Dune - Denis Villeneuve möchte mindestens zwei Filme machen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Studionews.jpg
    Es ist bereits seit längerem bekannt, dass Denis Villeneuve ("Arrival", "Blade Runner 2049") als nächstes Dune drehen möchte. Im kanadischen Montreal war er die Woche im Rahmen des 'Rendez-Vous du Cinema Quebecois' zugegen, wo er gefragt wurde, wie der aktuelle Status des Films ist.

    Villeneuve hatte tatsächlich was dazu zu sagen, denn er verriet, dass es vermutlich zwei Jahre dauern würde, Dune zu machen. Und dann: "Das Ziel ist es, zwei Filme zu machen, vielleicht mehr."

    Für diejenigen, die die Romanvorlage "Der Wüstenplanet" von Frank Herbert gelesen haben, mögen mindestens zwei Filme angemessen erscheinen. Der Stoff ist lang und ziemlich komplex. Aufgrund eines Zeitsprungs im Buch ist die Unterteilung in zwei Filme sogar auch inhaltlich anpassbar.

    Auch schon bei "Blade Runner 2049" hatte Villeneuve im Schneideraum die Idee gehabt, sein ursprünglich vierstündiges Material auf zwei Filme aufzuteilen. Ob er seine Idee diesmal umsetzen kann und seitens des Studios auch darf, wird sich zeigen.

    Das Drehbuch zu Dune steuert Eric Roth ("Forrest Gump", "München") bei. Als Produzenten treten Denis Villeneuve, Mary Parent und Cale Boyter in Erscheinung. Als Executive Producer fungieren indes Brian Herbert, Byron Merritt, Thomas Tull und Kim Herbert. Kreativer Berater wird Kevin J. Anderson.

    Inhaltlich spielt Dune in der fernen Zukunft: Paul Atreidis' Familie erhält die Kontrolle über den Wüstenplaneten Arrakis. Da auf Arrakis das wertvolle "Spice" abgebaut wird, herrscht ein Machtkampf über die Kontrolle des Planeten. Nachdem Paul und seine Familie betrogen worden sind, setzt sich die Geschichte mit Politik, Religion, und der menschlichen Beziehung zu Natur auseinander, während Paul eine Rebellion beginnt.

    Die Romanvorlage erschien 1965 und verkaufte sich seitdem fast 20 Millionen Mal. 2003 wurde "Der Wüstenplanet" als bestverkaufter Science Fiction-Roman gekürt.


    Quelle: The Playlist






    Mehr zum Thema

    1.289 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden