The Darkest Minds - Die Überlebenden - Unsere Kritik zur Jugenddystopie ist online

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The-Darkest-Minds-Die-Überlebenden.jpg
    Am 16. August 2018 startet The Darkest Minds - Die Überlebenden in den deutschen Kinos. Die Produzenten, die hinter dem Film stecken, lassen aufhorchen: Dan Cohen ("Stranger Things", "Arrival"), Dan Levine ("Arrival") und Shawn Levy ("Stranger Things", "Arrival") haben den Teenager-Survivalthriller, basierend auf der gleichnamigen Romanreihe von Alexandra Bracken, auf die Beine gestellt.

    Doch wie gut ist der Film, dem zudem einem vielversprechenden Stoff zugrunde liegt, geworden? Wir haben The Darkest Minds - Die Überlebenden bereits gesehen und verraten euch in unserer The Darkest Minds-Filmkritik, ob der Thriller in die Fußstapfen von Filmen wie "Die Tribute von Panem" treten kann.

    Die Regie von The Darkest Minds - Die Überlebenden übernahm Jennifer Yuh Nelson (Regie bei "Kung Fu Panda 3", Art Department für "Dark City") nach einem Drehbuch von Chad Hodge ("Wayward Pines").

    Als Darsteller werden hingegen Amandla Stenberg ("Die Tribute von Panem"), Mandy Moore, Harris Dickinson, Wallace Langham, Golden Brooks, Mark O'Brien, Patrick Gibson und Gwendoline Christie zu sehen sein.


    HandlungAls einige Teenager auf mysteriöse Weise beginnen, mächtige, übernatürliche Kräfte zu entwickeln, werden Sie von der Regierung als Bedrohung erklärt und inhaftiert. Die sechzehnjährige Ruby, eine der stärksten und mächtigsten der Jugendlichen, flieht aus dem Camp und stößt zu einer Gruppe durchgebrannter Teenager, die auf der Suche nach einem sicheren Ort sind. Bald muss die neu gefundene Familie feststellen, dass es in einer Welt, in der die mächtigen Erwachsenen sie betrogen haben, nicht reicht nur wegzulaufen. Die Teenager müssen den Kampf aufnehmen, um sich durch vereinte Kräfte die Kontrolle über ihre Zukunft zurück zu holen.







    Mehr zum Thema

    2.259 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden