familie an Weihnachten, nachdem ein Junge wütend seinen Feiertagsswunsch zerreißt. Ähnlich wie schon Gremlins kann Krampus mit grandiosen Animatronics und einfallsreichen Dämonen punkten. Dazu kommen teilweise wunderbar unheimliche Bilder, die das Werk visuell ausgefallen und einprägsam werden lassen. Ein wenig Humor heitern das Geschehen stets angenehm auf und lassen so einen wunderbaren Weihnachtsgrusel entstehen. Nach den faszinierenden Kreaturen in Krampus kann man auf Doughertys Monsterschlacht Godzilla: King of Monsters mehr als gespannt sein.


    Platz 1: Nightmare Before Christmas (Henry Selick, 1993)

    In dem von Tim Burton geschriebenen Stop-Motion Musical entführt Jack Skellington, der König von Halloween Town, den Weihnachtsmann, um das heilige Fest zu übernehmen. Er möchte einmal den Menschen nicht nur Angst sondern auch Freude bringen. Allerdings ist sein Verständnis für dieses Gefühl leider etwas verstörend und so stürzt Jack die besinnliche Nacht in großes Chaos. Mit beeindruckender Technik ließ Regisseur Henry Selick seine Figuren zum Leben erwecken. Begleitet von stimmungsvoller Musik avanciert Nightmare Before Christmas zu einem unheimlich und trotzdem wunderschönen Weihnachtsfilm, der trotz der schaurigen Atmosphäre einen perfekten Einstand für die Feiertage formt. Den Geist der Weihnacht trifft das Werk zielgenau ohne dabei den üblichen und gängigen Klischees zu folgen.


    Wer das weihnachtliche Chaos nicht erwarten kann, kann sich ab diesen Donnerstag mit Sean Anders Komödie Daddy's Home 2 in Stimmung bringen. Mit Mark Wahlberg, Will Ferrell, Mel Gibson, John Lithgow und John Cena ist die Fortsetzung der Erfolgskomödie Daddy's Home hochkarätig besetzt.

    Trailer



    Mehr zum Thema

    Nachrichtenbild: Daddy's Home 2 © 2017 Paramount Pictures

    836 mal gelesen

Kommentare 1