Mulan - Darsteller für weiteren Bösewicht verpflichtet

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mulan.jpg
    Nachdem bereits angekündigt wurde, dass mit Gong Li eine Schauspielerin gecastet wurde, die als böse Zauberin die Hauptantagonistin der kommenden Realverfilmung von Disneys Mulan übernehmen wird, war die Frage, ob der angsteinflößende Anführer der Hunnenarmee aus der Zeichentrickvorlage überhaupt auftreten wird. Auch wenn die Figur vermutlich nicht in dieser Form zu sehen sein wird, wurde nun ein weiterer Bösewicht bestätigt. Jason Scott Lee, der bereits für Disney in den 90er Jahren in einer Realverfilmung von Das Dschungelbuch zu sehen war, wird als Bori Kahn den Tod seines Vaters rächen wollen. Vielleicht fällt somit seine Figur ähnlich düster aus, wie die des Bösewichts aus der Zeichtrickvorlage.
    Im Science Fiction-Film Soldier mit Kurt Russell bewies Lee bereits seine Qualitäten als Antagonist, sodass man durchaus gespannt auf seine Darbietung sein kann.

    Im November des letzten Jahres wurde das Team um Regisseurin Niki Caro mit Yifei Liu als Hauptdarstellerin fündig. Liu, die zusammen mit Jet Li in The Forbidden Kingdom zu sehen war, ist ansonsten vor allem in China eine erfolgreiche und gefragte Schauspielerin und trat schon mit Größen wie Jackie Chan oder Chow Yun-Fat vor die Kamera.

    Darüber hinaus wird die noch recht unbekannte chinesisch-vietnamesische Schauspielerin Xana Tang (The Letdown) Mulans Schwester verkörpern. Jet Li (The Expendables) wird als chinesischer Herrscher und Donnie Yen als Lehrer und Mentor von Mulan zu sehen sein.

    Die Regie wird bei der Verfilmung rund um die chinesische Sage, wie ein Mädchen sich als Mann verkleidet, um den Platz ihres Vaters in der Armee einzunehmen, wie schon erwähnt von Niki Caro übernommenen, die für Walt Disney bereits erfolgreich den Film City of McFarland inszenierte. Darüber hinaus bewies sie mit ihren eindrucksvollen Werken Whale Rider und Kaltes Land, dass sie gerade die sensiblen Nuancen einer Geschichte gekonnt herausarbeiten kann.

    Am 27. März 2020 soll Mulan in den amerikanischen Kinos starten.


    Mehr zum Thema

    Nachrichtenbild: Mulan © 2018 Walt Disney Pictures

    1.019 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden