Avengers: Infinity War - Marvel bricht wieder Rekorde *Update*

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Avengers-Infinity-War.jpg
    Das erste Wochenende ist beendet und bereits stellt der 19. Film des Marvel Cinematic Universe Avengers: Infinity War die ersten Rekorde auf und übertrifft dabei sogar die ersten Hochrechnungen.

    Mit einem weltweiten Einspielergebnis von 630 Millionen US-Dollar verzeichnet der neuste Marvel-Film das erfolgreichste Startwochenende aller Zeiten und lässt den bisherigen Rekordhalter Fast & Furious 8 (541,9) weit hinter sich. Mit 250 Millionen US-Dollar alleine auf dem US-Markt setzte sich der dritte Avengers-Film dort ebenfalls an die Spitze und zieht an dem bisherigen Startrekord von Star Wars: Das Erwachen der Macht mit 247,9 Millionen US-Dollar aus dem Jahr 2015 vorbei.

    Nur auf dem internationalen Markt bleibt Infinity War hinter Fast & Furious 8 zurück, der mit 443 Millionen vor den 380 vom Avengers-Film bleibt. Hier wäre allerdings zu erwähnen, dass der Actionfilm mit unter anderem Dwayne Johnson in der Hauptrolle zeitgleich auch in China startete, was alleine 185 Millionen US-Dollar ausmachte. Infinity War muss erst einmal ohne den chinesischen Markt auskommen, denn dort startet der Film erst am 11. Mai 2018.

    Weitere Rekorde auf dem amerikanischen Markt sind unter anderem das höchste Einspielergebnis an einem Samstag, an einem Sonntag und der erfolgreichste Start aller Zeiten im April und allgemein im Frühling. Darüber hinaus ist es das erste Mal seit Bestehen des MCUs, dass sich zwei Marvel-Filme gleichzeitig in den Top 10 der amerikanischen Kinocharts befinden, denn Black Panther hält dort noch den starken fünften Platz hinter dem Dwayne Johnson-Blockbuster Rampage.
    Darüber hinaus kann Avengers: Infinity War mit knapp über eine Millionen Besuchern auch den erfolgreichsten Start eines Marvel-Films in Deutschland verzeichnen.

    Die Erfolgswelle wird vermutlich noch ein wenig anhalten, da in der kommenden Woche keine nennenswerte Konkurrenz in den amerikanischen und auch in den deutschen Kinos startet. Darüber hinaus kam der Film von den Russo-Brüdern größten Teils beim Publikum sehr gut an.

    Avengers: Infinity War wird den roten Faden um Oberbösewicht Thanos, der das MCU seit langer Zeit begleitet, zu Ende spinnen und zeigen, wie dieser versucht, an sämtliche Infinity Steine zu gelangen. Die Avengers werden folglich versuchen, Thanos daran zu hindern und nicht nur die Welt, sondern auch das Universum zu retten.

    Anthony und Joe Russo, die ihr Marvel-Geschick bereits mit The Return of the First Avenger und The First Avenger: Civil War unter Beweis stellen konnten, inszenierten Avengers: Infinity War nach einem Drehbuch von Stephen McFeely und Christopher Markus. Als Produzent ist selbstverständlich wieder Kevin Feige tätig.

    Mit Robert Downey Jr., Chris Hemsworth, Chris Evans, Scarlett Johansson, Karen Gillan, Tom Hiddleston, Elizabeth Olsen, Tom Holland, Chris Pratt, Benedict Cumberbatch, Mark Ruffalo, Zoe Saldana, Pom Klementieff, Jeremy Renner, Josh Brolin, Paul Bettany, Dave Bautista, Vin Diesel, Cobie Smulders, Bradley Cooper, Benicio Del Toro, Paul Rudd, Chadwick Boseman, Gwyneth Paltrow, Paul Bettany, Benedict Wong, Don Cheadle, Peter Dinklage und Anthony Mackie ist der neuste Avengers-Film beispiellos besetzt.

    UpdateDas Einspielergebnis von 630 Millionen US-Dollar vom Wochenende wurde nach oben korrigiert. Die offiziellen Zahlen sind 258,2 Millionen US-Dollar vom amerikanischen Markt und 382,7 vom internationalen, was das weltweite Ergebnis vom ersten Wochenende auf sensationelle 640,9 Millionen US-Dollar anhebt.

    Deutscher Trailer


    Mehr zum Thema

    Nachrichtenbild: Avengers: Infinity War © 2018 Marvel

    2.209 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden