What Men Want - Regisseur für die "Was Frauen wollen"-Neuinterpretation gefunden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews.jpg
    Paramount Players hat für ihre kommende Komödie What Men Want Regisseur Adam Shankman verpflichtet, der im Comedy-Bereich unter anderem mit Bedtime Stories, Wedding Planer oder Hairspray reichlich Erfahrung sammeln konnte. What Men Want wird inspiriert durch den 2000er Kinoerfolg Was Frauen wollen mit Mel Gibson und Helen Hunt. War es vor rund 18 Jahren noch Gibson, der plötzlich hören konnte, was Frauen denken, so wird in der Neuinterpretation, wie der Titel schon vermuten lässt, eine Frau hören können, was Männer denken. Für die Hauptrolle wurde bereits Taraji P. Henson bestätigt, die in den vergangenen Jahren in zahlreichen erfolgreichen Werken wie Hidden Figures, Karate Kid oder Benjamin Button überzeugen konnte.

    Breites 2011 gab es ein chinesisches Remake der unterhaltsamen Komödie, die hierzulande unter dem Titel Was Frauen wollen 2 vermarktet wurde. In den Hauptrollen traten Andy Lau (Infernal Affairs) und Kelly Hu (The Scorpion King) das Erbe von Gibson und Hunt an. Wer in der amerikanischen Neuauflage als männlicher Gegenpart zu Henson agieren wird, ist noch nicht bekannt. Allerdings dürfte eine Verpflichtung diesbezüglich nicht mehr allzu lange dauern, da Paramount Players einen amerikanischen Kinostart am 11. Januar 2019 plant.

    Bevor What Men Want startet wird man Shankmans Können noch bei Disneys Fortsetzung zu Verwünscht prüfen können. Henson wird hingegen vorher in dem Actionfilm Proud Mary zu sehen sein, in dem sie eine Auftragskillerin spielt.

    Want Men Want wird sich um eine Sportagentin drehen, die es in einer männerdominierten Welt alles andere als leicht hat. Als sie plötzlich die Fähigkeit erlangt die Gedanken ihrer männlichen Kollegen zu hören, nutzt sie das zu ihrem beruflichen Vorteil.

    Quelle: Variety

    Ähnliche Themen

    457 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden