James Bond 25 - Nächstes Bond Abenteuer auf 2020 verschoben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • James Bond.jpg
    Nach den letzten Entwicklungen um den nächsten James Bond Film konnte man es fast schon ahnen: Das nächste Abenteuer des Agenten mit der Lizenz zum Töten wurde verschoben und soll nun nicht mehr 2019, sondern erst 2020 auf die Kinoleinwände kommen.

    Am Dienstag wurde bekannt gegeben, dass Danny Boyle nicht länger als Regisseur für den 25. James Bond Film zur Verfügung steht. Als Grund wurden kreative Differenzen genannt, worin genau diese bestanden, wurde jedoch nicht konkretisiert.

    Die Produktion zu James Bond 25 sollte eigentlich am 3. Dezember 2018 starten, dies ist nun nicht mehr der Fall. Bisher gibt es von offizieller Seite weder die Verkündung eines neuen Regisseurs, noch wer als Anwärter auf den Post gilt. Zuletzt ging das Gerücht um, dass der "Mission: Impossible" Regisseur Christopher McQuarrie das neueste Doppel-Null Abenteuer inszenieren könnte, doch auch hier gibt es noch keine offiziellen Äußerungen.

    Somit ist bisher nur die Beteiligung von Daniel Craig sicher, der zum wahrscheinlich letzten Mal in die Rolle des britischen Geheimagenten schlüpfen wird, sowie die der Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli. Das ursprüngliche Drehbuch stammte von John Hodge, der bisher öfters mit Danny Boyle zusammen gearbeitet hatte. Ob dieses weiterhin genutzt wird ist derzeit noch unbekannt.

    Ursprünglich sollte James Bond am 25. Oktober 2019 in die britischen Kinos zurückkehren, doch nach den neuesten Entwicklungen wird dies jetzt erst 2020 der Fall sein.

    Quelle: Comingsoon

    Mehr zum Thema

    1.378 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden