Guardians of the Galaxy Vol. 3 - Holt Disney James Gunn zurück?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guardians of the Galaxy.jpg
    Viele Fans hoffen es, die Realisten denken jedoch vielmehr, dass der Zug abgefahren ist: Gibt es eine reelle Chance für James Gunn, als Regisseur zu Guardians of the Galaxy Vol. 3 zurückzukehren?

    Seit seinem Rausschmiss vor gut eineinhalb Wochen wurden Petitionen ins Leben gerufen, und auch der Cast der Guardians-Filme hat sich hinter den Regisseur gestellt, von dem sich 'Disney' aufgrund von zehn Jahre alten Tweets getrennt hat (mehr zu den Hintergründen: Guardians of the Galaxy Vol. 3 - Disney trennt sich von James Gunn). Theoretisch würde man meinen, dass das Thema für 'Disney' erledigt sei, zumal ihnen die Entscheidung aufgrund des Erfolgs, zu dem Gunn die Guardians of the Galaxy-Reihe geführt hat, sicherlich nicht einfach gefallen sein dürfte. Nun zurück rudern? Das hat nicht viel von Integrität.

    Und dennoch lässt ein Bericht von 'Variety' aufhorchen: "Quellen sagen, dass das Gefühl wächst, dass Gunn zurückgeholt werden könnte. Insbesondere deshalb, weil Marvel und Disney seit seinem Rauswurf ungewöhnlich viel Schweigen über seine Nachfolge verbreiten. Da die Produktion Anfang 2019 starten soll und Gunn gefeuert wurde, ging man davon aus, dass Marvel und Disney sich schnell rühren würden, um einen Ersatz zu finden. Zumal der Ersatz sicherlich noch einige Arbeiten am Drehbuch durchführen wird."

    Nun schnipst man sich einen Ersatzregisseur nicht einfach aus dem Ärmel, außerdem wäre es möglich, dass der Drehstart verschoben wird, auch wenn dies aufgrund des 'MCU'-Konstrukts eher unwahrscheinlich ist, folgen die Filme des 'Marvel Cinematic Universe' einer inhaltlichen Logik und bauen aufeinander auf, so dass die geplanten Kinostarttermine mehr oder weniger eingehalten werden sollten. Möglich ist eine Verschiebung dennoch.

    Auch ist unklar, ob Gunn zurückkehren wollen würde. Es gibt ja dann doch so etwas wie Stolz, der jemanden davon abhalten könnte, dies zu tun. Allerdings ist es bei soviel öffentlicher Unterstützung, insbesondere auch durch den Guardians-Cast, der sich mit einem offenen Brief für Gunn ausgesprochen hat, möglich, dass Gunn alleine nur für seine Kollegen oder Fans zurückkehren würde.

    Trotzdem lässt die Passage in dem Artikel von 'Variety' aufhorchen, wenn nicht sogar hoffen. Weiter heißt es dort im Text, dass 'Disney'-Chef Bob Iger derzeit im Urlaub sei, und eine Entscheidung bei seiner Rückkehr gefällt wird. Wir halten euch auf dem Laufenden.


    Quelle: Variety






    Mehr zum Thema

    1.927 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden