Mowgli - Jungle Book: Origins bekommt einen neuen Namen und erste Details zur Handlung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Dschungelbuch.png
    Mit "Jungle Book: Origins" steht der zweite Film von Andy Serkis ("Der Herr der Ringe: Die zwei Türme") an und hat nun einen neuen Namen bekommen. Ab sofort heißt die Verfilmung des Klassikers "Das Dschungelbuch" schlicht Mowgli. Außerdem hat Warner Bros. eine erste Inhaltsangabe des Titels veröffentlicht.

    Mowgli, eine Mischung aus Live Action und Performance Capturing, erzählt die Geschichte des jungen Mowgli (Rohan Chand) und wie er aufwächst, aufgezogen von einem Rudel Wölfe im indischen Dschungel. Die Regeln des Dschungels bekommt er von Baloo dem Bären (Andy Serkis) und dem Panther Bagheera (Christian Bale) beigebracht und wird so von den Tieren des Dschungels akzeptiert als einer der Ihren. Außer von einem: dem Tiger Shere Khan (Benedict Cumberbatch). Aber für Mowgli gibt es im Dschungel noch größere Gefahren, als er das erste mal mit seiner menschlichen Herkunft in Kontakt kommt.

    Neben Rohan Chand, Andy Serkis und Benedict Cumberbatch sind in weiteren Rollen Cate Blanchett als Schlange Kaa, Peter Mullan als Akela, dem Anführer der Wölfe, Tom Hollander als Tabaqui, die Hyäne, Naomie Harris als weiblicher Wolf Nisha, der Mowgli adoptiert, Eddie Marsan als Nisha's Partner und Jack Reynor als Mowgli's Wolfsbruder Vihaan zu hören. In noch unbekannten Rollen sind Freida Pinto und Matthew Rhys dabei.

    Im Vergleich zu Disneys Live-Action Verfilmung meint Regisseur Serkis: "Unserer ist für ein leicht älteres Publikum. Es wird ein PG-13 Film [Anm. der Redaktion: Altersfreigabe in den USA], mehr in Richtung eines der [Planet der] Affen Filme. Er ist düsterer und näher an Rudyard Kipling's Vorlage. Es ist großartig Kinder in einer sicheren Umgebung zu erschrecken, denn es ist ein wichtiger Part in der Entwicklung und wir alle liebten es als Kinder erschreckt zu werden - also sollten wir sie nicht über die Maßen beschützen.

    Geschrieben wurde Mowgli von Callie Kloves, Regie führte Andy Serkis. Als Produzent tritt Steve Kloves ("Harry Potter") auf. Alfonso Cuaron ("Gravity") steht als Berater dem Film zur Seite.

    Die Dreharbeiten sind bereits abgeschlossen, in Deutschland soll der Film voraussichtlich am 25. Oktober 2018 starten.


    Quelle: Comingsoon

    1.269 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden