The Nun - Unsere Kritik zum Nonnenhorror ist da

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The Nun.jpg
    Bevor die Nonne Valak in "The Conjuring 2" anfing ihren Schrecken zu verbreiten, nahm in The Nun alles seinen Anfang. Als Teil des "Conjuring" Horror-Universums erzählt Regisseur Corin Hardy ab heute, dem 06. September 2018, die Ursprungsgeschichte von Valak. In den Hauptrollen sind Taissa Farmiga, Demian Bichir, Jonas Blouquet und als titelgebende Nonne wieder Bonnie Aarons zu sehen.

    Als sich eine junge Nonne in einem abgeschiedenen rumänischen Kloster das Leben nimmt, schickt der Vatikan zwei interne Ermittler: einen Priester, der durch seine Vergangenheit traumatisiert ist, und eine Novizin, die demnächst ihr Ordensgelübde ablegen soll. Gemeinsam decken sie das sündhafte Geheimnis der Klostergemeinschaft auf. Dabei wird nicht nur das Leben der beiden bedroht, sondern auch ihr Glaube, ja, sogar ihre Seelen stehen auf dem Spiel, denn sie werden mit einer bösartigen Macht konfrontiert, die die Gestalt ebenjener dämonischen Nonne annimmt, die das Publikum bereits in "Conjuring 2" in Angst und Schrecken versetzt hat. So entwickelt sich das Kloster zum grausigen Schlachtfeld der Lebenden und der Verdammten.

    Wir haben uns die Ursprünge Valaks angesehen, und verraten euch in unserer Filmkritik zu The Nun, ob es sich lohnt dem schaurigen Kloster einen Besuch abzustatten, oder ob ihr lieber in daheim in Sicherheit bleiben solttet.


    Trailer zu The Nun



    2.936 mal gelesen

Kommentare 1

  • Benutzer-Avatarbild

    ManWithTheGun -

    Quod Erat Demonstrandum. Warum muss auf Biegen und Brechen immer alles bis zum Erbrechen ausgeschlachtet werden...