Gonjiam: Haunted Asylum - Erster verstörender Teaser zum koreanischen Horrorfilm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Japan, China, Korea.jpg
    Die Gonjiam Psychiatrie wurde von CNN als einer der sieben verstörendsten Orte der Welt genannt. Laut einheimischen Sagen verstarben in den frühen 90er Jahren Patienten auf mysteriöse Weise, was angeblich auch die Schließung der Klinik zur Folge hatte. Seitdem ist das Anwesen verlassen und in den heruntergekommenen Räumen finden sich noch Gegenstände und Einrichtungen aus vergangenen Zeiten. Gonjiam gilt als einer der drei Orte in Südkorea, an denen es am meisten spuken soll. Unter anderem zählen dazu noch das Youngdeok Spukhaus, in dem Geister aus dem koreanischen Krieg hausen sollen und das ehemalige Neulbom Restaurant, in dem man immer noch das Spülen von Geschirr aus der Küche hören kann.

    Nun hat sich der koreanische Horrorregisseur und Drehbuchautor Jeong Beom-sik (Horror Stories) der Legende um die Gonjiam Klinik angenommen und schuf einen Found Footage Film über eine Crew einer Horror Webshow, die Live aus der Psychiatrie senden möchte. Um den Zuschauern etwas zu bieten arrangiert der Leiter der Show einige gruselige Gegebenheiten. Als das Team tiefer in das Gebäude vorstößt, passieren jedoch mehr Dinge, als ursprünglich geplant.

    Well Go USA Entertainment hat mittlerweile den ersten englisch untertitelten Teaser zu Gonjiam: Haunted Asylum veröffentlicht, der einen ersten Eindruck von den Gemäuern vermittelt und an die Stärken von Blair Witch Project erinnert. Am 28. März 2018 wird der Horrorfilm in den koreanischen Kinos starten. Einen festen Veröffentlichungstermin für Amerika gibt es noch nicht. Über einen Release in Deutschland ist bisher nichts bekannt.

    Gonjiam: Haunted Asylum Teaser


    Ähnliche Themen

    1.741 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden