X-Men: Dark Phoenix - Hans Zimmer komponiert den Score

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • X-Men - Apocalypse.jpg
    Vor zwei Jahren hat Hans Zimmer angekündigt, zukünftig keine Filmmusik für Comicverfilmungen zu komponieren (mehr dazu: Hans Zimmer - Keine weiteren Superhelden-Scores mehr für den Deutschen). Er hatte erklärt, dass er keine Ideen mehr für solche Filme habe, so dass ihm daher sein langjähriger Freund Tom Holkenborg ("Junkie XL", u.a. "Mad Max: Fury Road" und "300: Rise Of An Empire") schon bei "Batman v Superman: Dawn of Justice" behilflich war.

    Zimmers kreatives Gespür für Comicverfilmungen scheint zu ihm zurückgekommen sein, denn er wird den Score für X-Men: Dark Phoenix beisteuern. Dies hat Quicksilver-Darsteller Evan Peters nun in einem Interview verraten.

    Zimmer hat bereits einige Superhelden-Filme musikalisch untermalt: So stehen neben "Batman v Superman" auch Christopher Nolans Dark Knight"-Trilogie sowie "Man of Steel" in seiner Vita.

    X-Men: Dark Phoenix wird 1992, also etwa zehn Jahre nach den Ereignissen in "X-Men: Apocalypse", spielen. Die X-Men, inklusive Mystique (Jennifer Lawrence), Beast (Nicholas Hoult), Storm (Alexandra Shipp), Nightcrawler (Kodi Smit-McPhee) und Quicksilver (Evan Peters) befinden sich in einer neuen, unerwarteten Rolle: Sie sind Nationalhelden. Charles Xavier (James McAvoy) landet sogar auf dem Cover des 'Time'-Magazins. Aber sein wachsendes Ego stellt ein Risiko für das Team dar. Nachdem sich die X-Men in den Weltraum für eine Rettungsmission begeben haben, trifft ein Sonnensturm den X-Jet und eine Energiewelle entzündet eine bösartige, machthungrige neue Kraft in Jean (Sophie Turner) - und den Phoenix.

    Die Regie bei X-Men: Dark Phoenix übernahm Simon Kinberg, der sich aufgrund seiner Produktionstätigkeiten bei "X-Men: Apocalypse", "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" und "X-Men: Erste Entscheidung" sowie seiner Mitarbeit an den Drehbüchern zu "X-Men: Der letzte Widerstand", "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" und "X-Men: Apocalypse" schon bestens mit dem Franchise auskennt. Darüber hinaus wird er auch weiterhin als Produzent tätig sein und in dieser Funktion neben Hutch Parker und Lauren Shuler Donner in Erscheinung treten.

    Deutscher Kinostart von X-Men: Dark Phoenix ist voraussichtlich am 1. November 2018.



    Mehr zum Thema

    921 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden