Fox Searchlight - Disney möchte das Indie-Studio beibehalten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews.jpg
    Als im Dezember bekannt wurde, dass 'The Walt Disney Company' große Teile von '20th Century Fox' übernehmen wird, gab es einige, die sich aufgrund der Möglichkeiten für das 'Marvel Cinematic Universe' freuten, aber es gab auch viele Skeptiker. So hatten auch die Fans von Independent-Filmen Angst bekommen, dass bald Schluss sei mit 'Fox Searchlight', welches nach Durchführung des Deals ebenfalls zu 'Disney' gehören wird: Indie und 'Disney'? Das mag irgendwie nicht ganz zusammenpassen, scheinen Indie-Filme auf den ersten Blick nicht lukrativ genug für das Micky Maus-Haus.

    Doch an dieser Stelle ist erstmal Aufatmen angesagt: 'Disney'-Chef Bob Iger hat heute verlauten lassen, dass man die geschäftlichen Tätigkeiten von 'Fox Searchlight' nicht aufgeben möchte, außerdem sei eine Markenneupositionierung oder Umbenennung ebenfalls nicht geplant. "Wir haben vor, das Geschäft von Fox Searchlight fortzuführen, sobald die Übernahme genehmigt wurde", so Iger gegenüber den Aktionären. "Wir denken, dass sie hochwertige Filme machen."

    Iger hat auch die diesjährige Oscarpreisverleihung besucht und dort festgestellt, dass keine Realfilme von 'Disney' für die Kategorie "Bester Film" nominiert gewesen waren. 'Fox Searchlight' hingegen hatte gleich zwei Filme im Rennen: "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" und "Shape of Water", welcher die Trophäe auch noch gewann. Dies ist für Iger ein Qualitätsmerkmal, welches 'Disneys' Image aufpolieren könnte. "Wir haben momentan keine Pläne das zu ändern, was sie tun. Um genau zu sein, denken wir, dass sie es ganz gut machen."

    Man darf also erstmal noch hoffen, dass sich diese Meinung nicht doch noch ändert.


    Quelle: Variety




    Mehr zum Thema

    1.096 mal gelesen

Kommentare 1