James Bond 25 - Christopher McQuarrie gerüchteweise als neuer Favorit auf Regieposten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • James Bond.jpg
    Kaum wurde bekannt, dass Danny Boyle nicht länger bei James Bond 25 Regie führen wird, da tauchen auch schon die ersten Gerüchte über potentielle Nachfolger auf. Angeblich ist der derzeitige Topfavorit als Boyle Nachfolger der "Mission: Impossible" Regisseur Christopher McQuarrie.

    Dieses Gerücht stammt von Variety Redakteur Justin Kroll, der dies auf Twitter bekannt gab. Nach "Mission: Impossible - Fallout" sei McQuarrie bei EON Productions nun ganz oben im Kurs das neueste Abenteuer des Doppel-Null Agenten zu leiten. Allerdings merkt Kroll auch an, dass McQuarrie einst sagte, dass er nur Filme drehen möchte die auf Eigenständigem Material basieren, statt Filme mit Vorlagen. Wobei er da bei "Mission: Impossible" wohl auch schon über seinen Schatten gesprungen ist, basiert die Filmreihe doch auf einer Fernsehserie aus den 1960ern.

    Ob Christopher McQuarrie wirklich der nächste James Bond Regisseur wird, dürfte wohl in nächste Zeit bekannt gegeben werden, sofern man den geplanten Drehstart am 3. Dezember 2018, und den Kinostart nächstes Jahr halten möchte.

    Das Drehbuch für den 25. James Bond Film kommt von John Hodge, der u.a. Boyles Kultfilm "Trainspotting" schrieb. Als Produzenten werden wie auch schon in den Jahren zuvor Michael G. Wilson und Barbara Broccoli auftreten.

    In Großbritannien soll der Film am 25. Oktober 2019 in die Kinos kommen, ein deutsches Startdatum gibt es noch nicht.



    Mehr zum Thema

    894 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden