Sonic the Hedgehog - Jim Carrey soll zu Dr. Robotnik werden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Videospielverfilmung.jpg
    Jim Carrey soll im geplanten Sonic the Hedgehog-Film zu Bösewicht Dr. Ivo "Eggman" Robotnik werden. Nach Auftritten in Titeln wie Batman Forever, Cable Guy und seiner eindrucksvollen Performance als Graf Olaf im Lemony Snicket-Film wird er somit einmal mehr als Bösewicht in einer großen Produktion zu sehen sein.
    Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, würde er neben James Marsden (X-Men) und Tika Sumpter (Ride Along) agieren.

    Sonic war Beginn der 90er Jahre SEGAs Antwort auf Nintendos Vorzeigefigur Mario. Der rennende Igel wurde zu einem großen Erfolg und konnte bereits in zahlreichen Videospielen auftreten. Deadpool-Regisseur Tim Miller arbeitet als Produzent seit einiger Zeit an einer Verfilmung der beliebten Figur. Die Regie wird dabei Jeff Fowler übernehmen, der nach seinem oscarnominierten animierten Kurzfilm Gopher Broke mit Sonic the Hedgehog sein Spielfilmdebüt feiern wird. Miller und Fowler arbeiteten bereits bei Gopher Broke zusammen.

    Über die Geschichte von Sonic the Hedgehog ist noch nicht viel bekannt. Die Videospiele drehten sich allerdings um die titelgebende Figur und seine Freunde, wie sie die finsteren Pläne des Bösewichts Doctor Eggman Robotnik vereiteln müssen.

    Paramount Pictures plant eine Umsetzung mithilfe von CGI und Live Action. Mit dem 15 November 2019 steht bereits ein amerikanischer Kinostart.


    Mehr zum Thema

    1.044 mal gelesen

Kommentare 1