Shape of Water - Unsere Kritik zum preisgekrönten Film von Guillermo del Toro ist online

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The-Shape-of-Water.jpg
    Einen ziemlich guten Lauf bei allen möglichen Awards hat derzeit Guillermo del Toros neuester Film Shape of Water - Das Flüstern des Wassers: Am vergangenen Sonntag gab es einige Golden Globes, bei den BAFTAs gab es zahlreiche Nominierungen, und auch bei den Oscars wird sich das Fantasydrama sicherlich auch in einigen Kategorien durchsetzen können.

    Wie schon die Trailer und Poster vorab erahnen ließen, handelt es sich bei Shape of Water wieder mal um eine ziemlich fantasievolle Geschichte, die einige Drameelemente beherbergt. Guillermo del Toro inszenierte mit Shape of Water - Das Flüstern des Wassers eine poetischen Film, der circa 1963 vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in Amerika spielt. Dabei setzt del Toro in seinem Drehbuch auf untypische Helden und eine äußerst untypische Liebesgeschichte.

    Wir haben den Film schon vorab gesehen und berichten euch in unserer Shape of Water - Filmkritik im Detail, ob wir die ganze Lobhudelei nachvollziehen können oder nicht.

    Solltet ihr den Gang ins Kino nun einplanen, dann solltet ihr euch den 15. Februar 2018 im Kalender markieren, wenn der Film in Deutschland startet.





    Die Hauptrolle in Shape of Water - Das Flüstern des Wassers übernahm Sally Hawkins ("Godzilla", "Layer Cake"); außerdem werden Michael Shannon, Octavia Spencer, Richard Jenkins, Michael Stuhlbarg und Doug Jones in dem Film zu sehen sein. Regisseur Guillermo del Toro ("Pans Labyrinth") ist zudem noch für das Drehbuch und die Story verantwortlich.


    HandlungDer meisterhafte Geschichtenerzähler Guillermo del Toro erzählt mit Shape of Water - Das Flüstern des Wassers eine poetische Liebesgeschichte, die circa 1963 vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in Amerika spielt. Im versteckten Hochsicherheitslabor der Regierung arbeitet die einsame Elisa (Sally Hawkins) gefangen in einem Leben der Stille und Isolation. Elisas Leben ändert sich für immer, als sie und ihre Kollegin Zelda (Octavia Spencer) ein als geheim eingestuftes Experiment entdecken.



    Deutscher Trailer

    2.540 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden