The Big Bang Theory - Sitcom endet nach 12 Staffeln

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The Big Bang Theory.jpg
    Kaum zu glauben, aber das Ende ist tatsächlich nah. Die erfolgreichste Multicamera-Sitcom der Welt, The Big Bang Theory, wird nach ihrer zwölften Staffel im Mai zu einem Ende finden. Dies hat der US-Heimatsender CBS heute bestätigt.

    Die zwölfte Staffel wird demnächst auf CBS an den Start gehen, und wenn diese im Mai 2019 komplett gesendet wurde, ist somit das Ende der Nerd-Sitcom erreicht. Erfinder Chuck Lorre meint dazu: "Wir sind unteres Fans für die Unterstützung in den vergangenen zwölf Staffeln für immer dankbar. Wir, der komplette Cast, die Autoren und Crew, schätzen den Erfolg der Serie sehr und wollen eine großartige Staffel, ein Serienfinale, bringen, das die Serie zu einem epischen Ende bringen wird."

    Somit bringt es The Big Bang Theory in zwölf Staffeln auf insgesamt 279 Episoden. Die Darsteller der Serie, Johnny Galecki, Jim Parsons, Kaley Cuoco, Simon Helberg, Kunal Nayyar, Melissa Rauch und Mayim Bialik, gehören mit bis zu 900.000$ pro Episode zu den bestbezahlten Schauspielern überhaupt.

    Auch in der vergangenen elften Staffel ist The Big Bang Theory immer noch sehr erfolgreich und konnte in den USA durchschnittlich 18,9 Millionen Menschen vor dem Fernseher versammeln.

    In den USA startet die finale zwölfte Staffel am 24. September 2018, wann Pro Sieben den Abschluss der Serie in Deutschland ausstrahlen wird, steht derzeit noch nicht fest.

    Quelle: Deadline

    Mehr zum Thema

    1.175 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden