The Disaster Artist - Unsere Kritik zur Komödie von und mit James Franco

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The-Disaster-Artist.jpg
    Am Donnerstag den 1. Februar 2018 kommt The Disaster Artist von und mit James Franco in die deutschen Kinos. Die Behind-the-Scenes-Komödie erzählt von der Entstehung des Films The Room von Tommy Wiseau, der als der vielleicht schlechteste Film aller Zeiten zählt. Auf Grund seiner Qualität hat das „Werk“ jedoch mittlerweile absoluten Kultstatus erlangt und dürfte jedem Filmfan ein Begriff sein.
    James Franco machte sich auf die absurde und katastrophale Entstehungsgeschichte von The Room nach dem gleichnamigen Buch von Greg Sestero und Tom Bissell zu verfilmen.

    Ob uns der Film gefallen hat und ob sich der Gang ins Kino lohnt erfahrt ihr mit einem Klick in unserer The Disaster Artist Kritik.

    Neben James Franco, der als Regisseur und Hauptdarsteller tätig ist, sind Dave Franco, Seth Rogen, Alison Brie, Jacki Weaver, Sharon Stone, Melanie Griffith, Megan Mullally, Hannibal Buress, Judd Apatow, Bryan Cranston, Zac Efron and Ari Graynor zu sehen.


    Greg (Dave Franco) ist ein 19-jähriger Schauspieler, der auf seinen Durchbruch wartet. Jedoch ist er kein besonders guter Schauspieler, sodass er keine Jobs bekommt. Eines Tages lernt er den absolut talentlosen, aber von sich sehr überzeugten Tommy Wiseau (James Franco) kennen und die beiden Außenseiter freunden sich schnell an. Eines Tages kommt Tommy auf die absurde Idee seinen eigenen Film zu drehen und engagiert Greg für die Hauptrolle. Das Chaos nimmt seinen Lauf und die Klappe für den schlechtesten Film aller Zeiten schlägt.


    Trailer

    1.174 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden