Along with the Gods: The Two Worlds - Fantasy-Epos ist der nächste Sensationserfolg aus Asien *Update*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Along-with-the-Gods.jpg
    Along with the Gods: The Two Worlds ist der neue Sensationserfolg aus Korea. Nachdem erst 2016 Train to Busan von Yeon Sang-ho weltweit für Aufsehen sorgte und sensationelle Einspielergebnisse erzielte, folgte am Ende des letzten Jahres die nächste Überraschung von der koreanischen Halbinsel. In seinem Heimatland zählte Kim Yong-hwas Werk bisher über 13 Millionen Besucher, was eine momentane Bilanz von über 100 Millionen US-Dollar nach sich zieht und ihn dort bereits zum dritterfolgreichsten Film aller Zeiten macht. Aber auch in Taiwan, Malaysia und in der Sonderverwaltungszone Hongkong setzte sich der Fantasyfilm an die Spitze der Kinocharts und konnte teilweise erste Rekorde brechen. Es bleibt spannend wie sich Kims Erfolgsfilm auch in den weiteren asiatischen Nachbarländern schlägt, bei denen insbesondere Japan und China noch einen großen positiven Einfluss auf den finanziellen Erfolg nehmen können. Über den kommerziellen Erfolg hinaus konnte der auf dem koreanischen Comic Along with the Gods von Joo Ho-min basierende Film auch qualitativ überzeugen. Fans wie Kritiker sind zum größten Teil von der Adaption angetan und erwarten sehnlichst seine Fortsetzung.

    Das Fantasy-Epos wurde glücklicher Weise von vornherein als Zweiteiler konzipiert und simultan gedreht, sodass bereits in diesem Sommer die Fortführung der Geschichte Along with the Gods: The Last 49 Days in Korea folgen wird.
    Die Veröffentlichungsrechte sollen angeblich bereits in über 100 Länder verkauft worden sein, wodurch ein Relaese von Kims Fantasyfilm in weiteren Ländern nur noch eine Frage der Zeit ist. Ob unter den gerade erwähnten auch Deutschland dabei ist, bleibt vorerst fraglich. Wenn die Erfolgswelle von Along with the Gods weiterhin anhält, ist eine Veröffentlichung überdies auch hier sehr wahrscheinlich, auch wenn diese meist erst geraume Zeit nach den weltweiten Aufführungen folgt.
    Realies Pictures, eine der verantwortlichen Produktionsfirmen hinter Along with the Gods, kündigte darüber hinaus bereits eine weitere Umsetzung in Serien- bzw. Dramaform an, dessen Produktion 2019 starten soll.

    In Kim Yong-hwas Zweiteiler übernahm Ha Jung-woo (Die Taschendiebin) neben Cha Tae-hyun (My Sassy Girl) die Hauptrolle. Unterstützt werden sie dabei unter anderem von Ju Ji-hoon (Asura: The City of Madness) und Lee Jung-jae (Il Mare - Das Haus am Meer). Regisseur Kim kann in Südkorea bereits auf einige Projekte zurückblicken, auch wenn er in der westlichen Welt noch recht unbekannt ist. Über die Inszenierung hinaus zeichnet sich der Filmemacher, wie auch bei Along with the Gods, in der Regel ebenso für die Drehbücher verantwortlich.

    In Kims Werk steht ein Feuerwehrmann im Zentrum, der nach seinem plötzlichen Tod in 49 Tagen 7 Prüfungen unterzogen wird, um festzustellen, wo er seine Ewigkeit verbringen soll.

    UpdateMit mittlerweile über 14,3 Millionen Besuchern ist der erste Teil von Along with the Gods der zweiterfolgreichste Film aller Zeiten in seinem Heimatland. Somit konnte er mehr Kinokartenverkäufe verbuchen als das gefühlvolle Drama Ode to My Father, das über die südkoreanische Nachkriegszeit handelt und bisher den zweiten Platz inne hatte.

    Original Trailer



    Ähnliche Themen

    Nachrichtenbild: Along with the Gods - The Two Worlds © 2018 Well Go USA entertainment

    2.624 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden