Terminator: Dark Fate - Offizieller Titel zur direkten "Terminator 2"-Fortsetzung bestätigt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Terminator-6.jpg
    'Paramount Pictures' hat den bisherigen Arbeitstitel "Dark Fate" zum mittlerweile sechsten Teil der Terminator Reihe als Filmtitel bestätigt. "Terminator: Dark Fate" startet am 30. Oktober 2019 in den deutschen Kinos und bildet die direkte Fortsetzung zum zweiten Teil "Terminator 2: Tag der Entscheidung". Die Fortsetzungen "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen" (2003), "Terminator: Die Erlösung" (2009) und "Terminator Genisys" (2015) werden dabei ignoriert und existieren offiziell im Kanon nicht mehr!

    Diese Entscheidung dürften die meisten Fans sicherlich begrüßen, da es nach dem zweiten Teil stetig abwärts ging. Die Rechte an "Terminator" liefen vor ein paar Jahren aus und gingen an James Cameron, den Schöpfer und Regisseur der beiden ersten Teile, zurück. Cameron nahm (leider) für Terminator: Dark Fate aus zeitlichen Gründen aber nicht selbst auf dem Regiestuhl platz, überwacht "sein Baby" aber aktiv als ausführender Produzent und zeichnete sich auch mit verantwortlich am Drehbuch. Mit Tim Miller konnte er aber immerhin einen nicht ganz unbekannten Nachfolger für den Regieposten verpflichten. Miller ist zumindest im Bereich Action nicht ganz unerfahren, immerhin sorgte er 2016 mit "Deadpool" für Aufsehen. Mit der Marvel-Comicverfilmung gelang Miller ein beachtlicher Erfolg, immerhin mauserte sich der Film zu einem der erfolgreichsten R-Rated (vergleichbar mit der deutschen FSK16 Einstufung) Filme aller Zeiten!

    Ob ihm dieser Erfolg auch mit Terminator: Dark Fate gelingt, bleibt abzuwarten. Bisher kann man den Film nur schwer einschätzen, da bis auf ein paar Promo-Bilder (siehe weiter unten im Artikel) kein offizielles Material zum Film existiert. Ebenso ruhig verhält es sich mit Informationen zur Handlung. Immerhin plauderte (Haupt)Darsteller Arnold Schwarzenegger vor kurzem in einem Interview über das ungefähre Filmbudget. Dieses gab Schwarzenegger mit ca. 170 Mio US Dollar an, wobei hier noch nicht alle Kosten mit eingerechnet sind. Zum Beispiel sind hier noch nicht die finalen Ausgaben für die Computereffekte (CGI) mit eingerechnet. Es ist durchaus möglich, dass das Budget letztendlich sogar im 200 Mio US Dollar Bereich liegt, was wirklich beachtlich wäre. Immerhin sprechen wir hier über einen Film, der vermutlich in den USA ein R-Rating erhalten wird und dessen Vorgänger "Terminator Genisys" nicht wirklich die Kinokassen klingeln lies.

    Es bleibt also weiterhin spannend, in welche Richtung ein erster Teaser oder Trailer einschlägt. Wenn es nach unserer Redaktion ginge, dann gerne mehr nach "Terminator 1" und "Terminator 2". Wir halten euch weiter auf dem Laufenden.


    Hauptdarsteller & erste Infos zur Handlung
    Wie im Vorfeld bereits bekannt war, kehrt Linda Hamilton in Terminator: Dark Fate in ihrer ikonischen Rolle als Sarah Connor zurück. Neu dabei ist unter anderem Mackenzie Davis ("Blade Runner 2049"), die als Attentäterin aus der Zukunft eine Schlüsselrolle spielen soll. Die kolumbianische Schauspielerin Natalia Reyes hat in Terminator: Dark Fate die Rolle von Dani Ramos übernommen, eine junge Frau Anfang 20, die aus Mexico City stammt und in einer Nachbarschaft der Arbeiterklasse aufgewachsen ist. Dani Ramos wird als unabhängige Frau beschrieben, die an die Familie glaubt. Sie ist nicht unbedingt belesen, aber hat sich auf der Straße bislang gut durchgeschlagen, so dass sie keineswegs auf den Kopf gefallen ist. Auch in den wenn die Situation sehr düster ausschaut, findet sie ein wenig Licht. Im Film wird sie sich im Kampf zwischen Mensch und Maschine wiederfinden.

    Gabriel Luna ("Agents of SHIELD") hingegen wird einen Terminator mimen, während Diego Boneto unterdessen in die Rolle von Danis Bruder schlüpfen wird. Und natürlich kehrt auch Arnold Schwarzenegger zurück zu dem Franchise, das ihn einst groß gemacht hat. Die Regie von Terminator: Dark Fate übernahm "Deadpool"-Regisseur Tim Miller, da Schöpfer James Cameron zurzeit mit der Produktion seiner "Avatar"-Sequels beschäftigt ist. Cameron zieht aber als Produzent im Hintergrund die Fäden und hat den sechsten Film des Terminator-Franchises mitentwickelt. Auch David Ellison von 'Skydance' ist als Produzent tätig. Billy Ray ("Captain Phillips", "Die Tribute von Panem - The Hunger Games") verpasste dem Drehbuch den letzten Schliff. Die Story stammt von James Cameron, Tim Miller und David Ellison.

    Der deutsche Kinostart des Films ist derzeit für den 30. Oktober 2019 geplant.

    Quelle: Deadline



    Erstes offizielles Bild aus Terminator: Dark Fate

    Natalia Reyes, Mackenzie Davis und Linda Hamilton (v.l.n.r.)
    © 2018 20th Century Fox

    Mehr zum Thema

    1.235 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden