Stan Lee - Stan the Man mit 95 Jahren verstorben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Marvel
    Auch wenn man Stan Lee aufgrund der obligatorischen Cameoauftritte in den letzten Jahren in jeder 'Marvel'-Verfilmung gesehen hat, so ist das Comic-Urgestein bereits 95 Jahre alt gewesen. Aufgrund seines hohen Alters und seinem nicht mehr ganz optimalen Gesundheitszustand entschied man sich schon zuletzt dafür, dass er seltener nach Atlanta fliegt, um dort gleich mehrere seiner berühmten Cameos für gleich mehrere Filme abzudrehen, da die Strapazen der vielen Fliegerei nicht mehr mit seiner Fitness kompatibel waren.

    Nun ist Lee am heutigen Tage nach einem medizinischen Notfall in Los Angeles verstorben, wie seine Tochter mitteilte.

    Lee war eine Ikone der Comicwelt und schuf - zum Teil in Zusammenarbeit, zum Teil alleine - für 'Marvel' als Zeichner und Redakteur so manchen Superhelden: So verantwortet er unter anderem Figuren wie Spider-Man, Black Panther, Iron Man, Hulk, Ant-Man, Daredevil und die X-Men.

    Lee, der als Stanley Martin Lieber geboren wurde, kreierte 1941 die Lückenfüllergeschichte "Captain America Foils the Traitor's Revenge", welche in Captain America Comics #3 erschienen ist. Hier trat Lee das erste Mal unter seinem berühmten Pseudonym auf.

    Nach dem Zweiten Weltkrieg, in dem er diente, hat er sich erneut den Comics zugewendet und arbeitete viel mit Jack Kirby zusammen, mit dem er 1961 die Fantastic Four erschuf. Es folgten weitere Charaktere wie Hulk, Iron Man, Thor oder die X-Men. Daredevil entstand aus einer Zusammenarbeit mit Bill Everett, mit Steve Ditko hingegen wurden Doctor Strange und Spider-Man ins Leben gerufen.









    Quelle: E! Online






    Mehr zum Thema

    986 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden