Climax - Erster Trailer zu Gasper Noés verstörender Tanzparty

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Horror2.jpg
    Gaspar Noé ist bekannt für verstörende Werke. So schockierte er mit seinen umstrittenen Werken Love, Irreversible oder Enter The Void bereits zahlreiche Zuschauer. Sein einzigartiger visueller Stil und seine stets sich neuerfindenden Erzählstrukturen haben ihm allerdings auch eine verdiente Anzahl an Bewunderern beschert. Auf den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes stellte er sein neustes Werk Climax vor, was bemerkenswerte Reaktionen hervorrief. Die faszinierenden Tanzchoreografien und der Balanceakt zwischen den Freuden und den Abgründen des Lebens fesselte den Großteil der Zuschauer.
    Nun ist der erste lange Trailer zu Noés neustem Werk erschienen, der zumindest erahnen lässt, auf welchen Trip man sich bei dem Film einlässt.

    Im Zentrum von Climax steht eine Tanzgruppe, die zusammen ausgelassen feiert. Nachdem jemand LSD in die Bowle mischt weichen glücklichen Gefühle Paranoia, Wut und Angst.

    Für seinen Tanzfilm verpflichtete Noé zum großen Teil Tänzer. In der Hauptrolle ist Sofia Boutella zu sehen, die in den letzten Jahren durch Werke wie Kingsman, Die Mumie, Atomic Blonde oder zuletzt Hotel Artemis enorm an Popularität gewonnen hat. Laut Aussagen des Regisseurs, hat dieser allerdings keinen dieser Filme im Vorfeld gesehen, sondern Boutella engagiert, da sie zu den besten Tänzerinnen Frankreichs zählt.

    Am 06. Dezember 2018 wird Climax in den deutschen Kinos starten. Wer sich nicht so lange gedulden möchte, hat die Chance das Werk auf dem diesjährigen Fantasy Filmfest zu sehen, das zwischen dem 5. und 30 September 2018 in Berlin, München, Nürnberg, Frankfurt, Hamburg, Köln und Stuttgart für jeweils fünf bis elf Tage zu Gast sein wird.

    Erster Trailer zu Climax



    Ähnliche Themen

    1.274 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden