Pinocchio - Guillermo del Toro verfilmt für Netflix das Lange-Nase-Märchen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Netflix.jpg
    Der Academy Award-Gewinner Guillermo del Toro wird sein Animations-Spielfilmdebüt bei Netflix geben. Für sein Stop-Motion-Musical Pinocchio verantwortet er auch das Drehbuch und ist als Produzent tätig. Pinocchio wird del Toros nächstes Spielfilmprojekt nach "Shape of Water", mit dem er 2018 vier Academy Awards u.a. für den besten Film und die beste Regie gewann. Die Neuerzählung des klassischen Märchens Pinocchio siedelt Guillermo del Toro im Italien der 1930er Jahre an.

    Mit Pinocchio wird die intensive Arbeitsbeziehung zwischen Netflix und del Toro weitergeführt: Mit der Emmy-prämierte Serie "Trolljäger", "3 von oben", ab 21. Dezember 2018 auf Netflix, und "Wizards", ab 2019 zu sehen, kreierte er bereits die "DreamWorks Geschichten aus Arcadia"-Trilogie. Del Toro ist außerdem der Schöpfer der demnächst erscheinenden Netflix Serie "Guillermo del Toro Presents 10 After Midnight".

    Pinocchio wird produziert von Guillermo del Toro, der Jim Henson Company und ShadowMachine ("BoJack Horseman"), welche die Stop-Motion-Animationen entwickeln. Neben del Toro wird der Film von Lisa Henson, Alex Bulkley von ShadowMachine, Corey Campodonico und Gary Ungar von Exile Entertainment produziert. Blanca Lista ist Co-Produzentin. Patrick McHale ("Hinter der Gartenmauer", "Adventure Time - Abenteuerzeit mit Finn und Jake") schreibt zusammen mit del Toro das Drehbuch. Mark Gustafson ("Der fantastische Mr. Fox") ist als Co-Regisseur tätig, Guy Davis fungiert als Co-Produktionsdesigner und lässt sich von Gris Grimlys ursprünglicher Gestaltung der Pinocchio-Charaktere inspirieren. Die Puppen werden von Mackinnon und Saunders ("Corpse Bride - Hochzeit mit einer Leiche") erschaffen. Die Produktion von Pinocchio soll diesen Herbst beginnen.

    Guillermo del Toro: „Keine Kunstform hat mein Leben und meine Arbeit so beeinflusst wie die Animation, und zu keinem anderen Charakter der Filmgeschichte führe ich eine so tiefe, persönliche Beziehung wie zu Pinocchio. Unser Pinocchio ist eine unschuldige Seele mit einem gefühllosen Vater und verirrt sich in eine Welt, die für ihn nicht greifbar ist. Er lässt sich auf eine außergewöhnliche Reise ein, die ihm ein tiefes Verständnis für seinen Vater und die reale Welt verschafft. Seit ich denken kann, wollte ich diesen Film machen. Nach der großartigen Erfahrung mit "Trolljäger" bin ich sehr dankbar, dass das talentierte Team von Netflix mir diese einmalige Chance gibt, einem Publikum auf der ganzen Welt meine Version dieser eigenartigen Puppe, die zu einem echten Jungen wird, näherzubringen.”

    Melissa Cobb, Vize-Präsidentin von Kids and Family bei Netflix: „Im Laufe seiner herausragenden Karriere hat Guillermo del Toro immer wieder aufs Neue sein Können darin bewiesen, Menschen mit seinen magischen Welten und unvergesslichen, großartigen Charakteren zu inspirieren – von den Monstern in "Pans Labyrinth" zum menschenähnlichen Wasserwesen aus "Shape of Water". Wir sind unglaublich glücklich, unsere Beziehung mit Guillermo zu vertiefen und wissen, dass seine zutiefst berührende Version von Pinocchio von Netflix Zuschauern auf der ganzen Welt ins Herz geschlossen wird.”

    Quelle: Pressemitteilung

    562 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden