Bright - Netflix hat schon eine Fortsetzung zum Actionthriller mit Will Smith bestellt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Netflix.jpg
    Zwar ist Bright erst ab dem 22. Dezember 2017 auf 'Netflix' zu sehen, aber der Streaminganbieter scheint äußerst optimistisch hinsichtlich seines Actionthrillers mit Will Smith und Joel Edgerton in den Hauptrollen zu sein, so dass 'Netflix' einem Bericht zufolge bereits eine Fortsetzung bestellt hat. Will Smith soll hierfür bereits seinen Vertrag unterzeichnet haben.

    Dies ist in der Tat ein ungewöhnlicher Schachzug, wird insbesondere bei Filmen erstmal geschaut, wie die Resonanz ist. Bei Serien hingegen ist diese Vorgehensweise nicht mehr allzu selten. Doch scheint 'Netflix' gerne in ein Sequel zu investieren, zumal das Geld hierfür offenbar vorhanden ist.

    Und auch wenn der Film die Kritiker bislang nicht unbedingt überzeugen könnte, so darf man nicht vergessen, dass Will Smith durchaus ein Publikum anziehen kann. Es wird sich zeigen, wie sich Bright und dessen Fortsetzung letztenendes schlägt.

    Neben Smith und Edgerton sind in dem Actionthriller auch noch Noomi Rapace, Lucy Fry, Edgar Ramirez, Ike Barinholtz, Enrique Murciano, Jay Hernandez, Andrea Navedo, Veronica Ngo, Alex Meraz, Margaret Cho, Brad William Henke, Dawn Olivieri und Kenneth Choi zu sehen.

    Bright wurde von David Ayer ("Suicide Squad", "End of Watch") nach einem Drehbuch von Max Landis inszeniert. Produziert wurde der Actionthriller von David Ayer, Eric Newman und Bryan Unkeless.



    HandlungBright spielt in einer alternativen Gegenwart, in der Menschen, Orks, Elfen und Feen seit jeher zusammen die Welt bevölkern. Inmitten dieser Welt arbeiten zwei Cops mit sehr unterschiedlichem Hintergrund zusammen: Der eine ist ein Mensch namens Ward (Will Smith), der andere ein Ork namens Jakoby (Joel Edgerton). Eines Tages machen sie ihren nächtlichen Routine-Streifzug, der die Welt, die sie kennen, für immer verändern wird. Dabei haben sie nicht nur mit zwischenmenschlichen Differenzen, sondern auch mit einem feindlichen Ansturm zu kämpfen. Nur gemeinsam können sie eine junge Elfe und ein Relikt retten, das eigentlich in Vergessenheit geraten war und das – sollte es in die falschen Hände geraten – die ultimative Zerstörung verursachen könnte.




    Quelle: Bloomberg

    1.088 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden