Sovereign Default - Vincent Cassel in seiner ersten asiatischen Produktion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Japan, China, Korea
    Wie die Korean Film Biz Zone berichtet, wird der französische Charakterschauspieler Vincent Cassel in der kommenden südkoreanischen Produktion Sovereign Default eine Rolle übernehmen. Regisseur Choi Kook-hee feierte erst im letzten Jahr mit dem Bowling-Drama Split sein Debüt. Sein zweites Werk befasst sich nun mit der asiatischen Finanzkrise im Jahr 1997 und deren Auswirkungen auf Korea. In der Hauptrolle wird Kim Hye-su (A Special Lady) zu sehen sein, während sie unter anderem von Yoo Ah-in unterstützt wird, der einen Investor spielt, der gegen das Land wettet. Bereits im Actionfilm Veteran bewies Yoo eindrucksvoll, dass ihm zwielichtige Figuren sehr gut liegen. Seine herausragenden schauspielerischen Qualitäten stellte er darüber hinaus in dem beeindruckenden Historiendrama The Throne (Originaltitel: Sado, Hangul: 사도) zur Schau, das den Weg nach Deutschland leider noch nicht gefunden hat.
    Vincent Cassel wird hingegen in einer Nebenrolle den Vorsitzenden des IMF darstellen. Die Aufgabe des IMF - International Monetary Fund, oder zu deutsch Internationaler Währungsfond, ist in erster Linie die Vergabe von Krediten an Länder ohne ausreichende Währungsreserven.
    Für Cassel, der bereits auch in zahlreichen Hollywood-Produktionen wie Black Swan, Trance oder Jason Bourne zu sehen war, wird Sovereign Default die erste asiatische Produktion, in der er mitwirkt. Sein französischer Schauspielkollege Jean Reno, mit dem er zusammen in dem düsteren Thriller Die purpurnen Flüsse vor der Kamera stand, hat jüngst in der chinesischen Produktion The Adventurers mitgespielt, die im Frühjahr des kommenden Jahres ihren Weg auf den deutschen Heimkinomarkt findet.

    Die Dreharbeiten zu Sovereign Default sollen noch ende Dezember abgeschlossen sein. Geplant ist eine Veröffentlichung durch CJ Entertainment im koreanischen Raum im letzten Abschnitt des Jahres 2018. Wann und ob der Film auch in Deutschland erscheint, ist noch unklar.

    Ähnliche Themen

    507 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden