Birds of Prey - Mary Elizabeth Winstead schließt sich dem Cast an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DC NEU.jpg
    Nachdem wir euch gestern schon den Kinostart für Birds of Prey mitteilen konnten, gibt es nun auch direkt noch eine neue Castingmeldung hinterher. So haben sich die beiden Schauspielerinnen Mary Elizabeth Winstead und Jurnee Smollett-Bell dem Film angeschlossen. Winstead wird die Rolle der Huntress übernehmen, während Smollett-Bell in die Rolle von Black Canary schlüpfen wird.

    Huntress war während ihrer ersten Comicauftritte Helena Wayne, die Tochter von Batman und Catwoman. In den 1980ern wurde dies jedoch geändert, sie hieß fortan Helena Bertinelli, die Tochter eines Mafia-Bosses. Nach dem Tod ihrer Familie wurde sie zu Black Canary um das Verbrechen zu bekämpfen. Black Canary wiederum ist Dinah Drake, bzw. Dinah Laurel Lance. In den früheren Ausgaben hatte sie keine besonderen Fähigkeiten, aber in späteren Erscheinungen wurde sie zu einer weltklasse Martial Arts Kämpferin mit einem Sonarschrei als Superkraft.

    Neben Mary Elizabeth Winstead und Jurnee Smollett-Bell ist bislang Margot Robbie für die Hauptrolle der Harley Quinn gesetzt, die diese Rolle bereits in "Suicide Squad" verkörperte.

    Für die Regie der Comicverfilmung wird Cathy Yan verantwortlich sein. Das Drehbuch stammt von Christina Hodson, welche auch das Skript für den geplanten "Batgirl"-Film verfasst. Die Story soll auf der Comicreihe "Birds of Prey" von 'DC' basieren.

    Zur Handlung von Birds of Prey ist noch nichts bekannt, aber Harley Quinn wird es gemeinsam mit Huntress, Black Canary und Renee Montoya mit dem Gegner Black Mask aufnehmen (mehr zu Black Mask erfahrt ihr hier: Birds of Prey - Black Mask soll Harley Quinns Gegenspieler werden).

    Birds of Prey wird am 7. Februar 2020 in den US-Kinos starten. In Deutschland werden wir die 'DC'-Comicverfilmung sicherlich im gleichen Zeitraum zu sehen bekommen, vermutlich sogar schon am 6. Februar 2020, da die deutschen Kinostarts jeweils an Donnerstagen sind, während die Filme in den USA meist freitags anlaufen.

    Quelle: Comingsoon

    Mehr zum Thema

    1.359 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden