The Man from Nowhere - "John Wick"-Autor schreibt das amerikanische Remake

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • The-Man-from-Nowhere.jpg
    New Line wird in Zusammenarbeit mit der koreanischen Produktionsfirma CJ Entertainment ein amerikanisches Remake des viel gefeierten Actionfilms The Man from Nowhere auf den Weg bringen. Das südkoreanische Original avancierte 2010 in seinem Heimatland zum erfolgreichsten Film des Jahres und konnte auch über dessen Grenzen hinaus zahlreiche Fans begeistern. Wenig verwunderlich, dass Hollywood daran interessiert ist, den Stoff auch einem breiten amerikanischen Publikum zugänglich zu machen. Mit der Verpflichtung von John Wick-Autor Derek Kolstad nimmt die Produktion interessante Formen an. Denn der Drehbuchautor kennt sich mit actionhaltigem Stoff hervorragend aus. Nicht nur steuerte er die Drehbücher zu den Actionfeuerwerken John Wick und dessen Fortsetzung John Wick: Kapitel 2 bei, sondern verantwortet auch das Script für den dritten Teil der Reihe, der dazugehörigen geplanten Serie The Continentel und der Serienadaption des Videospiels Hitman. Somit dürfte Kolstad noch reichlich Erfahrungen sammeln, um The Man from Nowhere gerecht zu werden.

    Das südkoreanische Original wurde geschrieben und inszeniert von Lee Jeong-beom (No Tears for the Dead) und handelt von einem zurückgezogenen Pfandleiher, der sich eines Tages mit einem jungen Mädchen anfreundet. Als diese von einem Drogen- und Organhandelring entführt wird, macht er sich auf den Weg, um seine einzige Freundin zu retten. Seine blutige Vergangenheit eröffnet ihm die dafür nötigen skrupellosen Mittel.

    Won Bin (Brotherhood) und Kim Sae-ron (Manhole) erweckten die ungewöhnliche Freundschaft zweier einsamer Seelen einfühlsam zum Leben. Wer in deren Fußstapfen treten könnte, ist bisher nicht bekannt.

    Zuletzt hat sich New Line die Rechte für ein Remake des koreanischen Zombie-Hits Train to Busan gesichert. Darüber hinaus sind bereits Remakes zum Gangsterfilm A Bittersweet Life und dem Psychothriller Hide and Seek in Arbeit.

    The Man from Nowhere würde sich dann in die Liste der bereits erschienen amerikanischen Remakes koreanischer Filme einreihen, die mit Mirrors (koreanisches Original: Into the Mirror), Das Haus am See (koreanisches Original: Il Mare - Das Haus am Meer), Der Fluch der 2 Schwestern (koreanisches Original: A Tale of two Sisters), My Sassy Girl (koreanisches Original: My Sassy Girl), Oldboy (koreanisches Original: Oldboy) und Possession (koranisches Original: Addicted) qualitativ stark schwankende Auffrischungen erfahren haben.

    Deutscher Trailer des südkoreanischen Originals


    Ähnliche Themen

    Nachrichtenbild: The Man from Nowhere © 2018 Splendid Film

    446 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden