Wonder Wheel - Unsere Kritik zum 47. Film von Woody Allen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wonder Wheel.jpg
    Der nunmehr 47. Film von Woody Allen kommt in Deutschland am 11. Januar 2018 in die Kinos. Wonder Wheel erzählt die Geschichte einer kleinen Familie, die es plötzlich mit der Mafia zu tun bekommt. Vor allem Fans von "The Sopranos" können sich über ein kleines Cameo zweier Darsteller freuen.

    Wir konnten den Film bereits vorab begutachten und verraten euch in unserer Filmkritik zu Wonder Wheel, wie sich Woody Allens neuester Film schlägt und ob es sich lohnt ein Kinoticket zu lösen.

    Kurzinhalt zu Wonder WheelIn Wonder Wheel geht es um vier Menschen, deren Lebensläufe sich im hektischen Treiben des Vergnügungsparks auf Coney Island kreuzen: Die emotional instabile Ex-Schauspielerin Ginny (Kate Winslet) jobbt jetzt in einem Meeresfrüchte-Imbiss. Ginnys ungehobelter Mann Humpty (Jim Belushi) betreibt ein Karussell. Der attraktive junge Rettungsschwimmer Mickey (Justin Timberlake) träumt von einer Karriere als Bühnenautor. Und Humptys seit Langem getrennt lebende Tochter Carolina (Juno Temple) versteckt sich derzeit vor einer Gangsterbande in der Wohnung ihres Vaters.


    Trailer zu Wonder Wheel



    1.034 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden