Ready Player One - Unsere Kritik zum Film in der virtuellen Realität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ready-Player-One.jpg
    Nächste Woche, genauer gesagt am 5. April 2018 startet die Romanverfilmung Ready Player One von Steven Spielberg in den deutschen Kinos und entführt euch in eine virtuelle Realität voller Abenteuer, Möglichkeiten und vor allem endlos vielen Anspielungen an die Popkultur.

    Wir konnten bereits vorab in die Oasis abtauchen und verraten euch in unserer Ready Player One Filmkritik, ob sich der Kauf einer VR-Brille lohnt, oder ob er doch lieber klassisch auf physische Medien setzen solltet.

    Unter der Regie von Steven Spielberg spielen unter anderem Tye Sheridan, Olivia Cooke, Ben Mendelsohn, Lena Waithe, T.J. Miller, Simon Pegg, Mark Rylance, Philip Zhao und Win Morisaki.

    Auch unsere Freunde von den 'Last Movie Heroes' haben den Film bereits gesehen und verraten euch in ihrem Video, was sie von dem Film halten.


    Im Jahr 2045 ist die reale Welt nur schwer zu ertragen. Wirklich lebendig fühlt sich Wade Watts (Tye Sheridan) nur, wenn er in das gigantische virtuelle Universum OASIS entfliehen kann, in dem die Grenzen der Geografie, der Gesetze und auch der Identität aufgehoben sind – solange man nur seiner Fantasie freien Lauf lässt. Dort verbringen die meisten Menschen ihre Tage. Entwickelt wurde OASIS vom genialen, exzentrischen James Halliday (Mark Rylance), der sein ungeheures Vermögen und die totale Kontrolle über OASIS der ersten Person hinterlässt, die siegreich aus einem dreiteiligen Wettbewerb hervorgeht: Dadurch will Halliday sicherstellen, dass ein würdiger Erbe sein Nachfolger wird. Als Wade die erste Aufgabe der realitätsverändernden Schatzsuche löst, geraten er und seine Freundesclique, die High Five genannt wird, in ein fantastisches Universum voller Entdeckungen und Gefahren und bemühen sich, OASIS und ihre Welt zu retten.

    Trailer zu Ready Player One



    2.364 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden