A Quiet Place 2 - John Krasinski kehrt als Regisseur zurück und der Kinostart ist bekannt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • A Quiet Place.jpg
    Seit längerer Zeit ist bekannt, dass Paramount seinem sehr erfolgreichen Horrorfilm A Quiet Place ein Sequel spendieren wird. Nun hat der Regisseur und Hauptdarsteller des ersten Teils John Krasinski über seinen offiziellen Instagram Account verkündet, dass er als Regisseur für die Fortsetzung zurückkehren wird. Zudem hat Krasinski den Kinostart des mit Spannung erwarteten Films verkündet. Die Fortsetzung von A Quiet Place wird in den USA am 15.05.2020 in den Kinos starten. Der deutsche Release wird vermutlich wie schon beim ersten Teil zeitnah erfolgen.

    Bei weltweiten Einnahmen von über 334 Millionen US-Dollar und Produktionskosten um die 17 Millionen US-Dollar war es nur eine Frage der Zeit, dass Paramount ein Sequel so schnell wie möglich produzieren wird. John Krasinski wird neben der Regie auch noch das Drehbuch übernehmen. Michael Bay (Transformers), Andrew Form und Brad Fuller (Ouija, The Purge, Texas Chainsaw Massacre) werden unter dem Label Platinum Dunes den Film wieder produzieren.

    Im ersten Teil übernahmen in John Krasinski und seine Ehefrau Emily Blunt die Hauptrollen. Als weitere Darsteller waren zudem noch Noah Jupe und Millicent Simmonds zu sehen. Ob die Darsteller des Erstlings zurückkehren werden, oder ob neue Charaktere im Zentrum der Handlung stehen werden, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

    Die Welt ist von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die Jagd begeben. Nur Wenigen gelang es, der Bedrohung zu entkommen und zu überleben. Der Preis hierfür ist jedoch hoch: Ihr gesamter Alltag ist darauf ausgerichtet, sich vollkommen lautlos zu verhalten, denn das kleinste Geräusch könnte ihr Ende bedeuten. „Mach bloss kein Geräusch!“ – mit dieser Regel konnte ein Familienvater das Überleben seiner Liebsten bislang sichern. Bislang…




    Weitere Quellen: Deadline

    749 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden