Street Fighter - Neue Realserie in Planung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Street-Fighter-Assassins-Fist.jpg
    Wie Deadline berichtet, arbeitet Entertainment One an einer neuen Live Action-Serienadaption des beliebten Beat'em up-Spiels Street Fighter. Als Produzenten konnten zusätzlich Joey Ansah, Jacqueline Quella und Mark Wooding gewonnen werden, die bereits für die durchaus gelungene Webserie Street Fighter - Assassin's Fist verantwortlich waren. Ansah führte darüber hinaus dort auch Regie und war in der Rolle des Akuma zu sehen. Ob er bei der neuen Serie eine ähnlich große Rolle einnehmen wird, ist noch nicht bekannt.

    Als Grundlage für die neue Serie soll das Spiel Street Fighter II: The World Warrior dienen, in dem die Figuren Ryu, Ken, Guile und Chun Li im Fokus stehen. Alle drei begeben sich auf eine Reise, um den von finsteren Plänen angetriebenen M.Bison aufzuhalten. Bei dem namengebenden World Warrior-Turnier kreuzen sich ihre Wege.

    Vor der Webserie Assassin's Fist, die in Deutschland allerdings als zweieinhalbstündiger Film vermarktet wurde, existierten bereits zahlreiche animierte Film- und Serienadaptionen, ebenso wie zwei Realfilme. Die Filme, die in den 90ern Jean-Claude van Damme (The Expendables 2) in einer Hauptrolle zeigten und in der 2009er The Legend of Chun-Li-Version unter anderem Kristin Kreuk (Smallville), konnten weder Fans noch Kritiker überzeugen.

    Wann mit einem Produktionsstart der neuen Serie zu rechnen ist, ist noch nicht klar.

    Deutscher Trailer zu Street Fighter - Assassin's Fist

    Quelle: Deadline

    Ähnliche Themen

    Nachrichtenbild: Street Fighter: Assassin's Fist © 2018 Polyband

    1.262 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden