Blade Runner - Black Lotus - Animeserie geplant

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Blade Runner.jpg
    Das Blade Runner-Franchise bekommt weiteren Zuwachs: Geplant ist eine Animeserie, die auf dem Sender 'Adult Swim' in den USA zu sehen sein wird. Der Kabelsender hat sich mit der 'Alcon Television Group' und dem Animespezialisten 'Crunchyroll' zusammengeschlossen, um die Serie zu produzieren.

    Blade Runner - Black Lotus, so der geplante Titel, soll 13 halbstündige Episoden umfassen und im Jahr 2032, also zwischen Ridley Scotts "Blade Runner" (1982) und Denis Villeneuves "Blade Runner 2049" (2017), spielen. Einige bekannte Charaktere sollen Auftritte in der Serie haben.

    Die Regie von Blade Runner - Black Lotus übernehmen Shinji Aramaki und Kenji Kamiyama.

    Ganz neu ist das Thema "Anime" für Blade Runner nicht: Es gibt bereits drei Kurzfilme, die die Brücke zwischen "Blade Runner" und "Blade Runner 2049" schließen. Der Regisseur von "Blade Runner Black Out 2022", Shinichiro Watanabe, wird bei der neuen Serie beteiligt sein.

    'Adult Swim' wird die Serie überall außer in Asien ausstrahlen. Diese Version wird eine englische Synchronfassung sein. 'Crunchyroll' wird Blade Runner - Black Lotus hingegen all seinen Abonnenten auf der ganzen Welt zur Verfügung stellen.


    Quelle: Indiewire

    1.048 mal gelesen

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden