ANZEIGE

Dumbo - Unsere Kritik zur Neuauflage des fliegenden Elefanten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dumbo-Filmkritik.jpg
    Erstmals 1941 flog der fliegende Elefant Dumbo über die Kinoleinwand. 78 Jahre später setzt Disney Regisseur Tim Burton an eine Realverfilmung des alten Stoffes und schickt den Elefanten erstmals in (fast) fotorealistischer Optik über die Leinwand.

    Der Zirkus von Max Medici (Danny DeVito) hat schon bessere Zeiten gesehen. Und nun gibt es auch noch einen neugeborenen Elefanten, dessen übergroße Ohren ihn zur Zielscheibe für Hohn und Spott machen. Der ehemalige Zirkusstar Holt Farrier (Colin Farrell), gerade aus dem Krieg zurückgekehrt, soll Abhilfe schaffen. Und als Holts Kinder Milly (Nico Parker) und Joe (Finley Hobbins) herausfinden, dass Dumbo fliegen kann, setzt nicht nur die angeschlagene Zirkustruppe ihre Hoffnungen in den kleinen Dickhäuter. Der überzeugungskräftige Unternehmer V.A. Vandevere (Michael Keaton) wittert das große Geld und will Medici überreden, den kleinen Dumbo als Attraktion für seinen Vergnügungspark zu verkaufen….

    Tim Burton hat für das Vorhaben einen Namhaften Cast rund um Colin Farrell, Danny DeVito, Michael Keaton, Eva Green und Alan Arkin zusammengetrommelt. Doch können all diese Topstars auch für einen guten Film garantieren? Wir sind bereits mit Dumbo abgehoben und haben uns den äußerst bunten Film mal etwas genauer angesehen und einen Blick hinter die knalligen Farben geworfen. Warum das dort gesehene so erschütternd ist, erfahrt ihr natürlich wie immer in unserer Filmkritik zu Dumbo.

    Dumbo startet in Deutschland am 28. März 2019 in den Kinos.

    Trailer zu Dumbo



    1.841 mal gelesen

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare 0

Keine Kommentare vorhanden