Black Widow - Jac Schaeffer soll das Drehbuch für den Standalone-Film schreiben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Black-Widow.jpg
    Sie ist eigentlich schon fast von Anfang an dabei: Natasha Romanoff alias Black Widow. Seit "Iron Man 2" ist Scarlett Johansson in der Rolle im 'Marvel Cinematic Universe' zu sehen, und je nachdem, was "Avengers: Infinity War" und dessen Fortsetzung für den Charakter bereithält, wird das vielleicht auch erstmal so bleiben. Wissen kann man es derzeit jedenfalls nicht, sofern man nicht gerade Kevin Feige, Joe oder Anthony Russo oder wer auch immer mit einer entsprechenden Position bei 'Marvel' heißt.

    Was auch immer mit dem Charakter geschehen wird, fest steht: Er ist beliebt. Zu verdanken ist dies sicherlich auch Scarlett Johansson, die seit besagtem "Iron Man 2" sexy und charmant Popos versohlt. Aufgrund der Popularität von Black Widow halten sich Gerüchte, dass sie einen eigenen Film erhalten werde, schon seit Jahren hartnäckig. Jetzt sieht es auch schon fast danach aus, dass das Spin-Off tatsächlich Wirklichkeit wird, denn angeblich wurde Jac Schaeffer damit beauftragt, ein entsprechendes Drehbuch zu verfassen.

    Kevin Feige soll sich mit unterschiedlichen Drehbuchautoren getroffen haben, bevor die Wahl letztlich auf Schaeffer fiel. Auch mit Scarlett Johansson haben Leute von 'Marvel' besprochen, wie man sich solch einen Film von Black Widow denn überhaupt vorstellen würde.

    Der Film befände sich dennoch erst in einer frühen Entwicklungsphase und ein grünes Licht habe es ebenfalls noch nicht gegeben. Dennoch ist diese Entwicklung mehr Entwicklung, als es die vergangenen Jahre hierzu gegeben hat.



    Quelle: Variety

    995 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden